How to get Away with Murder – Die komplette erste Staffel

| 14. Februar 2016 | 0 Comments

How to get Away with Murder – Die komplette erste Staffel von ABC Studios beginnt mit einem Mord, doch ironischerweise sind es genau die Studenten welche der Anwältin Annalise Keating bei Gerichtsfällen helfen sollen die wahren Mörder zu entlarven, die in diesen Mordfall verstrickt sind. Für Spannung ist also auch jenseits des Gerichtsaals gesorgt.

DVD Cover - How to get Away with Murder - Die komplette erste Staffel, Rechte bei ABC Studios / Disney

How to get Away with Murder – Die komplette erste Staffel, Rechte bei ABC Studios / Disney

How to get Away with Murder – Die komplette erste Staffel ist recht spannend gemacht, doch kann die Rahmenhandlung nicht ganz die Schwächen des Drehbuchs auffangen. Viola Davis dominiert die Serie in vielerlei Hinsicht, die Studenten bleiben leider recht farblos. Was der Serie gut gelingt ist, mit überraschenden Wendungen aufzuwarten. Nicht immer ist alles bis ins kleinste Detail logisch durchdacht, doch man wird unterhalten und möchte gerne wissen, wie es weitergeht. Angenehm ist dass Annalise Keating eine Anwältin ist, die durchaus jedes Mittel einsetzt um zu gewinnen und dadurch zu einem recht interessanten Charakter wird.

How to get Away with Murder – Die komplette erste Staffel handelt von der ebenso brillanten wie verführerischen Annalise Keating (Viola Davis), welche sowohl den Hörsaal als auch den Gerichtssaal dominiert. Jedes Jahr wählt Annalise aus ihren Jurastudenten die fünf Besten aus, die für sie arbeiten und sie bei ihren aufsehenerregenden, wenn auch oftmals moralisch fragwürdigen Fällen unterstützen sollen. Doch aus Theorie wird schnell Praxis, als Annalise und ihre Studenten in einen schrecklichen Mordfall an ihrer Universität verwickelt werden. Keiner von ihnen ahnt, dass dieser Fall ihr Leben für immer verändern wird.

How to get Away with Murder – Die komplette erste Staffel wird mit gutem und sauberem Bild im Format 1,78:1 (16:9) präsentiert. Der Ton wird auf Englisch in Dolby Digital 5.1 geboten und auf Deutsch, Italienisch und Französisch in Dolby Digital 2.0 geboten. Unter den Extras finden sich eine Hinter den Kulissen Featurette, Pannen vom Dreh, sowie zusätzliche Szenen und das Musikvideo von Asher Millstone: „Bye Felicia“.

Die folgenden Folgen finden sich in der ersten Staffel:

  1. Das beste Team (Pilot)
  2. Mord mal 2 (It’s All Her Fault)
  3. Aufs Kreuz gelegt (Smile, or Go to Jail)
  4. Insiderwissen (Let’s Get to Scooping)
  5. Nackte Tatsachen (We’re Not Friends)
  6. Kampfansage (Freakin’ Whack-a-Mole)
  7. Manipulation (He Deserved to Die)
  8. Kein Weg zurück (He Has a Wife)
  9. Im Umbruch (Kill Me, Kill Me, Kill Me)
  10. Unter Druck (Hello, Raskolnikov)
  11. Nichts bleibt verborgen (Best Christmas Ever)
  12. Schuldig (She’s a Murderer)
  13. Strippenzieher (Mama’s Here Now)
  14. In flagranti (The Night Lila Died)
  15. Nichts als die Wahrheit (It’s All My Fault)

Jede der Folgen dauert 42 Minuten, insgesamt sind 615 Minuten Filmmaterial auf den Discs zu finden.

How to get Away with Murder – Die komplette erste Staffel von ABC Studios / Disney erscheint ab 05. November 2015 mit FSK 16 auf DVD. Wir haben sie auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
78% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
Annalise Keating ein sehr interessanter Charakter
laufend überraschende Wendungen und spannend gemacht
interessante Extras, guter Blick hinter die Kulissen
Negatives
Drehbücher der Folgen sind etwas schwach
die Studenten bleiben leider recht farblos

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Filme, TV Serien

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.