Green Lantern #2: Die schwarze Hand des Todes

| 12. Dezember 2016 | 0 Comments

Green Lantern #2: Die schwarze Hand des Todes von Robert Venditti ist ein Comicsammelband mit Ausgaben der gleichnamigen Serie von DC Comics. Hal Jordan plante ursprünglich als Outlaw den Ruf des Green Lantern Corps wieder herzustellen. Doch es ging alles schief und das Corps verschwand.

Comic Cover - Green Lantern #2: Die schwarze Hand des Todes, Rechte bei Panini Comics

Green Lantern #2: Die schwarze Hand des Todes, Rechte bei Panini Comics

Green Lantern #2: Die schwarze Hand des Todes handelt von Hals Versuchen die Versteinerung der Planeten aufzuhalten. Auf dem nächsten bedrohten Planeten angekommen, erkennt er nicht nur das entgültige Ziel, sondern steht einem seiner ältesten Feinde gegenüber. Ironischerweise braucht er die Hilfe Relics, der ihm aber wie allen Lichtschmieden, sehr feindlich gesonnen ist. Grafisch ist das Comic durchaus gelungen, seine Schwächen liegen leider in der Story. Vor allem der Plan dass er zum Outlaw wird und dadurch den Ruf des Korps wiederherstellt, ist recht schwach. Auch die Reparatur des Walls erfolgt wesentlich harmloser und im Grunde auch einfacher als gedacht.

Gut fand ich aber dass Hal wieder zu seinem altbekannten Outfit zurückfindet und sich die Haare abschneidet. Das ist eine Kleinigkeit, aber ich konnte mich an den langhaarigen Hal Jordan nie gewöhnen. Von seinen neuen Sidekicks gefällt mir sein neues Raumschiff am besten, dessen Bordcomputer Hal am liebsten wie eine lästige Krankheit loswerden möchte.

Green Lantern #2: Die schwarze Hand des Todes (Green Lantern #45-#48, Green Lantern Annual #4) entscheidet das endgültige Schicksal von Black Hand und Relic. Doch Hal Jordan wird die Hilfe seiner beiden Erzfeinde brauchen, um zu verhindern dass das Gewebe des gesamten Universums zerfällt.

Green Lantern #2: Die schwarze Hand des Todes wurde von Robert Venditti geschrieben und von Billy Tan, Martin Coccolo und Pascal Alixe gezeichnet. Der US-amerikanische Comicbuchautor Robert Venditti wurde bekannt für sein Comic The Surrogates, welches mit Bruce Willis in der Hauptrolle verfilmt wurde. Außerdem hat Venditti bei DC Comics u.a. für The New 52 an den Comic Serien Green Lantern, Flash und Demon Knights geschrieben. Der junge Zeichner Martin Coccolo aus Uruguay hat seine Karriere bei Ape Entertainment begonnen bevor er bei DC Comics bei Green Lantern die Chance bekam zu zeigen was in ihm steckt.

Green Lantern #2: Die schwarze Hand des Todes ist ein Comic-Sammelband der deutschsprachigen Ausgaben der US-amerikanischen Serien Green Lantern von DC Comics. Der Comic-Sammelband wird von Panini Comics herausgebracht und erscheint am 30. August 2016.
79 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
Sidekicks Virgo und Trapper sind gelungen
Roberto Venditti bringt innovtive Ideen ein
der Cliffhanger am Ende ist ziemlich spannend geraten
Negatives
die Auflösung über die Reparatur des Götterwalls ist ziemlich flach
der neue Batman wird zum Prügelknaben für jeden Superhelden
die Geschichte über die Terrorgruppe von Sonar ist eher ein Lückenbüßer

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.