Hard Reset Redux

| 15. Juli 2016 | 0 Comments

Hard Reset Redux von Gambitious Digital Entertainment ist ein actiongeladener Hardcore-Shooter für Einzelspieler in einer dystopischen Zukunftsversion unserer Welt, die verstrickt ist im Kampf Mensch gegen Maschine. Der ursprüngliche Shooter erschien 2011 für Microsoft Windows, seine aufpolierte Version erscheint nun für Microsoft Windows, PlayStation 4 und Xbox One. Wir haben es gespielt.

Xbox One Cover - Hard Reset Redux, Rechte bei Gambitious Digital Entertainment

Hard Reset Redux, Rechte bei Gambitious Digital Entertainment

Hard Reset Redux ist durchaus ein gelungener Shooter. Die Story, wie auch die Welt selbst sind vom Cyberpunk und den Werken von William Gibson, Neal Stephenson oder Philip K. Dick inspiriert. Von der Story selbst darf man sich nicht allzu viel erwarten, aber sie ist eine nette Klammer und wird in comicartigen Zwischensequenzen charmant präsentiert, um danach wieder fit zu sein und möglichst viele Gegner zerstören zu können.

Hard Reset Redux handelt von dem vom Spieler gesteuerten Army-Veteran und CLN-Soldaten Major Fletcher. In Bezoar, der letzten Stadt der Menschen, wird er in den Konflikt zwischen zwei der gefährlichsten Feinde der Menschheit gezogen. Er findet heraus, dass nichts so ist wie es zunächst scheint.

Grafisch ist der etwas düstere Shooter durchaus überraschend gut geraten. Es kommt richtiges Cyberpunk Feeling auf. Und auch wenn man keine besonderen Licht, Schatten und andere Effekte erwarten darf, ist das Spiel mit diesen Elementen doch sehr gelungen. Die Level sind leider recht schlauchartig und klein geraten und wirken teilweise etwas leer.

Die Musik ist irgendwie recht Old-School mäßig, was aber in dem Fall kein Nachteil ist. Viele Cyberpunk Games kranken ja am 80er Jahre Synthesizer Sound, was zum Glück hier nicht der Fall ist, denn hier gibt es eher richtig Metall.

Das Gameplay selbst ist recht eingängig, auch wenn man an der einen oder anderen Stelle ein wenig mehr Hilfestellung einbauen hätte können. Man verdient sich durch das Aufsammeln Verbesserungen und XP. So gibt es neben der Möglichkeit Leben und Rüstung aufzusammeln auch Optionen seine beiden Waffen und seine Fähigkeiten zu verbessern. Die Gegner KI ist eher darauf ausgerichtet sich sofort auf den Spieler zu stürzen und man hat es dabei fast ein wenig übertrieben. Selbst auf leichtem Schwierigkeitsgrad ist man fast ständig auf der Flucht, während man seine Gegner mit seinen Waffen beharkt und kann die gelungene Grafik gar nicht richtig genießen.

Hard Reset Redux wurde vom polnischen Softwarestudio Flying Wild Hog entwickelt. Für die Redux Version konnte der holländische Publisher Gambitious Digital Entertainment gefunden werden. Flying Wild Hog wurde 2009 gegründet und hat eine Vorliebe für First-Person Shooter. Ihr erstes Game Hard Reset wurde in einer Redux Version für die aktuellen Konsolengeneration neu aufgelegt. Bekannt wurde auch ihr First-Person Shooter Shadow Warrior samt Fortsetzung. Gambitious Digital Entertainment wurde 2011 gegründet und hat seine Games vorwiegend für Microsoft Windows, OS X und Linux veröffentlicht. Hard Reset Redux zählt zu ihren ersten Games welche auch für die Konsolen erscheinen.

Hard Reset Redux von Gambitious Digital Entertainment erscheint mit FSK 18 und ist für Xbox One, PlayStation 4 und Windows PC ab 3. Juni 2016 erhältlich. Wir haben das Game auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
78% / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
es gibt einen echt Old-School-mäßigen Sound
recht gelungene Zwischensequenzen in Comicform
das Game bietet richtiges Cyberpunk-Feeling
Negatives
nette, aber nicht besonders überzeugende Story
Atmosphäre auf der Flucht nur selten genießbar

Tags: , , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.