H. P. Lovecraft – Vom Jenseits und andere Erzählungen

| 22. März 2014 | 0 Comments

Vom Jenseits und andere Erzählungen sorgt für ordentliches Gruseln. Lovecrafts Werk wird hier in gleichsam erschreckende, liebevoll ausgeführte Bilder gefasst und auch Lovecraft Neulingen nähergebracht. Aber auch die, die mit dem Oeuvre des Meisters des Grusels vertraut sind, werden ihre Freude haben.

Vom Jenseits und andere Erzählungen. Rechte bei avant-verlag.

Vom Jenseits und andere Erzählungen. Rechte bei avant-verlag.

Der Band übersetzt fünf Lovecraft-Geschichten in Comic-Form. Die deutsche Ausgabe wurde vom avant Verlag, der für hochwertige, alternative Comics bekannt ist, herausgegeben.

H.P. Lovecraft (1890-1937) war ein amerikanischer Schriftsteller des Horror-Genres. Er verfasste Geschichten für Pulp Magazine wie Weird Tales, war zu Lebzeiten relativ unbekannt und konnte kaum seinen Lebensunterhalt bestreiten. Inspiriert wurde er unter anderem von Autoren wie Edgar Allan Poe. Heute genießt er, zumindest bei Fans des Genres, Kult-Status und viele Künstler, Filmemacher und Autoren wurden und werden von ihm inspiriert. Es gibt inzwischen Filme, Computerspiele, Rollenspiele und vieles mehr, die auf seinem Werk basieren.

In dem detailliert gestalteten Band werden die von Erik Kriek ausgewählten Geschichten wunderschön präsentiert und auch durch zwei Texte in einen Kontext gesetzt. Durch das Vorwort, das sich vor allem mit dem Zeichner und Texter Erik Kriek, der in den Niederlanden sehr bekannt ist, und seinen Beweggründen, diesen Band zu gestalten, beschäftigt, aber auch einen kurzen Blick auf Lovecraft und das Horror-Genre allgemein wirft, gibt es einen gelungenen Einstieg. Im Nachwort erfahren wir noch mehr über Lovecrafts Leben und Werk, welches durchaus umstritten ist und auch hier kritisch (fast etwas zu kritisch) betrachtet wird.

Der Band ist durchgängig, auch abseits der einzelnen Geschichten, also inklusive Vorwort und Nachwort, stimmig und detailreich illustriert und sehr schön anzusehen. Die Illustrationen sind außer auf dem Einband in schwarz-weiß, durchaus passend zu einer Welt, in der die Schatten lauern. Der Horror und Verfall auf den Gesichtern der Charaktere ist sehr plastisch dargestellt.

 

Vier der Geschichten sind relativ kurz, einzig „Schatten über Innsmouth“, eine der besten Erzählungen Lovecrafts, ist länger. Bis auf die Geschichte „Der Außenseiter“ haben sie in der einen oder anderen Form mit dem von Lovecraft erdachten Cthulhu-Mythos zu tun. Cthulhu, eine grauenerregende Gestalt mit Tintenfischkopf und riesigen Fledermausflügeln schläft in einer Stadt unter dem Meer , um eines Tages zu erwachen und die Welt zu verheeren. Die Stories sind gut ausgewählt und bieten einen guten Überblick über das Schaffen von H.P. Lovecraft. Noch ein, zwei mehr Geschichten wären durchaus schön gewesen.

Lovecrafts detaillierte Beschreibungen von grauenvollen Sachen, seine altertümliche Wortwahl und die halbwissenschaftliche Ausführungen zur Begründung von Begebenheiten, gehen durch die Umsetzung als Comic, durch das Medium verloren. Comics leben für gewöhnlich mehr von Dialogen und der Interaktion der Figuren, diese stehen meiner Ansicht nach aber in Lovecrafts Geschichten aber nicht so im Vordergrund. Dennoch meistert Kriek dieses Problem sehr gut und vor allem die Zeichnungen, die Grauenvolles, abseits der Norm befindliches zeigen, sind sehr detailliert, normale Gesichter oder Gegenstände sind da eher etwas abstrakter, unpersönlicher gezeichnet.

Der Band eignet sich vor allem, um des abends oder nachts gelesen zu werden und sich ein wenig zu gruseln. Auch als Geschenk (da sehr schmuckvoll), für alle, die in irgendeiner Form mit Horror etwas anfangen können, ist er bestens geeignet.

Vom Jenseits und andere Erzählungen ist bereits beim avant Verlag erschienen.

Bewertung

PositivesNegatives

  • wunderschön illustriert
  • gute Auswahl an Geschichten
  • begleitende Texte

  • Stärken von Lovecrafts Werk gehen durch das Medium Comic teilweise verloren

Rating
83%

Tags: , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Kulturell interessiert an Film, Theaterbesuchen und ähnlichem.
Sollte ein Stummfilm mit Musikbegleitung aufgeführt werden, bin ich wahrscheinlich dort!
Ansonsten halte ich mich mit Lesen, Brettspielen und Pen&Paper Rollenspielen bei Laune. Freu mich schon in einigen Rubriken hier etwas beizusteuern und auf die Rückmeldungen unserer Leserinnen und Leser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.