Iwans Weg

| 8. Juli 2018 | 0 Comments

Iwans Weg von David Grade ist nicht nur ein Buch zur Cyberpunk Rollenspielreihe Shadowrun, sondern auch der Auftakt einer Reihe von Büchern aus dem Hause Pegasus Press von deutschsprachigen Autoren, deren Handlung in der Allianz Deutscher Länder aus dem Shadowrun Universum spielt. Im Mittelpunkt steht der junge Hacker Iwan aus dem Rhein-Ruhr-Megaplex, welcher versucht einen Weg ans Licht zu finden. Als er scheitert, ist seine letzte Hoffnung die Seelie Mae.

Iwans Weg von David Grade, Rechte bei Pegasus Press

Iwans Weg von David Grade, Rechte bei Pegasus Press

Iwans Weg ist durchaus flott geschrieben und vor allem bietet es die typische Atmosphäre des Shadowrun Universums, auch wenn ein paar der Figuren ein wenig überzeichnet sind. Der Roman bietet neben der Matrix auch einige recht mystische Anteile. Ein Manko ist jedoch, dass man sich nur schwach mit den Hauptfiguren identifizieren kann. Dafür gelingt es David Grade eine spannende Geschichte zu erzählen. Gerade die Shadowrun Romane leiden sonst immer ein wenig darunter, dass sie wie eine Nacherzählung eines Spielabends wirken.

Auch wenn das Shadowrun Universum mit seiner Brutalität, seiner Dystopie und der Herrschaft der Konzerne schon grundsätzlich eine sehr dunkle Stimmung verkörpert, gelingt es David Grade diese Finsternis noch einmal zu betonen. Die Story ist spannend und gut zu lesen, nur das Ende wirkt recht gedrängt. Man hat ein wenig das Gefühl, dass dem Autor kein richtig gutes Ende eingefallen ist, oder ihm die Zeit oder der Platz dafür gefehlt haben.

Schon zu Beginn zeigt David Grade, dass sein Science Fiction Roman keine gemütliche Reise durch den Ruhrpott wird, sondern dass die Reise brutaler und düsterer wird, als man es vielleicht erwarten würde. Was dem Leser dann serviert wird, entspricht einem klassischen Shadowrun Roman. Es gibt eine glitzernde Cyberpunk Fassade, Verrat, Intrige, Finsternis, die Matrix und viel Action mit Magie und dem Ares Predator.

David Grade, geboren 1980 in Dortmund, begann schon als Schüler zu schreiben und fand recht schnell privat Zugang zu Rollenspielen. Für das Science Fiction Rollenspiel Lodland wurde er einer der Stammautoren. Außerdem schrieb er auch als Co-Autor ein Abenteuer für Das Schwarze Auge und hat nun seinen ersten Roman geschrieben, welcher in der Welt von Shadowrun spielt. Er lebt im Ruhrgebiet und arbeitet als Therapeut in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Iwans Weg gehört zu der neuen Generation von Shadowrun Romanen, welche von Pegasus Press veröffentlicht wird. Pegasus Spiele hat nun einige Romane, basierend auf dem Shadowrun Rollenspiel herausgebracht. Pegasus Spiele ist für Familienspiele bekannt, aber auch für verschiedene Rollenspiele wie Shadowrun, Cthulhu oder 7te See.

Fotos: Pegasus Press & David Grade
Der Roman Iwans Weg ist seit April 2018 bei Pegasus Press als Taschenbuch und eBook verfügbar.
80 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
interessante, düstere, spannende Story
es kommt richtiges Shadowrun-Feeling auf
man hat nicht das Gefühl einen Spielabend nachzulesen
interessante Charaktere mit Tiefe
guter, mitreißender Schreibstil
Negatives
es ist ein wenig schwer sich mit den Hauptcharakteren zu identifizieren
das Ende könnte besser sein
für Leute, die Shadowrun nicht kennen vielleicht etwas verwirrend

Tags: , , , , , , ,

Category: Bücher

avatar

About the Author ()

Als Bücherwurm geboren, liebe ich fast jede Gattung der Literatur und verschlinge Bücher zu jeder Tages- und Nachtzeit. F Ich freue mich bereits für Weltenraum mein Talent einsetzen zu können und unseren Lesern viele gute Bücher empfehlen zu können.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.