Handbuch: Verborgene Kulte

| 1. Dezember 2018 | 0 Comments

Handbuch: Verborgene Kulte von Ulisses Spiele ist ein Quellenbuch für das Fantasy Rollenspielsystem Pathfinder von Paizo. In diesem Quellenbuch liegt der Fokus auf verschiedenen Optionen und Archetypen von Kulten, deren Doktrinen, Religionen oder Philosophien außerhalb der weiterverbreiteten Glaubensrichtungen liegen.

Handbuch: Verborgene Kulte, Rechte bei Ulisses Spiele

Handbuch: Verborgene Kulte, Rechte bei Ulisses Spiele

Handbuch: Verborgene Kulte hat zwar einen roten Faden, man könnte sagen eher obskure Kulte, aber trotz der unterschiedlichen Archetypen fühlte sich das etwas unausgewogen an. Das liegt aber auch daran, dass es in der Regel es ein Thema gibt, welches die ganz Gruppe verwenden kann, aber ein Göttlicher Numerologe und ein Kamisprecher haben wenig Berührungspunkte. Das Handbuch ist aber durchaus für Spieler geeignet, welche eine Vorliebe für gewissermaßen obskure Kulte haben oder als Ergänzung zu den verschiedenen Göttern von Golarion.

Das bedeutet aber nicht, dass die Optionen oder Professionen schlecht sind. Wer einen Hang zu skurrilen oder auch ungewöhnlichen Charakteren hat, wird durchaus fündig werden. Fast ein wenig zu viel des Guten ist dabei der Kult der Gescheiterten, der jene Helden ehrt oder als Medium nutzt, die bei der Prüfung des Sternensteins versagten und gestorben sind. Das Handbuch ist wieder eindeutig ein reines Buch für Spieler. Als Meister kann man zu wenige Informationshäppchen davon als Inspiration gewinnen.

Auch die Prophetischen Zauber, insbesondere die Zauber Pfad des Schicksals, oder Prophezeiungskunde können den Spielleiter durchaus auf Trab halten, ermöglichen sie doch Einblick auf zukünftige Ereignisse, wobei jeweils ein Prozentwurf festlegt wie genau und akkurat dieser Blick ist. Generell ist ein kleiner Schwerpunkt des Handbuchs die Prophetie mit den Vorboten des Schicksals, dem Rat der Seher oder den Prophezeiungen von Kalistrade, wobei letztere eher enttäuschend waren.

Handbuch: Verborgene Kulte präsentiert Archetypen von 13 Kulten, wobei auch der Kult selbst auf einer halben Seite bis Seite vorgestellt wird. Es wäre schön gewesen wenn man vor allem den etwas unbekannteren Kulten ein wenig mehr Informationen eingeräumt hätte, wie man ihnen beitritt, was sie von einem Helden verlangen, was ihre Verhaltensregeln sind, etc. Gut, bei einigen findet man die eine oder andere Informationen darüber, aber es wäre wohl für jeden dieser Kulte interessant gewesen.

Auch die Werkzeuge des Glaubens, wie das Kapitel lautet in dem Werkzeuge, Ausrüstungsgegenstände und magische Gegenstände vorgestellt werden, rangiert zwischen nützlich bis skurril. Nützlich ist das formbare Monument, welches immer wieder mit unterschiedlicher göttlicher Präsenz gefüllt werden kann, um verschiedene Boni wie Moralbonus gegen Furchteffekte zu erhalten. Eher skurril ist das Echo des Versprechens der Göttlichkeit, welches man zerbrechen muss, um für 1 Minuten einen Moralbonus auf verschiedene Fähigkeiten zu erlangen. Mit einem Preis von 1.400 GM wird es etwas teuer erkauft.

Das Pathfinder Handbuch: Verborgene Kulte von Paizo erscheint bei Ulisses Spiele in deutscher Übersetzung im Juli 2018 und ist als Softcover und pdf erhältlich.
72 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
für sehr skurrile, religiöse Spielercharaktere
ein kleiner Fokus liegt auf Prophetie
es gibt durchaus ein paar nette SC Ideen
Negatives
es fehlt ein roter Faden für die Gruppe
die Beschreibungen der Kulte ist zu kurz
viele Aspekte sind für längere Kampagnen ungeeignet

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Rollenspiele, Spiele

avatar

About the Author ()

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.