Harodim – Nichts als die Wahrheit?

| 25. April 2018 | 0 Comments

Harodim – Nichts als die Wahrheit? von Regisseur Paul Finelli ist ein österreichischer Thriller aus dem Jahr 2012 und wurde von der Wiener Red-Bull-Tochterfirma Terra Mater produziert. Tatsächliche Nachrichteninhalte, Archiv- und Dokumentaraufnahmen werden nahtlos und überzeugend in die Erzählung verwoben, sodass zwischen Fakt und Fiktion nur schwer zu unterscheiden ist.

Harodim - Nichts als die Wahrheit?, Rechte bei polyband

Harodim – Nichts als die Wahrheit?, Rechte bei polyband

Harodim – Nichts als die Wahrheit? ist ein spannendes Kammerspiel, das sehr stark mit Veschwörungstheorien spielt. Der Film versucht durchaus den Anschein zu erwecken eine gewisse Wahrheit zu offenbaren. Wer sich einen actionreichen Film erwartet, dürfte etwas enttäuscht sein. Die Stärke liegt in den Dialogen, doch die schauspielerische Qualität kann trotz eines Peter Fonda in einer wichtigen Nebenrolle den Film nicht tragen und es werden zu stark verschiedene Stereotypen verwendet. Der Film wird dabei ziemlich zäh und langatmig. Es ist zwar eine gute Idee über eine fiktive Weltverschwörung, doch sie wurde leider nicht gut umgesetzt.

Harodim – Nichts als die Wahrheit? handelt von Lazarus Fell (Travis Fimmel), einem Ex-Navy SEAL und Experten für verdeckte Operationen- Er hat seinen Vater, Solomon Fell (Peter Fonda), einen hochrangigen Mitarbeiter des amerikanischen Geheimdienstes, beim Anschlag auf das World Trade Center verloren. Um die wahren Verantwortlichen für den gewaltsamen Tod seines Vaters ausfindig zu machen und zur Rechenschaft zu ziehen, täuscht Lazarus sein eigenes Ableben vor und geht in den Untergrund. Nach vielen Jahren gelingt es Lazarus den verantwortlichen Terroristen (Michael Desante) aufzuspüren. Lazarus bringt den Terroristen in seine Gewalt und verhört ihn bei sich in seinem Versteck. Die Befragung bringt Dinge über den internationalen Terrorismus ans Licht, die nicht nur auf das Leben von Lazarus nachhaltigen Einfluss haben.

Regisseur Paul Finelli ist ein amerikanischer Drehbuchautor und er hat auch das Drehbuch zum Film verfasst. Zuvor war er in einer Nebenrolle des, von Reinhold Bilgeri gedrehten Films Der Atem des Himmels zu sehen. Peter Fonda ist vor allem durch seinen Rolle im Road Movie Easy Rider bekannt geworden. Der australische Filmschauspieler und ehemaliges Calvin Klein Fotomodell Travis Fimmel ist vor allem durch seine Darstellung des Ragnar Lothbrok, einer der Hauptdarsteller der Serie Vikings, bekannt geworden.

Harodim – Nichts als die Wahrheit?, mit einer Spielzeit von 91 Minuten, wird mit einem etwas dunklen, bewusst leicht unscharfen Bild im Format 16×9 anamorph (1,85:1) geboten. Der Ton wird auf Englisch und Deutsch in Dolby Digital 5.1 präsentiert. Unter den Extras gibt es neben dem obligatorischen Trailer auch ein Making of als Bonusmaterial.

Harodim – Nichts als die Wahrheit? (The Lazarus Protocol) von polyband ist ab 22. März 2013 mit FSK 16 auf DVD und Blu-ray verfügbar. Wir haben die DVD auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
38 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine gute Ausgangsidee
der Film ist als Kammerspiel angelegt
Negatives
Fiktion verschwimmt mit Fakt
schauspielerisch überzeugt der Cast nicht
die Dialoge könnten stärker sein
der Film wird sehr zäh und mühsam

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.