Impact – Battle of Elements

| 6. Januar 2019 | 2 Comments

Orkan, Gewitter, Geröll, Sumpf oder Feuersäule, wer beherrscht das Spiel und wer kann sich am längsten im Kampf der Elemente beweisen? Nun, um das herauszufinden muss man würfeln und auf möglichst viele gleiche Symbole hoffen. Ob es mir gelingt meinem Gegner einen Big Bang aufzuzwingen? Wir haben es gespielt!

Impact - Battle of Elements - Cover

Impact – Battle of Elements – Cover, Rechte bei Ravensburger

Impact – Battle of Elements ist ein kurzweiliges, einen schnell in Bann ziehendes Würfelspiel mit gehörigem Glücksfaktor und schnellen Spielrunden. Im Prinzip geht es dabei zu versuchen seine Spielwürfel möglichst lange zu behalten oder welche dazuzugewinnen, während die Gegner ihre möglichst verlieren sollten, denn gewonnen hat, wer zuletzt noch Würfel übrig hat. Gespielt werden kann das Spiel mit 2 bis 5 Spielern, wobei es sicher lustiger und kurzweiliger ist, je mehr Leute mitspielen.

Jeder Spieler bekommt zunächst eine Anzahl an Würfeln. Reihum wird nun mindestens ein Würfel in die Arena geworfen und man hofft darauf, dass sich darin möglichst viele gleiche Symbole befinden, denn die Würfel, die gleiche Symbole aufweisen, darf man zu sich nehmen. Dann ist der nächste Spieler an der Reihe. Schafft es ein Spieler alle Würfel aus der Arena zu entfernen steht dem nächsten Spieler ein Big Bang an. Er oder sie muss alle Würfel in die Arena werden und hoffen, dass zumindest ein paar doppelte Symbole zu sehen sind, sonst ist das Spiel für diese Person vorbei. Wirft man übrigens eine leere Seite, wird dieser Würfel aus dem Spiel entfernt, genauso wenn ein Würfel in der Arena auf eine leere Seite umgewürfelt wird, oder wenn ein Würfel aus der Arena fliegt oder diese erst gar nicht erreicht.

Neben der Standardvariante gibt es auch noch die Kraft der Elemente und Avatar. Bei Kraft der Elemente wird der Startspieler einen Startwürfel in den Kessel. Das gewürfelte Element, Orkan, Gewitter, Geröll, Sumpf oder Feuersäule, ist für dieses Spiel aktiviert und wird immer ausgelöst, wenn gleichzeitig zwei oder mehr Würfel dieses Element zeigen. Die anderen Elemente werden, wie im Standardspiel normal gespielt. So kann es sein, dass man Würfel im Zug eines anderen würfeln muss, die Würfel der Spieler reihum weitergegeben werden, Würfel nur als Gruppe gewürfelt werden können, sie im Kessel liegen bleiben oder man so schnell wie möglich einen Turm bauen muss, um an die Würfel in der Arena zu gelangen.

Impact - Battle of Elements - Spielaufbau

Impact – Battle of Elements – Spielaufbau, Rechte bei Ravensburger

Bei der Variante Avatar sind all diese Sonderfertigkeiten gleichzeitig aktiviert. Doch auch mit dieser Variante ist die Schwierigkeit überschaubar. Das Gute dabei ist, dass nur bei der Feuersäule, bei der man möglichst schnell einen Turm aus all seinen Würfeln bauen muss, Schnelligkeit und individuelles Agieren nötig ist. Die anderen Sonderfertigkeiten kann man notfalls auch nochmal nachschlagen, nachdem man die Elemente gewürfelt hat.

Bei unserem Test mit 5 Spielern haben wir alle Varianten durchprobiert und hatten viel Spaß mit diesem Spiel. Wir haben aber auch gemerkt, dass der Glücksfaktor wirklich groß ist. Eine Spielerin hatte echt phänomenales Glück, das wir immer wieder gar nicht fassen konnten. Das ist aber nicht für alle Spieler etwas. Außerdem ist die Arena, wenn man auf einem großen Tisch spielt, nicht gut für alle Spieler einsehbar, was vor allem beim Spiel mit der Varianten ein wenig schwierig ist, immerhin sollten alle Spieler die Möglichkeit haben zu sehen, wenn sie z.B. möglichst schnell einen Turm bauen sollten. Auch der Big Bang ist ziemlich heftig und kann schnell dafür sorgen, dass ein Spieler ausscheidet. Dafür ist Impact – Battle of Elements auch draußen gut spielbar und ein gutes Spiel, um es auf Reisen mitzunehmen. Die Anleitung ist klein, gut geschrieben und leicht verständlich. Man kann wirklich schnell loslegen.

Dieter Nüßle ist ein Arbeitstherapeut und Spieledesigner aus Deutschland, der schon immer gerne Spiele gespielt hat. Seinen Durchbruch hatte er mit Der Große Wurf, ebenfalls einem Würfelspiel.

Impact – Battle of Elements ist bei Ravensburger im Februar 2018 erschienen. Wir haben bei unserem Test mit 5 Spielern ungefähr 10-15 Minuten pro Partie benötigt.
80 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
kurzweiliges, fesselndes Spiel
Varianten machen das Spiel abwechslungsreicher
Erfolgschancen altersunabhängig
einfache, schnell verständliche Regeln
gut mitnehmbar & draußen spielbar
Negatives
sehr glücksabhängig
Arena nicht immer gut einsehbar
zu zweit oder dritt nicht ganz so lustig

Tags: , , , , , , ,

Category: Brettspiele, Spiele

avatar

About the Author ()

Ich spiele schon immer gerne Spiele und lese gerne, wobei die Leidenschaft mit Brettspielen und Bilderbüchern schon in frühen Kindesjahren begann, sich dann zu erwachseneren Büchern und PC Games erweiterte, bis dann auch Filme und XBox Games dazu kamen. Außerdem mache ich gerne Musik, widme mich Pen&Paper Rollenspielen und besuche gerne Theater und Konzerte.

Comments (2)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. avatar Leser sagt:

    Leider schlecht recherchiert. Impact ist die Neuauflage/Reimplementierung von Der Große Wurf.

    • avatar Weltenraum Team sagt:

      Beides, der Große Wurf und Impact sind Würfelspiele. Sie haben auch ein paar Ähnlichkeiten in der Spielmechanik, aber wir würden nicht so weit gehen, dass wir dies als eine Neuauflage interpretieren, sondern sehen es als eigenständiges Würfelspiel.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.