Grießnockerlaffäre

| 8. März 2018 | 0 Comments

Grießnockerlaffäre von Regisseur Ed Herzog ist ein deutscher Kriminalfilm aus dem Jahr 2017, basierend auf dem gleichnamigen Provinzkrimi von Rita Falk. Es ist der vierte Film über den lakonischen Dorfpolizisten Franz Eberhofer, der von Sebastian Bezzel dargestellt wird. Mit Hilfe seines treuen und leicht überdrehten Freunds Rudi Birkenberger, gespielt von Simon Schwarz, klärt er Mordfälle in der Provinz auf.

Grießnockerlaffäre, Rechte bei Euro Video

Grießnockerlaffäre, Rechte bei Euro Video

Grießnockerlaffäre ist nach zwei eher durchwachsenen Verfilmungen einer der besten Eberhofer-Krimi-Filme. Die Dialoge sind bitterböse, der Film steckt voller schwarzem Humor und konzentriert sich wieder stärker auf das persönliche und direkte Umfeld von Franz Eberhofer, wobei ich die Szene, wo der Eberhofer den Barschl mit seiner Dienstwaffe bedroht ein wenig übertrieben fand. Ein Elektroschocker, welcher bei der Polizei ebenfalls schon verbreitet ist, hätte das selbe getan und wäre glaubwürdiger gewesen.

Vom Schluss war ich ein wenig überrascht, bzw. sogar enttäuscht, dabei ist der Schluss des Buches durchaus gelungen, da hätte man nichts herumpfuschen müssen. Die Schauspieler sind wie immer sehr typengerecht besetzt, auch wenn die Nebengeschichte über den Paul und die Oma Eberhofer ein wenig untergeht. Sehr gut fand ich hingegen den Beginn. Wer bisher nur die Filme gesehen hat, wird durchaus überrascht sein.

Der Film lebt eindeutig von seinen skurrilen Figuren, welche herrlich von einem sehr spielfreudigen Cast dargestellt werden. Mit dabei ist der ruhige Sebastian Bezzel, wobei der sich auch sakrisch ärgern kann und ein guter Kontrast zum ewig unruhigen Simon Schwarz ist. Dazu kommen noch Lisa Maria Potthoff als Dauer-Freundin Susi, Enzi Fuchs als Oma Eberhofer, die nur mehr das hört was sie will und Eisi Gulp als der ewig eingerauchte Papa Eberhofer, der so seine liebe Not mit dem alten Gspus seiner Mama hat. Dazu kommt noch das Lokalkolorit mit Daniel Christensen als schürzenjagenden Flötzinger und Stephan Zinner als der unter dem Pantoffel stehende Metzger Simmerl.

Ham wir a Klingel? Bei uns klopft man an Tür oder Fenster, oder kummt einfach a so rein.

Grießnockerlaffäre handelt von dem, am Morgen nach einer wilden Polizisten-Hochzeit immer noch leicht angetrunkenen Dorfpolizisten Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel), welcher unsanft von den schwer bewaffneten Kollegen des Sondereinsatzkommandos geweckt wird, die ihn wegen Mordverdachtes festnehmen. Sein Vorgesetzter, Kommissar Barschl (Francis Fulton-Smith), wurde mit Franz‘ Taschenmesser im Rücken tot aufgefunden und Franz und Barschl waren im ganzen Dorf als Rivalen und Erzfeinde bekannt. Glücklicherweise verschafft Franz’ Vater (Eisi Gulp) ihm ein Alibi, sodass er immerhin wieder auf freien Fuß kommt. Gemeinsam mit seinem Kumpel und Kollegen Rudi Birkenberger (Simon Schwarz) nimmt Franz die Ermittlungen auf. Doch nebenbei muss er sich noch mit zahlreichen anderen Problemen herumschlagen, wie Paul (Branko Samarovski), der Jugendliebe seiner Oma (Enzi Fuchs), und seiner Freundin Susi (Lisa Maria Potthoff), die auf die Hochzeit drängt.

Gleich mit ihrem ersten Roman „Winterkartoffelknödel“ landete die niederbayerische Autorin Rita Falk 2010 einen Bestseller und ihre Reihe um den bayrischen Dorfpolizisten Franz Eberhofer ist mit Weißwurstconnection auf 8 Bände angestiegen. Für Rita Falk war Sebastian Bezzel von Anfang an ihr Wunschkandidat für ihren Franz Eberhofer, bayrisch, lakonisch und durch nichts zu erschüttern. Der bekannte Tatort Regisseur Ed Herzog hat 2007 den vielbeachteten Kinofilm Schwesterherzen umgesetzt und war bereits der Regisseur der ersten beiden Franz Eberhofer Verfilmungen.

Der vielseitige Sebastian Bezzel, welcher schon früh in verschiedenen TV-Produktionen in Erscheinung trat und einem breiteren Publikum als Tatort Kommissar Kai Perlmann in Koblenz bekannt wurde, spielt in letzter Zeit zunehmend in verschiedenen Kinofilmen mit und zeigt dabei seine Wandlungsfähigkeit. Der Wiener Schauspieler Simon Schwarz wurde nach seiner vielbeachtete Rolle in der TV-Serie Die Siebtelbauern als „Burschi“ Doleschal in der TV-Serie Trautmann einem größeren Publikum bekannt. Seitdem hat er sich zu einem der bekanntesten österreichischen Schauspieler entwickelt und spielt in zahlreichen Filmen mit.

Grießnockerlaffäre, mit einer Laufzeit von ungefähr 99 Minuten, wird mit klarem, betont nüchternem Bild im Format 1,85:1 / 16:9 geboten. Der gute Ton wird auf Deutsch in DTS-HD Master Audio 5.1; Audiodeskription DTS-HD Master Audio 2.0 präsentiert. Unter den Extras findet sich folgendes Bonusmaterial:

  • Making-of
  • Hinter den Kulissen
  • Werbespots
  • Flötzingers Flirttipps

Grießnockerlaffäre von EuroVideo ist seit 08. Februar 2018 mit FSK 12 auf DVD und Blu-ray verfügbar. Wir haben die Blu-ray auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.

84 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine durchaus gelungene Umsetzung der Romanvorlage
typisch bayrischer, hinterfotziger zum Teil schwarzer Humor
spielfreudiger Cast haucht den skurrilen Figuren Leben ein
wieder auf das Leben Eberhofers fokussiert
Negatives
das Finale wurde gegenüber dem Buch unnötig umgeschrieben

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Filme, TopPost

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.