Grimm – Staffel 4

| 1. Februar 2016 | 1 Comment

Nick wird von Truble unterstützt und sie lernt von ihm, doch dann ist es an der Zeit, dass sie sich voneinander verabschieden. Es ist Zeit für Truble eigene Wege zu gehen. Doch dann geschieht etwas, woran niemand auch nur im Geringsten gedacht hätte und das Königshaus hat endlich eine Chance an Adalinds Tochter heranzukommen. Gelingt es Nick und seinen Freunden, das noch zu verhindern?

Grimm - Staffel 4 - Cover

Grimm – Staffel 4 – Cover, Rechte bei Universal Pictures

Auf der Hochzeit von Rosalee (Bree Turner) und Monroe (Silas Weir Mitchell) hat Truble (Jacqueline Toboni) jede Menge Chaos angerichtet, da alle anwesenden Wesen merkten, dass sie eine Grimm ist. Dadurch dass Nick (David Giuntoli) keinerlei Aufwallungen gesehen hat muss er erkennen, dass er seine Fähigkeiten wohl verloren hat. Das Mittel, das ihm jedoch helfen soll, wird durch das Chaos auf den Boden geworfen und so stehen die Freunde vor dem Rätsel wie sie ihm nun noch helfen können.
Bis dahin hilft Truble auch bei der Polizeiarbeit, um Nick und Hank (Russell Hornsby) dabei zu helfen zu erkennen, ob es sich hier und einen Wesenfall handelt oder nicht. Doch dabei wird einer ihrer Kollegen sehr skeptisch. Wu (Reggie Lee), der bereits zuvor sich seine Gedanken zu den Fällen von Nick und Hank gemacht hat, beginnt Truble nachzuforschen und kommt auf einige Ungereimtheiten. Als er diese seinem Chef Captain Sean Renard (Sasha Roiz) mitteilt bittet dieser Nick, dass er mit Wu spricht. Und so wird auch dieser Kollege behutsam in die Welt der Wesen eingeführt. Dabei ist Wu sicher einer der wissbegierigsten und engagiertesten der Gruppe. So verbringt er lange Nächte dabei, sich in Nicks Wohnwagen schlau zu machen und möglichst viel Wissen zu erlangen.

Nun lösen Nick, Hank und Wu zu dritt die diversen Wesenfälle, die wie schon in der vorigen Staffel etwas im Hintergrund stehen. Dennoch lernt man immer wieder neue Wesen kennen. So finden sich Gedächtnis Esser, Willahara, Luisons oder Folterseelen vor. Aber auch Nicht-Wesen wie ein Golem, Mishipeshu und Jack the Ripper kommen in dieser Staffel vor. Natürlich gibt es auch einige bekannte Wesen, die wieder mitspielen und nicht nur durch den Hauptcast.

Grimm - Staffel 4 - Hank und Nick bei einem Wesen

Grimm – Staffel 4 – Hank und Nick bei einem Wesen, Rechte bei Universal Pictures

Besonders spannend ist die Geschichte um Nick und Juliette (Bitsie Tulloch), die durch den Verlust des Grimm-Daseins erneut auf die Probe gestellt werden. Nick vermisst es sehr, merkt jedoch, dass Juliette endlich auf ein normales Leben hofft und möchte es ihr auch gerne ermöglichen. Allerdings stoßt er dadurch recht schnell auf Grenzen in seinem beruflichen Umfeld aber auch im Umfeld seiner Freunde und als Rosalee und Monroe in Gefahr sind, entschließt sich Juliette Nick von seinen Qualen zu erlösen und stimmt einem riskanten Manöver zu. Dieses jedoch endet in einer Katastrophe und ein Gefahr für das Leben aller. Schlussendlich taucht Nicks Mutter Kelly Burkhardt (Mary Elizabeth Mastrantonio) mit Adalinds Tochter auf und das wiederum sehen die Leute des Königs als Chance endlich an das Kind heranzukommen. Der König ist erfreut seine Enkelin in seinen Händen halten zu können, doch natürlich sehen das Adalind, Nick und seine Freunde überhaupt nicht gerne. Sie versuchen zu verhindern, dass die Kleine mitgenommen wird. Ob ihnen das gelingt?

Grimm - Staffel 4 - Nick auf Spurensuche

Grimm – Staffel 4 – Nick auf Spurensuche, Rechte bei Universal Pictures

Auch die vierte Staffel von Grimm ist sehr spannend und bietet einige interessante Wendungen. Die Schauspieler wissen zu überzeugen und man zittert mit Nick und seinen Freunden mit. Vor allem Wu wird in dieser Staffel zu einem regelrechten Sympathieträger, immerhin kann man sich mit ihm auch ein wenig identifizieren und er ist ein sympathischer und wissbegieriger Mensch.
Die Handlung von Nicks Mutter Kelly Burkhardt ist nicht ganz nachvollziehbar. Sie weiß, dass das Königshaus hinter dem Kind her ist und ist auf größte Vorsicht bedacht, trotzdem kommt sie sofort, als sie eine einzelne email erhält. Sie ruft nicht einmal Nick an, um sie zu erkundigen oder schickt Leute, die die Lage checken könnten. Das ist etwas seltsam. Man würde ihr wesentlich mehr zutrauen. Allerdings kann es natürlich auch sein, dass die Seher in der nächsten Staffel noch mit irgendeiner Hintergrundinformation dazu überrascht werden und das Verhalten erklärt wird.
Die vierte Staffel von Grimm beinhaltet 22 Folgen zu je 42 Minuten. Die Gesamtspielzeit beträgt 904 Minuten auf 6 DVDs. Als Bonusmaterial gibt es Deleted Scenes, einen Gag Reel, Behind the Scenes, eine Set-Tour mit Jacqueline Toboni und Highlight Reels. Das Bild ist scharf, aber meistens etwas dunkel, nachdem viele Szenen in der Nacht spielen. Die Wesen sind wirklich gut gemacht und die Musik passt gut zur Serie, trägt gut zur Stimmung bei. Wirklich gelungen sind auch die Kommentare, die es immer nach dem Vorspann gibt und die einen kleinen Vorgeschmack auf die Folge geben, ohne etwas zu verraten.

Grimm - Staffel 4 - Cpt Renards Mutter

Grimm – Staffel 4 – Cpt Renards Mutter, Rechte bei Universal Pictures

Als Sprachen sind Deutsch und Englisch in Dolby Digital 5.1 verfügbar. Beide Sprachen gibt es auch als Untertitel. Bildseitenformat ist 16:9 – 1.77:1. Einziger Schwachpunkt der Serie ist das seltsame Menü der DVD und blu-ray Fassung. Die Symbole sind wenig aussagekräftig und man rät mehr, was sich dahinter verbirgt, als zu wissen, was welches Symbol bedeutet. Dies ist aber nur ein kleines Manko einer wirklich gelungenen Serie, die neugierig darauf macht, wie es in der nächsten Staffel weitergeht. Der Stoff für die Serie scheint den Autoren definitiv nicht so schnell auszugehen.

Grimm – Staffel 4 von Universal Pictures ist ab 14. Jänner 2016 mit FSK16 auf DVD und blu-ray verfügbar. Wir haben die DVD auf einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW gesehen.
93% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
spannende Story, überraschende Wendungen
überzeugende Schauspieler
gute Darstellung der Wesen
Musik passend gewählt
Zitate am Anfang jeder Folge
Negatives
DVD/blu-ray Menü etwas verwirrend
schon wieder Cliffhanger-Ende

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Category: Filme, TopPost, TV Serien

avatar

About the Author ()

Ich spiele schon immer gerne Spiele und lese gerne, wobei die Leidenschaft mit Brettspielen und Bilderbüchern schon in frühen Kindesjahren begann, sich dann zu erwachseneren Büchern und PC Games erweiterte, bis dann auch Filme und XBox Games dazu kamen. Außerdem mache ich gerne Musik, widme mich Pen&Paper Rollenspielen und besuche gerne Theater und Konzerte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.