Justice League of America #1 + #2

| 23. Juni 2016 | 0 Comments

Justice League of America #1 + #2 von Comicautor und -zeichner Bryan Hitch ist nicht nur der Start einer neuen Comicserie über wohl eine der bekanntesten Superheldengruppen unserer Zeit, sondern markiert auch die Abkehr eines Grundsatzes der seit dem großen DC Comics Relaunch The New 52 vorherrschend war, die gemeinsame Kontinuität aller Comic-Serien.

Comic Cover - Justice League of America #1 + #2, Rechte bei Panini Comics

Justice League of America #1 + #2, Rechte bei Panini Comics

Justice League of America #1 + #2 bietet eine neue Möglichkeit für Altmeister Bryan Hitch sich nach Lust und Laune auszutoben, ohne auf die übliche Kontinuität Rücksicht nehmen zu dürfen. Was mehr Freiheit für einzelne Künstler bietet, bedeutet aber auch mehr Chaos für den Leser. Für den Gelegenheitsleser ist aber die Kontinuität eher störend, man musste teilweise gleichzeitig mehrere Serien lesen um die Übersicht zu behalten. Für regelmäßige Leser war das DC Universum mit seinen aufeinander abgestimmten Geschichten natürlich eine sehr spannende Welt.

Bryan Hitch stellt kurz das Team vor und wirft es gleich ins Haifischbecken. Ein Hinterhalt und ein mysteriöses Duo treten gleich zu Beginn auf und dann taucht etwas aus Kryptons Vergangenheit auf dass die Welt nachhaltig ändern wird. Dabei bringt Bryan Hitch auch die Klassiker, wie den ewig misstrauischen Batman. Der Unfall von Barry und Hal ist zwar ein wenig unglaubwürdig, führt aber zu spannenden Ereignissen. Noch lässt sich nicht ahnen wohin die Serie sich mit der ersten Storyline Macht und Ruhm entwickeln wird, aber es wird ein echt großes Ding.

Justice League of America #1 (Justice League of America #1) bietet neue Abenteuer des größten Superhelden-Teams der Erde, erdacht und gezeichnet von Superstar Bryan Hitch. Selbst Batman ist die mysteriöse Infinity Corporation ein Rätsel, welche die Helden der JLA in eine verheerende Schlacht mit dem Energiesauger Parasit lockt. Doch nachdem Superman viele Tode stirbt, erscheint ein Lichtblick am Himmel. Sollte diese göttliche Erlösung wirklich von Supermans Heimatwelt Krypton stammen?

Justice League of America #2 (Justice League of America #2 – #3) erzählt von einem neuen Gott, welcher zur Erde gekommen ist und sein Name ist Rao! Die altkryptonische Gottheit steigt zur Erde hinab und bringt den Menschen nur Gutes. Doch während Superman vor Freude schier überwältigt ist, regt sich in Batman nur großes Misstrauen. Green Lantern und Flash verschlägt es mittlerweile auf einen fremden Planeten, der doch unmöglich Krypton sein kann. Und was geschieht in Atlantis und auf dem Olymp?

Justice League of America #1 + #2 wurde von Bryan Hitch geschrieben und gezeichnet. Der britische Comickünstler Bryan Hitch begann mit 17 bereits Comics für Marvel UK zu schreiben. In den 1980er begann er seine Karriere bei den großen US-amerikanischen Verlagen Marvel Comics und DC Comics. Er wurde besonders für seine Arbeiten an den Serien The Authority, Captain America: Reborn, The Ultimates und Justice League One Million bekannt.

Justice League of America #1 + #2 sind die ersten beiden Hefte mit der deutschsprachige Ausgabe der gleichnamigen US-Serie. JLA #1 erscheint am 19. April 2016 und JLA #2 erscheint am 07. Juni 2016 bei Panini Comics.
80% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine JLA Serie gelöst vom üblichen DC Universum
Bryan Hitch zeigt seine große Bandbreite als Erzähler
Bryan Hitch hat einen sehr comicartigen Zeichenstil
viele große Ereignisse bahnen sich an
Negatives
Gesichter der Superhelden gewöhnungsbedürftig, wirken unbekannt
offen wohin sich die Geschichte entwickeln wird

Tags: , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.