Hitman – Die komplette erste Season

| 25. Februar 2017 | 1 Comment

Ich bewege mich unauffällig durch die Menschenmenge, die in diesem prachtvollen Anwesen die Haute Couture Modeschau von Viktor Novikov bestaunt. In einem unbeobachteten Moment verschwinde ich in die hinteren Bereiche, dort überwältige ich einen Kellner, um meinen Plan auszuführen, Viktor Novikov, eines meiner Ziele, mit einem vergiftete Cocktail zu töten. Wir haben es gespielt.

PS4 Cover - Hitman - Die komplette erste Season, Rechte bei Square Enix

Hitman – Die komplette erste Season, Rechte bei Square Enix

Hitman – Die komplette erste Season erschien am 11. März 2016 mit der ersten Episode. Im Verlauf des Jahres wurden weitere 5 Episoden, sowie 3 Bonus Missionen veröffentlicht. Jetzt erscheint mit Hitman – Die komplette erste Season die gesamte Reihe mit allen Episoden und Bonus Missionen, inkl. der neuen Bonus Mission „Erdrutsch“ und einem Update, in dem auch der neue Professional Modus enthalten ist, erstmals auch auf Disc. Wer mit der episodenartigen Veröffentlichung des Games nicht glücklich war, sollte jetzt unbedingt zugreifen.

Hitman – Die komplette erste Season ist vom Gameplay her und der zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, um seine Ziele zu eliminieren, das besten Game der Reihe. Noch nie musste man so methodisch vorgehen und hatte so viele Optionen. Ein wenig auf der Strecke bleibt jedoch die Story, die vor allem eine Klammer um die einzelnen Missionen darstellt und in kurzen Zwischensequenzen erzählt wird. Besonders gut gefallen hat mir, dass man auch Gespräche belauschen kann, um neue Möglichkeiten in Erfahrung zu bringen um seine Ziele zu töten. Auch die KI ist durchaus gelungen, so lassen sich Wachen nicht einfach und schnell ablenken, meist braucht man mehrere Anläufe, um mittels Stein oder Münze die Wache auch wirklich wegzulocken.

Hitman – Die komplette erste Season ist grafisch sehr detailreich und bietet mit seinen 6 Episoden und insgesamt 4 Bonus Missionen im Einzelspielerbereich rund 20 bis 25 Stunden Spielzeit. Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten seine Opfer zu töten: Man kann sie ertränken, vergiften, erdrosseln, erschießen, erschlagen, oder in die Luft sprengen. Aber es gibt noch zahlreiche weitere Methoden ihnen den Holzpyjama zu verpassen.

Der Schwierigkeitsgrad ist recht moderat, aber man muss auch vorsichtig und ruhig zur Sache gehen. Überhastete Aktionen münden in Panik, gefolgt von Schießereien und dem Tod und zwar dem von Agent 47. Fehler sollten eher vermieden werden, da man selbst auch nach 2-3 Treffern zu Boden geht. Das führt dazu, dass man teilweise Missionen öfter probieren muss, bis man sie endlich schafft. Vor allem ungeduldige Spieler können da recht schnell frustriert werden. Das A und O ist das richtige Werkzeug, das man unter Umständen bereits platzieren kann bzw. das man vor Ort findet. Und wie man sich kleidet, so ist man. Deshalb ist ein mehrfacher Kleidungswechsel, inkl. Überwältigung des Trägers dereselben notwendig, um sich in den verschiedenen Bereichen der Mission bewegen zu können. Sollte man weitere Herausforderungen suchen, kann man, nachdem man ein Level meisterhaft abgeschlossen hat, auch den Professional Modus spielen.

Das Gameplay ist recht übersichtlich und zum Teil selbsterklärend. Witzig ist das Tutorial, bei dem man in einer sichtbar aus Holz und Leinwänden gezimmerten Yacht den Mord und die vorrausgehende Infiltration übt. Der Sound ist sehr gut. Vor allem die Geräuschkulissen machen das Game sehr lebendig und die Musik lenkt nicht von den Ereignissen ab. Die KI ist, wie gesagt, durchaus recht ordentlich geraten. Im Multiplayer Modus kann man sich mit anderen Gamern messen und eigene Szenarien erstellen, welche man aber zuerst selbst erfolgreich absovlieren muss, bevor man sie anderen Gamer zur Verfügung stellen kann.

Hitman – Die komplette erste Season ist der mittlerweile sechste Teil der Serie und auch dieser wurde von der dänischen Softwareschmiede IO Interactive mit österreichischer Beteiligung durch Mi’pu’mi Games entwickelt. IO Interactive, seit 1998 auf dem Markt, wurde durch ihre Arbeit an der Hitman Serie und den beiden Kane & Lynch Games bekannt. Die Softwareschmiede wurde 2004 von Eidos Interactive übernommen, welche selbst 2009 von Square Enix übernommen wurden. Mi’pu’mi Games GmbH wurde 2009 in Wien gegründet und hat vor kurzem mit ihrem Adventure „The Lion’s Song“ große Aufmerksamkeit erfahren.

Hitman von Square Enix haben wir auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet und das Game ist ab 31. Jänner 2017 erhältlich.
78 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
grafisch ist das Game sehr detailreich und schaut gut aus
die Steuerung ist innovativer als bei den Vorgängern
durch zahlreiche Optionen sehr um den Wiederspielwert bemüht
immer wieder neue Möglichkeiten, um seine Ziele zu eliminieren
Negatives
die Story geht ein wenig gegenüber den einzelnen Killeraufträgen unter
leider nur deutsche Untertitel, aber keine deutsche Sprachausgabe
unvorsichtige, ungeduldige Gamer brauchen hohe Frustrationsresistenz

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Games, PS 4

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.