Jahresrückblick 2015

| 31. Dezember 2014 | 0 Comments

2015 war ein spannendes und ereignisreiches Jahr. Wir haben im zweiten Jahr unseres Bestehens wesentlich mehr Artikel veröffentlicht und haben zahlreiche Leser dazugewonnen, was uns sehr freut uns stolz macht. Im Folgenden gibt es einen kleinen Jahresrückblick aus Sicht der Weltenraum Redaktion.

Wir haben uns überlegt, wie wir diesen Jahresrückblick aufbauen wollen und haben uns entschieden die Highlights aus jedem einzelnen Genre zu beleuchten und auf die wichtigsten Begebenheiten einzugehen. Wir werden mit den Büchern starten und dann über Comics zu den Filmen gehen. Zum Schluss kommen die Konsolengames und Brettspiele.

Es gab auch heuer wieder zahlreiche neue Bucherscheinungen und wir haben versucht den Fokus auf den österreichischen Markt zu legen und werden im Jahr 2015 noch stärker über österreichisches Verlage und Autoren berichten. Zu den interessantesten Neuerscheinungen gehörten die Bücher Als Hitler unser Nachbar war über die Erinnerungen des Nachbars an seine Kindheit im Nationalsozialismus, vom deutsch-britischen Historiker Edgar Feuchtwanger und dem französischen Autor und Publizist Bertil Scali, sowie das wunderschön gestaltete und praktische Handbuch Stand Up – Feminismus für Anfänger und Fortgeschrittene von Julia Korbik, welches einen gelungenen Einstieg in den Feminismus bietet.

Bei den Comics stand heuer alles im Zeichen des großen DC Events „Forever Evil“ von Panini Comics, der einschneidende Veränderungen unter den Superhelden mit sich brachte und die Superschurken ins Rampenlicht stellte. Dieser Event ist gut gelungen und es macht Spaß den Storys zu folgen. Zu den spannendsten Einzel-Comics des Jahres 2014 zählten Saga 2 von Cross Cult, dem zweiten Band der Sci-Fi Saga von Vaughan und Staples in der die Reisenden weiterhin auf der Suche nach einer Oase sind, wo sie zur Ruhe kommen können, sowie DC Premium #27: Genosse Superman von Panini Comics, in der Mark Millar mit Zeichnungen von Dave Johnson und Kilian Plunkett Superman nicht in den USA sondern in der Sowjetunion aufwachsen lässt.

Zahlreiche Filme haben uns auch im Jahr 2015 an den Bildschirm gefesselt. Auch hier wollen wir im Jahr 2015 noch stärker über österreichische Film berichten. Zu den spannensten Filmen zählten exemplarisch unter einer Vielzahl von wirklich sehr guten Filmen der Film All ist Lost mit Robert Redford über seinen Überlebenskampf alleine auf hoher See, nachdem seine Segelyacht untergegangen ist und die TV-Serie American Horror Story – Season 2: Asylum, in der sich alles um eine düstere Irrenanstalt dreht.

Das erste vollständige Jahr mit den neuen Konsolen war naturgemäß ein sehr spannendes Jahr und viele Games sind erschienen, welche zeigen welche Power in den neuen Konsolen steckt. Zu den hervoragensten Games zählen Grand Theft Auto V für die Xbox One und PlayStation 4 über das Leben und Schicksal dreier Krimineller in Los Santos und Mario Kart 8 für die Wii U, ein echter Rennspielklassiker mit Power und extrem viel Fun.

Viele neuaufgelegte und überarbeitete Brettspiele wurden neben zahlreichen Neuerscheinungen im Jahr 2014 veröffentlicht. Zu den außergewöhnlichsten zählten sicher der Abenteuerpfad Die Winterkönigin, in der die Helden die Welt Golarion vor ewigen Winter retten müssen und das für das Fantasy Rollenspiel Pathfinder von Ulisses Spiele heruasgekommen ist, sowie das Brettspiel Maus und Mystik, in dem die Spieler zu Mäusen verzaubert das Königreich retten müssen, vom Heidelberger Spieleverlag.

Dieser Rückblick ist natürlich nur eine kleine Übersicht des Jahres 2014 aus Sicht der Weltenraum Redaktion und wir laden unsere Leser ein, in unserem Archiv zu stöbern um ihre eigenen Lieblingsartikel zu finden und freuen uns auch immer über Ihr Feedback. Wir wünschen allen Lesern einen guten Rutsch ins neue Jahr und freuen uns auf ein gemmeinsames Jahr 2015.

Ihr Herausgeber, Stefan Tomaschitz und die gesamte Weltenraum Redaktion

Tags: , , , , , ,

Category: Allgemein

avatar

About the Author ()

Als Herausgeber von Weltenraum freue ich mich auf viele spannende und informative Artikel. Meine journalistischen Sporen habe ich mir durch das langjährigen Betreiben von Blogs, Unternehmensseiten und durch meine Arbeiten bei nextgen.at und Subtext verdient. Ich freue mich sehr das spannende Projekt Weltenraum betreuen zu dürfen und hoffe auf eine tolle Zeit mit einem großartigen Team.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.