Handbuch: Helden der Finsterlande

| 16. Dezember 2017 | 0 Comments

Handbuch: Helden der Finsterlande von Ulisses Spiele ist ein Quellenbuch für das Fantasy Rollenspielsystem Pathfinder von Paizo. In diesem Quellenbuch geht es um das Unterreich, die sogenannten Finsterlande, welche aus den Höhlen, Kavernen, Tunneln und Katakomben unter Golarion bestehen. Außerdem gibt es wieder zahlreiche Charakteroptionen und hilfreiche Informationen für Reisen durch die Finsterlande.

Handbuch: Helden der Finsterlande, Rechte bei Ulisses Spiele

Handbuch: Helden der Finsterlande, Rechte bei Ulisses Spiele

Handbuch: Helden der Finsterlande ist für die Spieler sozusagen das Pedant des Almanach der Ewigen Nacht, welcher für den Spielleiter gedacht ist und eine Beschreibung der einzelnen Regionen der Finsterlande beinhaltet und bereits im Juni 2011 erschienen ist. Aber auch am vorliegenden Handbuch kommt ein Spielleiter, welcher Abenteuer in den Finsterlanden spielen möchte, kaum vorbei. Auch wenn einiges durchaus auch auf der Oberfläche von Golarion verwendbar ist und nützlich sein könnte, sollten die Charakteroptionen, sowie die verschiedenen Ausrüstungsgegenstände doch Spielercharaktere aus den Finsterlanden, oder für Abenteuer in den Finsterlanden vorbehalten sein.

Es gibt zahlreiche Informationen über die drei Ebenen der Finsterlande, Nar-Voth, Sekamina und Orv. Man liest Abschnitte über die Zugänge, über die Abenteuer, die dort möglich oder wahrscheinlich sind, wobei aber vor allem die Abenteuerregionen innerhalb der Ebenen gemeint sind. Außerdem gibt es Informationen über die größten Gefahren, die dort auf einen lauern und ähnliches mehr. Zusätzlich sind Optionen für die Spieler, wie Archtypen, Zauber, Talente und Wesenszüge hier angeführt.

Natürlich ist das Handbuch auch für Charaktere geeignet, welche in den Finsterland aufgewachsen sind, aber diese verlassen haben, um in Golarion Abenteuer zu erleben. Aber dazu sind viele der Zauber, Wesenszüge, Archetypen doch zu sehr auf die Finsterlande zugeschnitten. Natürlich trifft das nicht auf jede Option für die Spielercharaktere zu, aber doch auf recht viele. So erhält man als Finsterlandegelehrter Boni, um die Schwächen von Kreaturen der Finsterlande zu identifizieren.

Handbuch: Helden der Finsterlande hat mit dem Funguspilger einen Druiden-Archetypen und zwar einen recht skurrilen und lustigen, bei dem Pilze im Zentrum der Handlung stehen. Außerdem gibt es den Ungezieferzähmer, einen Ritter-Archetypen, wobei wir einen auf einer Riesenschnecke reitenden zwergischen Ritter hatten, der ein wenig an eine Muppetfigur aus „Die Reise ins Labyrinth“ erinnert hat. Natürlich gibt es durchaus einiges Nützliches, wie das zerlegbare Ruderboot, welches grundsätzlich auch in Golarion selbst verwendbar ist. Sehr schräg ist der Zauber Gruft anlegen und sehr praktisch ist er, wenn man jemanden schnell auf sehr pompöse Art und Weise begraben möchte.

Für den Spielleiter interessant sind auch die Regel über die Strahlung, welche in den Finsterlanden immer wieder mal vorkommt, aber auch die Information über die unterirdischen Meere. Sehr speziell für die Finsterlande angepasst ist der Waldläufer Archtyp des Finsterlande-Seefahrers.

Das Pathfinder Handbuch Helden der Finsterlande von Paizo erscheint bei Ulisses Spiele in deutscher Übersetzung im Oktober 2017 und ist als Softcover und pdf erhältlich.
75 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
Das ideale Handbuch für Charaktere aus den Finsterlanden
durchaus auch einige Spielleiter-Infos über die Finsterlande
Regeln über die Strahlung und andere Gefahren
die verschiedenen Ebenen werden kompakt dargestellt
Negatives
ohne den Finsterlande Fokus nur spärlich verwendbar
einige Archetypen muten etwas skurril an
einiges der vorgestellten Ausrüstung wird kaum verwendet

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Rollenspiele, Spiele

avatar

About the Author ()

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.