Hellboy #11: Der Krumme

| 19. Oktober 2015 | 0 Comments

Hellboy #11: Der Krumme ist eine Sammlung Eisner prämierter Kurzgeschichten aus dem Mignolaverse. Vor dem großen Finale wollte Mike Mignola sich mit einer Fingerübung, nach Jahren der Pause seinem roten Teufel wieder annähern. Doch diese Vorsicht war einerseits unbegründet, andererseits hat sie uns einer der besten Hellboy Geschichten geschenkt, welche Mike je geschrieben hat.

Comic Cover

Hellboy #11: Der Krumme, Rechte bei cross cult

Hellboy #11: Der Krumme und vor allem die titelgebende dreiteilige Geschichte besitzt alles was einen Hellboy Comic ausmacht, finstere und makabere Gestalten, einen rauchenden Hellboy mit coolen Einzeilern auf den Lippen, eine gut erzählte Geschichte und ein gelungenes Finale. Zu Recht wurde diese dreiteilige Story mit dem Eisner Award ausgezeichnet und zählt auch zu Richard Corbens besten Arbeiten, was bei seiner seit den 60ern andauernden Karriere durchaus etwas bedeutet. Die seltenste und seltsamste Geschichte ist sicher „Die in Schiffen übers Meer fahren“, welche ursprünglich für das Hellboy Videogame von Konami geplant war. Und bei „In der Kapelle von Moloch“ hat Mike persönlich auch wieder zum Zeichenstift gegriffen. Weitere Stories runden den Band sehr schön ab, welcher allein wegen der Titelgeschichte äußerst lesenswert ist.

Hellboy #11: Der Krumme ist ein weiterer Kurzgeschichtenband mit kurzweiligen und schaurigen Episoden aus dem Leben des grimmigen Haudraufs aus der Hölle, u.a. mit dem EISNER prämierten Dreiteiler „Der Krumme“, mit dem unnachahmlichen Artwork von Comic-Legende Richard Corben. Außerdem am Zeichentisch: die HELLBOY-Spezis Jason Shawn Alexander, Joshua Dysart und Duncan Fegredo. Exklusiv für die deutsche Ausgabe gibt es ca 20 Extraseiten mit verschiedenen Skizzen, Covern und Infos zu Hellboy.

Hellboy #11: Der Krumme wurde von Serienschöpfer Mike Mignola geschrieben und von Mike Mignola, Duncan Fegredo und Richard Corben gezeichnet. Der US-amerikanische Comickünstler Mike Mignola hatte seinen großen Durchbruch mit der Batman – Elseworld Story Gotham by Gaslight mit Jack the Ripper und Batman als Hauptfiguren. Seitdem galt er als Experte für düstere Erzählungen im Stile eines H. P. Lovecraft, dessen düsteres Universum als Inspiration für sein eigenes Mignolaverse genanntes Universum, ist. Hellboy ist seine berühmteste Schöpfung, die es bereits zu zwei Verfilmungen gebracht hat. Der US-amerikanische Comickünstler Richard Corben gilt als einer der wichtigsten Vertreter der Underground Comics der 70er Jahre, der sich immer kritisch mit Superhelden auseinandersetzte. Seinen großen Durchbruch hatte er als Mitbegründer des französischen Comic-Magazin Métal hurlant. Bereits 1976 schuf er mit Bloodstar eine der ersten Graphic Novels. Im Laufe seiner Karriere hat er für viele namhafte Comicverlage gearbeitet und wurde 2012 für sein Lebenswerk in die The Will Eisner Award Hall of Fame aufgenommen.

Hellboy #11: Der Krumme ist die deutschsprachige Ausgabe der gleichnamigen Comicserie von Dark Horse Comics und wird von cross cult in deutscher Übersetzung als Hardcover am 22. Dezember 2010 herausgebracht.
91% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine rundum gelungene Hellboy Story
tolle Zeichnungen von Richard Corben
Mike Mignola greift wieder selbst zum Zeichenstift
umfangreiche Einleitung zu jeder Kurzgeschichte
Negatives
statt Hellboy SKizzen wäre eine weitere Kurzgeschichte wünschenswert gewesen

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.