Justice League of America #1: Rebirth Special

| 8. Dezember 2017 | 0 Comments

Justice League of America #1: Rebirth Special von Steve Orlando bietet die Vorgeschichte zum neuen Justice League of America, das von Batman zusammengestellt wird. Die neuen Mitglieder Vixen, The Atom, Killer Frost und The Ray werden, mit ihren zum Teil neuen Hintergrundgeschichten, ausführlich vorgestellt. Als The Atom ist Ryan Choi in seinem Kostüm zu sehen.

Justice League of America #1: Rebirth Special, Rechte bei Panini Comics

Justice League of America #1: Rebirth Special, Rechte bei Panini Comics

Justice League of America #1: Rebirth Special ist die Vorgeschichte zur neuen Serie Justice League of America mit Batman, Black Canary, Killer Frost, Ray, Vixen, Atom und Lobo, wobei Killer Frost Mitglied von Maxwell Lords Team aus dem Event Justice League vs. Suicide Squad war. Batman hat nicht zum ersten Mal ein Team gegründet, wie einst die Outsiders. Ja, es ist nicht mal seine erste Gründung einer Justice League und das Team versammelt nicht die bekanntesten Helden. Abgesehen von Batman sind mit Vixen, The Atom, wenngleich es damals Ray Palmer war und mit Black Canary gleich drei weitere ehemalige Justice League Mitglieder mit an Bord.

Das Team ist alles andere als homogen, wobei es schon immer innerhalb der Justice League Spannungen gab, wobei diese Mitglieder mit Flash, Superman, Wonder Woman,…. aus echten Helden besteht, die ein gemeinsames Ziel eint. Das JLA besteht aus Superhelden, Schurken und einiges dazwischen und noch ist es nicht immer klar, wo ihre Loyalität liegen werden. Zusätzlich treten die ersten Spannungen zu Tage, was aber auch interessantere Geschichten bedeutet und man kann gespannt sein, wie sich das Team bei seiner ersten Bewährungsprobe verhalten wird.

Ein Teammitglied, das mich ziemlich irritiert ist der außergalaktische Kopfgeldjäger Lobo. Ich habe seine Abenteuer vor allem in den 1990ern verfolgt und seine zynische, derbe Art stellt sogar Guy Gardner in den Schatten, wobei der sich hier recht streichelweich für seine Verhältnisse gibt. Auch vermisse ich Ray Palmer, wobei er sich ziemlich gewandelt hat, und durch seine Verjüngung und die tragische Beziehung zu seiner Ehefrau ein anderer Mensch ist. Doch netterweise findet sich am Ende des Comics ein Ausblick und dort begegnen wir ihm wieder. Killer Frost war einst ein Feind von Firestorm, jetzt ist sie fast mehr eine tragische Heldin und dieser Konflikt wird in ihrer Geschichte nett dargestellt. Vixen hat eine ziemliche Neuinterpretation ihrer Hintergrundgeschichte erhalten und mit The Ray wurde ich, muss ich gestehen, noch nie wirklich warm. Ich halte ihn für einen ziemlich unspektakulären Superhelden.

Justice League of America #1: Rebirth Special (JLA Rebirth #1, JLA Rebirth: Vixen, JLA Rebirth: The Atom, JLA Rebirth: Killer Frost, JLA Rebirth: The Ray) versammelt Batmans neues JLA-Team mit Lobo und Black Canary. Batman will ein neues, absolut ungewöhnliches Heldenteam als Justice League of America in die ewige Schlacht gegen das Böse führen. Er setzt sogar auf den galaktischen Kopfgeldjäger Lobo und die schlagfertige Black Canary. Doch wer sind die anderen Rekruten für die neue JLA? Vorhang auf für die Geschichten von Vixen, Atom, Killer Frost und Ray. Die Geschichten wurde von Steve Orlando und Jody Houser geschrieben, sowie von Joe Prado, Ivan Reis, Jamal Campbell, Andrew T MacDonald, Mirka Andolfo und Stephen Byrne gezeichnet.

Der US-amerikanische Comicautor Steve Orlando hat nach der Serie Midnighter nun bei DC Rebirth für Supergirl und für die Justice League of America Serie geschrieben. Bei beiden Comicserien ist er einer der Stammautoren. Es hat bei DC Rebirth aber auch schon für die Serien Detective Comics, Batman und Nightwing geschrieben.

Der brasilianische Comic Zeichner Ivan Reis hat neben Chaos! Comics, Marvel Comics vor allem für DC Comics gearbeitet und zählt durch seine klaren Darstellungen zu den Lieblingszeichnern von Geoff Johns und hat mit ihm an zahlreichen Comics gearbeitet. Bekannt wurde er vor allem auch durch seine Mitwirkung an den DC Comics Events Blackest Night, Brightest Day und Multiversity, aber auch für seine Zeichnungen an der Justice League Serie.

Justice League of America #1: Rebirth Special ist ein Comic-Sammelband der deutschsprachigen Sonderausgaben zur US-Serie Justice League of America von DC Comics. Der Comic-Sammelband wird von Panini Comic herausgebracht und erscheint am 07. November 2017.
85 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
die Vorgeschichte der neuen JLA ist hilfreich
Killer Frost und Vixen sind zwei sehr gute Geschichten
eine spannende Mischung unterschiedlicher Mitglieder
Batman ist mehr ein Mentor als im Mittelpunkt
Negatives
Batmans Motive für eine Gründung werden nicht erklärt
Nicht für jedes Teammitglied gab es ein eigenes Comic

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.