Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen

| 21. Juni 2017 | 0 Comments

Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen von Regisseur Theodore Melfi ist eine amerikanische Filmbiografie aus dem Jahr 2016 und basiert auf dem Buch von Margot Lee Shetterly. Im Fokus der Geschichte stehen drei maßgeblich am Mercury- und am Apollo-Programm der NASA beteiligte afroamerikanische Frauen.

Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen, Rechte bei Twentieth Century Fox

Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen, Rechte bei Twentieth Century Fox

Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen handelt von der Benachteiligung von Katherine Goble, Dorothy Vaughan und Mary Jackson bei der NASA, die aufgrund der Tatsache dass sie eben Frau sind und afroamerikanisch, trotz ihrer Qualifikationen mehr als Computer in Röcken als als fähige Mitarbeiterinnen behandelt werden. Auch verhindert die Rassentrennung, dass sie sich für höhere Aufgaben qualifizieren können. Mit Witz, Mut und Elan gelingt es den drei Frauen nach und nach ihr Umfeld mühsam zu überzeugen.

Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen ist eine Hommage an drei herausragende afroamerikanische Frauen, die zu Beginn der sechziger Jahre bei der NASA arbeiteten und an vorderster Front an einem der wichtigsten Ereignisse der jüngeren Zeitgeschichte beteiligt waren. Die brillanten Technikerinnen sind Teil jenes Teams, das dem ersten US- Astronauten John Glenn die Erdumrundung ermöglichte. Dabei kämpft das visionäre Trio um die Überwindung der Geschlechter- und Rassengrenzen und ist eine Inspiration für kommende Generationen, an ihren großen Träumen festzuhalten.

Wir Europäer sind etwas hochnäsig und verachten die USA für die Rassentrennung, inwieweit wir aber die Gedanken dahinter teilen mögen sei einmal dahingestellt. Aber was die Benachteiligung der Frauen betrifft, sind wir mit Sicherheit keinen Millimeter besser als die USA. Obwohl der Film in den 1960er spielt, gibt es für Frauen noch zahlreiche Benachteiligungen, was Ausbildung, Entlohnung, Karriere und mehr betrifft. Doch der Film will gar nicht so tief gehen, er will vor allem Mut machen und ist mehr ein Film über drei Frauen, die nicht länger in einer von weißen Männern dominierten Welt zurückstecken wollen.

Sie sind nie da wo ich Sie brauche, wo zum Teufel gehen Sie jeden Tag hin?
Die Toilette für Farbige ist eine Meile weg.

Der Film ist intelligent gemacht und folgt einem gelungen Drehbuch. Taraji P. Henson, Oscar®-Gewinnerin Octavia Spencer und Janelle Monáe überzeugen in den Rollen der Technikerinnen Katherine Johnson, Dorothy Vaughan und Mary Jackson. Auch die Nebenrollen sind mit Kevin Costner als Direktor der NASA-Task-Force Al Harrison, Jim Parsons in der Rolle des Chefingenieurs Paul Stafford und Kirsten Dunst als Supervisor Vivian Mitchell hervorragend besetzt. Es wird eine beeindruckende und nie zuvor erzählte Geschichte über die wahren Helden der NASA-Erdumrundungsmission gezeigt und die Überwindung von Grenzen gesellschaftlicher Diskriminierung.

Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen hat seine Stärken vor allem in dem Witz, den die drei Frauen der Gehässigkeit ihrer männlichen, weißen Kollegen oft entgegenbringen. Dabei spielt Kevin Costner den hemdsärmelig agierenden Al Harrison, dem Ergebnisse weitaus wichtiger sind als Vorurteile. Jim Parsons agiert als der versnobte Kollege, dem nur mühsam so etwas wie Lob über die Lippen kommt. Bis zum Schluss findet er Ausreden, warum Katherine Gobles Name nicht auf den Berichten, die sie erstellt, neben seinem Namen stehen sollte.

Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen wird mit gutem, sauberen Bild, ein paar Mal mit Originalfilmmaterial aus der Zeit ergänzt, im Format 2.39:1/16:9 geboten. Der Ton wird u.a. auf Englisch in 7.1 DTS HD Master und auf Deutsch in 5.1 DTS präsentiert. Die Musik von Grammy®-Preisträger Pharrell Williams gibt dem Film die passende musikalische Untermalung. Unter den Extras finden sich u.a. folgendes Bonusmaterial:

  • Die Rechnung geht auf – Making-of Hidden Figures
  • Entfallene Szenen
  • Hidden Figures: Dreharbeiten in Georgia
  • Audiokommentar von Theodore Melf und Taraji P. Henson
  • Bildergalerie
  • Original Kinotrailer
Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen (Hidden Figures) erscheint am 14. Juni 2017 bei Twentieth Century Fox auf DVD und Blu-ray mit FSK 0. Die Blu-ray haben wir auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
85 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein starker Film über drei mutige Frauen in den 1960ern
gelungene Umsetzung des Buches von Margot Lee Shetterly
der Film zeigt wie absurd die Benachteiligung von Frauen ist
durchaus einiges an interessantem Bonusmaterial vorhanden
Negatives
Hintergrund der Mercury-Redstone 3 Mission ist Amerikanern näher als uns
es werden einige Klischees angesprochen und ausgefüllt

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.