House of Cards – 1. Staffel

| 9. November 2013 | 0 Comments

House of Cards ist in mehrfacher Hinsicht eine außergewöhnliche TV Serie, und nicht nur weil sie nie im TV gezeigt wurde, sondern auch dass diese Serie vom Streaming Dienst Netflix produziert wurde und jetzt auf DVD und Blu-ray veröffentlicht wird.

DVD Cover

House of Cards, Rechte bei Sony

House of Cards ist ein spannender und sehr zynischer Politthriller mit Anleihen an Shakespears Dramen. Herausragend ist der zynische Kommentator und Spinne im Netz der Intrigen, Kevin Spacey als Senator Francis „Frank“ J. Underwood. Herrlich, dieses an Haifische erinnernde Ehepaar Underwood, Kevin Spacey und Robin Wright sind in Höchstform, mit stahlhartem Glanz und einer Zuneigung zueinander, wie Psychopathen beim Liebesakt. Die starken Dialoge und das starke Casting trägt auch etwas zu dieser tollen Serie bei. Jeder versucht die Macht und seinen Einfluss zu optimieren und geht dabei, fast schon sprichwörtlich, über Leichen. Rufmord ist dabei an der Tagesordnung, auch die junge Reporterin des Herolds, Zoe Barnes wird hervorragend dargestellt von Kate Mara. Sie lässt sich bedenkenlos vor den Karren von Underwood spannen, auch wenn sie noch glaubt alle Zügel in den Händen zu halten. Es ist wirklich ein eiskalter, hervorragend gemachter Politthriller über die Intrigen und die Skrupellosigkeit von Machtmenschen.

House of Cards handelt von den skrupelosen Machenschaften im Politiksumpf von Washington D.C. Vom Präsidenten um das versprochene Amt des Außenministers gebracht, beginnt Senator Francis J. Underwood seinen perfiden Racheplan zu schmieden. Dabei an seiner Seite ist seine ebenso schöne wie kaltherzige Frau Claire.

House of Cards – 1. Staffel ist ab 10. November 2013 in ORF Eins zu sehen.

House of Cards basiert lose auf der englischen TV Miniserie House of Cards Trilogy, welche wiederum lose auf dem Buch House of Cards von Michael Dobbs basiert. Vor allem in technischer Hinsicht hat sich viel verändert. Heute gehen Nachrichten Minuten später online, die Geschwindigkeit hat sich wesentlich erhöht und auch die Machtgier, gepaart mit Skrupelosigkeit, wie man meinen möchte. Dramaturgisch ist die Serie spannend und hervorragend gemacht, einige Plotwendungen erscheinen zwar im ersten Moment überdreht, aber vieles davon beruht auf der genauen Beobachtung der amerikanischen Politik und der dortigen politischen Inszenierung.

David Fincher, welcher mit The Game und Fight Club zwei bewundernswerte Filme abgeliefert hat, ist der ausführende Produzent und Regiesseur. Er hat der Serie auch ihren ganz eigenen visuellen Stil verliehen.

House of Cards – 1. Staffel von Sony Pictures Home Entertainment ist ab 17. Dezember 2013 mit FSK 12 auf DVD und blu-ray erhältlich.

Bewertung

PositivesNegatives

  • tolles Cast
  • bissige Dialoge
  • perfekte Inszenierung

  • manches zu speziell

Rating
89%

Tags: , , , , ,

Category: Filme, TopPost

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.