Gwendys Wunschkasten

| 24. Dezember 2017 | 0 Comments

Gwendys Wunschkasten von Stephen King und Richard Chizmar stellt gewissermassen eine Rückkehr nach Castle Rock, der berühmt-berüchtigten Stadt im US Bundesstaat Maine, in der viele von Stephen Kings Erzählungen spielen. Die 12-jährige Gwendy Peterson erhält von einem geheimnisvollen Mann mit Namen Richard Farris einen noch geheimnisvolleren Kasten.

Gwendys Wunschkasten von Stephen King und Richard Chizmar, Rechte bei Heyne

Gwendys Wunschkasten von Stephen King und Richard Chizmar, Rechte bei Heyne

Gwendys Wunschkasten ist eine überraschend kurze Novelle, die aber sehr flüssig geschrieben ist und in deren Mittelpunkt Gwendy Peterson und die Versuchung, Bürde und Gefahr, die durch den Wunschkasten ihr entstanden sind, stehen. Aber es fehlt den Figuren das gewisse Etwas. Sie haben recht wenige Konturen und bleiben überraschend blass. Fast hat man das Gefühl nur das erste Kapitel eines Stephen King Romans zu lesen, oder eine Geschichte im Zeitraffer zu erleben. Interessant fand ich, dass die Autoren die späten 1970er für die Geschichte selbst wählten.

Auch Richard Farris, der geheimnisvoll Mann, welcher Gwendy den Wunschkasten überlässt, bleibt sehr mysteriös. Ihm ist es wichtig, dass Gwendy den Wunschkasten erhält. Dabei wirkt er jedoch nicht wie der klassische Bösewicht, doch Richard Chizmar hat durchblicken lassen, dass es sich um Randall Flagg handeln könnte. Randall Flagg gehört zu den bekanntesten Antagonisten aus dem Werk von Stephen King und ist einer der obersten Handlanger des Scharlachroten Königs und trägt mehrere Namen.

Gwendys Wunschkasten spielt in der kleinen Stadt Castle Rock in Maine, welche bereits die seltsamsten Vorkommnisse und ungewöhnlichsten Besucher erlebt hat. Warum sollte es der 12-jährigen Gwendy anders ergehen? Eines Tages tritt ein schwarz gekleideter Unbekannter an sie heran und macht ihr ein Geschenk: einen Kasten mit lauter Schaltern und Hebeln. Wozu er dient? Gwendy probiert es aus, und ihr Leben verändert sich von Grund auf.

Stephen King wurde im Jahr 1947 in Portland, Maine, geboren und zählt zu den erfolgreichsten amerikanischen Schriftstellern. Schon als Student veröffentlichte er Kurzgeschichten. Sein erster Romanerfolg, „Carrie“, erlaubte ihm, sich nur noch dem Schreiben zu widmen. Seitdem hat er weltweit 400 Millionen Bücher in mehr als 40 Sprachen verkauft. Im November 2003 erhielt er den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk.

Richard Chizmar wurde 1965 geboren und ist Verleger von Cemetery Dance Publications und Autor von verschiedenen Kurzgeschichten. Als Herausgeber von Anthologien wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. zweimal mit dem »World Fantasy Special Award«. Gemeinsam mit Johnathon Schaech hat er auch verschiedene Drehbücher, darunter zwei, welche auf Büchern von Stephen King basieren, geschrieben.

Der Heyne Verlag gehört seit 2003 zur Verlagsgruppe Random House und vertreibt Literatur abseits der ausgetretenen Mainstream-Pfade, auf denen sich alle tummeln. Das ist das Motto des 2005 gegründeten Labels Heyne Hardcore. Gwendys Wunschkasten erschien im Original unter dem Titel Gwendy’s Button Box, im Verlag Cemetary Dance.

Fotos: Shane Leonard; Heyne und Verlagsgruppe Random House
Gwendys Wunschkasten von Stephen King und Richard Chizmar, in der Übersetzung von Bernhard Kleinschmidt, ist seit 12. September 2016 bei Heyne als gebundene Ausgabe, Hörbuch und eBook verfügbar.
73 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein typischer Stephen King Text, flüssig zu lesen
die Erzählung wird überrascht dicht präsentiert
als Leser denkt man öfters und intensiver über den Kasten als Gwendy
Negatives
die Erzählung bietet kaum Reminiszenzen an Castle Rock
den Figuren wird kaum Raum zur Entfaltung geboten

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Bücher

avatar

About the Author ()

Als Bücherwurm geboren, liebe ich fast jede Gattung der Literatur und verschlinge Bücher zu jeder Tages- und Nachtzeit. F Ich freue mich bereits für Weltenraum mein Talent einsetzen zu können und unseren Lesern viele gute Bücher empfehlen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.