Hook

| 23. Januar 2019 | 0 Comments

Hook von Regisseur Steven Spielberg ist ein amerikanischer Fantasyfilm aus dem Jahr 1991 und eine Art inoffizielle Fortsetzung des bekannten Kinderbuchs Peter Pan des britischen Schriftstellers J. M. Barrie. Ursprünglich als Musical-Film geplant wurden fast alle Gesangsszenen herausgeschnitten. Aber es bleibt eine zauberhafte, gut gemachte Fortsetzung eines Klassikers.

Hook, Rechte bei Sony Pictures

Hook, Rechte bei Sony Pictures

Hook hatte Anfangs nicht ganz den Erwartungen entsprochen, aber mittlerweile ist er ein echter Klassiker und gilt als gelungene Fortsetzung der Geschichte um den Jungen, der niemals erwachsen sein wollte. Vor allem Dustin Hoffmanns Interpretation von Peter Pans Erzfeind Hook als depressiver Piratenkapitän, aber auch sein treuer erster Maat Smee, gespielt von Bob Hoskins oder Julia Roberts als Fee Tinkerbell verleihen dem Film seinen Charme.

Generell ist der Film auch in den Nebenrollen sehr gut besetzt. Es spielen unter anderem auch noch Robin Williams als Peter Banning, Maggie Smith als Granny Wendy und Arthur Malet als Tootles mit. Außerdem gibt es zahlreiche, aber kaum erkennbare Gaststars wie Phil Collins, George Lucas, Carrie Fischer und Glenn Close.

Hook handelt davon, dass Peter Pan, der kindliche Abenteurer erwachsen geworden ist. Als Peter Banning (Robin Williams), erfolgreicher Anwalt von 40 Jahren, kümmert er sich mehr um seine Karriere als um seine Familie. Die Vergangenheit ist für Peter nur noch Märchen, bis zu jenem Tag, an dem Kapitän Hook (Dustin Hoffman), der alte Erzfeind, zurückkehrt und Peters Kinder ins Nimmerland entführt. Peter, ohne die Kräfte von einst, ist verzweifelt. Da kommt unerwartet Hilfe von Zauberfee Glöckchen (Julia Roberts).

Sehr gelungen spinnt Steven Spielberg mit den Drehbuchautoren James V. Hart und Malia Scotch Marmo die Geschichte weiter. Was wäre, wenn der Junge der niemals erwachsen werden wollte, genau das wurde? Und in welcher Form verliert man als Erwachsener seine Kindlichkeit, seine Sicht der Welt, die man als Kind hatte? Und wie kann man sie zurückgewinnen?

Was wäre die Welt nur ohne Kapitän Hook!

Seit der ersten Verfilmung aus dem Jahr 1924 wurde der bekannte Stoff des schottischen Schriftstellers und Dramatikers J.M. Barrie mehr als ein Dutzend Mal verfilmt. Eine der bekanntesten Verfilmungen ist die Zeichentrickfilmversion Peter Pan von Walt Disney aus dem Jahr 1953.

Hook, mit einer Spieldauer von ca. 142 Minuten, wird mit einem sehr greifbaren, realistischen und bunten Bild im Format 16:9 Widescreen (2.39:1), 3840 x 2160p, ULTRA HIGH DEFINITION geboten. Das Bild ist dabei wirklich gut, es wirkt sehr real, auch wenn in manchen Szenen der Hintergrund eine Spur unscharf geraten ist. Der gute Ton wird u.a. auf Deutsch und Englisch in DTS-HD MA 5.1 und zusätzlich auf Englisch in Dolby Atmos präsentiert. Unter den Extras der 4K Ultra HD finden sich 11 noch nie gesehene, entfallene Szenen und der obligatorische Kino-Trailer.

Hook (Hook) von Sony Pictures ist ab 8. Oktober 2018 auf 4K Ultra HD und schon länger auf DVD und Blu-ray mit FSK 16 erhältlich. Die 4K Ultra HD haben wir auf einer Xbox One X getestet.
84 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine gelungenen Fortführung des Kinderbuchs
der Film ist ein echter Klassiker
ein echter Top Cast im Film vertreten
ein Film für die ganze Familie
Negatives
schwache Ausstattung unter den Extras
manchmal ist der Humor doch sehr oberflächlich

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Category: Filme, TopPost

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.