HeXXen 1733: Archiv des Wächterbunds I

| 17. November 2018 | 0 Comments

HeXXen 1733: Archiv des Wächterbunds I von Ulisses Spiele ist eine Art Quellenbuch für das deutsche Rollenspielsystem HeXXen 1733. Das Archiv ist ein Sammelsurium an Kurzgeschichten, Hintergrundinfos und Abenteuer und stellt einen bunten Querschnitt durch die Welt von HeXXen 1733 dar.

HeXXen 1733: Archiv des Wächterbunds I, Rechte bei Ulisses Spiele

HeXXen 1733: Archiv des Wächterbunds I, Rechte bei Ulisses Spiele

HeXXen 1733: Archiv des Wächterbunds I ist ein Produkt, das so nie angedacht war, doch im Zuge des Crowdfundings zum Rollenspielsystem HeXXen 1733 wurden eine ganze Reihe von Boni freigeschaltet. Ursprünglich sollten diese Boni als einzelne Hefte erscheinen, schließlich hatte man sie gemeinsam auf rund 140 Seiten herausgebracht. Es wirkt für mich mehr als eine Art Behind the Scenes, oder noch mehr, quasi eine Featurette des Rollenspielystems. Es ist kein Quellenbuch, das man unbedingt fürs Spiel braucht, aber als Ezzes-Geber kann es durchaus hilfreich sein, ist die Spielwelt von HeXXen 1733 noch nicht so detailliert ausgeschildert.

Das Quellenbuch ist sicher nicht die erste Wahl, aber vor allem wenn man seine eigenen Abenteuer gestalten möchte, gibt es viele Anregungen und man findet sicher viel Nützliches, wenn man sich auf die Suche danach macht. Nur weniges wird allerdings so präsentiert, dass man es sofort verwenden kann. Das Abenteuer Besessen von Mirko Bader hat uns gut gefallen. Es ist ein kleines Abenteuer und hat so seine Tücken, aber man hat sich bemüht viele Optionen anzudenken und es sehr offen zu präsentieren.

Das Archiv hat auch keinen roten Faden, es finden sich Kurzgeschichten von einigen namhaften Rollenspielautor_innen wie Ralf Sandfuchs, Magdalena Mango, Christoph Maser, Kai Großkordt, Stefan Droste und Mirko Bader, sowie Bernd Perplies. Die Kurzgeschichten sind von recht unterschiedlicher Qualität, beleuchten aber jedes Mal einen anderen Aspekt der Welt von HeXXen 1733 und sind daher recht gut, um dem Spielleiter, aber auch den Spielern ein Gefühl für die Welt zu vermitteln.

HeXXen 1733: Archiv des Wächterbunds I bietet auch fünf sehr kurzweilige Abenteuer, die man gut an einem Abend spielen kann und die man durchaus noch ausbauen kann. Sie sind ein netter Einstieg und können zumindest ein Grundgerüst für eigene Abenteuer darstellen. Es sind aber zum Teil eher Abenteuerszenarien, weniger ausführliche Abenteuer. Aber alle haben zum Teil sehr liebevoll gestaltete Karten dabei, die mir gut gefallen haben.

Sehr informativ fand ich auch den Abschnitt über die Entstehung der Zeichnungen zu HeXXen 1733 und wie an ihnen gearbeitet wurde, nach welchen Gesichtspunkten sie gewählt wurden und wie und warum man sie noch verändert und angepasst hat. Dieser Abschnitt hätte ruhig länger sein können. Es wäre auch spannend gewesen zu erfahren, vor allem am Beispiel des Abenteuers von Mirko Bader, dem Autor des Rollenspielsystems, wie und nach welchen Gesichtszügen er sein Abenteuer geschrieben hat und wie er es im Lauf der Erarbeitung verfeinert hat.

Des Weiteren gibt es mit „Finstere Tiefen – luftige Höhen“ eine Ergänzung zur Kampagne „Königreich der Dornen“. Darin findet sich die neue Rolle des Kundschafters. Womöglich weil das Rollenspielsystem für uns zur Gänze neu war, fand keiner der Spieler ihn jetzt so ansprechend, dass er ihn wählen wollte. Dabei ist er nicht schlecht, sondern die Rollen aus dem Grundregelwerk erschienen den Spielern stimmungsvoller. Der erste Abschnitt von „Finstere Tiefen – luftige Höhen“ war recht interessant und ich habe ihn gleich verwendet, den zweiten Abschnitt über die Herkunft haben wir zum Teil verwendet, für Charakter die aus der Gegend stammten und vom letzten Abschnitt habe ich ein paar der Begrifflichkeiten als Lokalkolorit eingebaut.

HeXXen 1733: Archiv des Wächterbunds I ist ein Quellenbuch für das Rollenspielsystem HeXXen 1733 von Ulisses Spiele und ist ab Juni 2018 als pdf und als Hardcover erhältlich.
70 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein Querschnitt durch die Welt von HeXXen 1733
interessanter Einblick hinter die Kulissen
die Kurzgeschichten beschreiben die Welt recht gut
Negatives
die Sammlung hat keinen roten Faden
die Kurzgeschichten sind von unterschiedlicher Qualität
mehrer Einblicke wie übers Artwork wären interessant
wenig sofort spielbares Material vorhanden

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Rollenspiele, Spiele

avatar

About the Author ()

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.