Horizon Zero Dawn: The Frozen Wilds

| 10. November 2017 | 0 Comments

Ich klettere immer höher und spüre die Kälte. Ich dachte, ich bin das hier gewohnt ,aber auch die Sicht reduziert sich stärker als ich es bisher erlebt habe. Auch die Maschinen sind mächtiger, als ich es von Maschinen dieser Größe gewohnt bin, aber ich bin Aloy, mich hält nichts auf und jetzt werde ich mal meinen Speer verbessern. Wir haben es gespielt.

Horizon Zero Dawn: The Frozen Wilds, Rechte bei Sony Interactive Entertainment

Horizon Zero Dawn: The Frozen Wilds, Rechte bei Sony Interactive Entertainment

Horizon Zero Dawn: The Frozen Wilds ist eine wirklich gelungene Erweiterung, welche das Hauptgame von Horizon Zero Dawn noch um einiges vergrößert, aber auch die Story selbst ist sehr spannend und gelungen. Man bekommt neue Einblick in die Welt und versteht sie noch besser. Außerdem hat man sich sehr bemüht die bekannten Missionen zu erweitern, oder neu zu präsentieren. So muss man den Langhals der Region hier zunächst reparieren. Es ist auf jeden Fall eine wirklich lohnenswerte Erweiterung, für alle, die weitere Abenteuer mit Aloy erleben möchten.

Horizon Zero Dawn: The Frozen Wilds führt Aloy jenseits der Berge im Norden, wo das Grenzland des Banuk-Stammes allen das äußerste abverlangt, die es zu betreten wagen. Es ist eine Kunst in diesen Extremen zu überleben. Doch jetzt birgt diese gefrorene Wildnis eine neue Bedrohung und ein neues Rätsel für Aloy, eines, das zu lösen sie entschlossen ist.

Horizon Zero Dawn: The Frozen Wilds bietet keine Gameplay Erweiterung, aber man kann jetzt seinen Speer verbessern und hat neue Materialien und Objekte zu sammeln. Außerdem gibt es neue Fähigkeiten und eine neue Maschinen-Bedrohung. Die Story ist auch die große Stärke der Erweiterung. Man muss ehrlich sagen, dass es dem Spiel, abgesehen von der Möglichkeit jetzt auch seinen Speer zu verbessern wie die anderen Waffen und Rüstungen, ein wenig an Innovation fehlt. Man erweitert vor allem die bestehenden Möglichkeiten, die aber perfekt präsentiert werden.

Horizon Zero Dawn: The Frozen Wilds ist grafisch äußerst gelungen. Alleine solche kleinen Details wie die Spuren die Aloy im Schnee hinterlässt, wirken so realistisch und auch der Wind, der den Schnee vor sich hertreibt, schaut einfach toll aus. Sogar die Animationen wirken noch natürlicher. Des Weiteren sind auch wieder der Sound und die Synchronisation vom feinsten. Die Erweiterung umfasst rund 15 bis 20 Stunden an zusätzlicher Spielzeit und wird ab Stufe 30 empfohlen, wobei der Schwierigkeitsgrad nochmal um einiges nachgeschärft wurde.

Horizon Zero Dawn: The Frozen Wilds ist eine Storyerweiterung des Action-Roleplays Game Horizon Zero Dawn, mit einer spannenden Story und einer Open World Map. Das Game wurde vom niederländischen Gamesstudio Guerrilla Games entwickelt. Guerrilla Games wurde 2000 in Amsterdam gegründet und wurde vor allem für die Games Reihe Killzone bekannt. Mit Horizon Zero Dawn haben sie ihr bis dato größtes Game herausgebracht. Sony Interactive Entertainment wurde 1993 von Sony gegründet und ist innerhalb des Konzerns für PlayStation 4 zuständig.

Horizon Zero Dawn: The Frozen Wilds von Sony Interactive Entertainment ist eine Story Erweiterung für Horizon Zero Dawn und ab 7. November 2017 exklusive für die PlayStation 4 erhältlich. Wir haben das Game auf der PlayStation 4 mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
90 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
man hat versucht die Missionen neu zu präsentieren
eine spannende, neue Geschichte
Animation, Grafik, Sound wirken noch besser
die Maschinen werden noch gefährlicher
gut gestaltete neue Region mit spannenden Begegnugnen
Negatives
viel erweitert aber wenig echte Innovation
manche Begegnungen sind nur sehr schwer schaffbar

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Games, PS 4, TopPost

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig.

Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.