God of War

| 27. April 2018 | 0 Comments

Ich misstraue der Ruhe, aber es war Atreus, der mich warnte bevor die Tatzelwürmer aus dem Boden unter mir aus der Erde hervorgebrochen kamen und sich mit ihren giftigen Krallen auf mich stürzten. Dadurch dass ich die Leviathanaxt auf den ersten schleudere, gibt es den ersten Toten in der Schlacht. Ich lasse Atreus die Gegner beschießen, rufe die Axt zurück und stürze mich auf den nächsten Gegner. Den nächsten spalte ich mit einem gewaltigen Hieb und auch die restlichen fallen unter meinen Hieben. Wir haben es gespielt.

God of War, Rechte bei Sony Interactive Entertainment

God of War, Rechte bei Sony Interactive Entertainment

God of War hat durchaus ein paar neue Schritte gewagt, aber der Kern, das was God of War ausmacht, ist gleich geblieben. Zahlreiche Horden von Gegnern werden auf brutalste Art dahingemetzelt und durch das Lösen von verschiedenen Schalterrätseln kommt man verschiedenen Abkürzungen und geheimen Bereichen auf die Spur. Wirklich gelungen ist, dass Atreus, Kratos Sohn, seinen Vater mit gezielten Angriffen durch seinen Bogen unterstützt. Wenn der Gamer diese Angriffe richtig getimt auslöst, werden die Monster aus dem Konzept gebracht.

Und durch Atreus wird aus der doch recht zweidimensionalen Hauptfigur, welche sich bisher durch die Teile geschlachtet hat, ein Mann und Vater, der sich auf eine etwas strenge und unbeholfene Art um seinen Sohn kümmert. Dabei wird er immer nachdenklicher, über seine eigene Rolle in dieser Welt. Und man wird hineingezogen, denn Atreus sehr erfrischende störrische, aber nicht unbedingt dumm-kindliche Art wühlt einen auch als Gamer auf.

God of War erzählt die Story eines älteren und reiferen Kratos, der an Weisheit gewonnen, jedoch nichts von seiner brachialen Ader verloren hat. Nach seinem fulminanten Rachefeldzug gegen die Götter des griechischen Olymps in den früheren Titeln der Reihe, verschlägt es Kratos in diesem Abenteuer in die nordische Mythologie. An seiner Seite kämpft nun sein Sohn Atreus, der den sonst so gefühlskalten Kriegsgott vor die besondere Herausforderung der Vaterrolle stellt.

Der Gamer lernt auf diese Weise eine bisher noch völlig unbekannte Seite von Kratos kennen. Die Handlung dreht sich um Kratos, der seinen Sohn lehrt ein Gott zu sein und Atreus, der seinem Vater beibringt, wieder ein Mensch zu werden. Gemeinsam kämpfen sich die beiden durch wuchtige Schlachten, meistern gewaltige Bosskämpfe und durchwandern beeindruckende Welten. Wichtigstes Werkzeug auf dieser beschwerlichen Reise ist die mächtige und magische Axt Leviathan, mit der Kratos nicht nur Feinde durch immer neue Attacken besiegen kann, sie ist zudem von elementarer Bedeutung bei der Lösung kniffliger Rätsel.

God of War besticht nicht nur durch seine wunderbare Grafik welche die Welt sehr lebendig erscheinen lässt. Wenngleich es nicht vollständig ein Open World Game ist, so sind die Areale der einzelnen Bereiche doch meist sehr großzügig angelegt.

Das Gameplay wurde gegenüber den anderen Teilen der Reihe angepasst. Durch die Kämpfe sammelt man Erfahrung, die man in spezielle Fähigkeiten investieren kann. Ein weiterer Bestandteil des Games ist es, seine Waffen und Ausrüstung durchaus auch sichtbar zu verbessern. Es ist aber generell durchaus angebracht sich gut umzusehen, um auch versteckte und verborgenen Bereiche zu finden.

Das allererste God of War erschien unter der Leitung von Lead Designer David Jaffe im Jahr 2005 und die Reihe besticht seither durch den ehemaligen spartanischen Heerführer Kratos, welcher zum Gott wird und in einer Fantasywelt, welche auf der griechischen Mythologie basiert, gegen andere Götter kämpft.

Für das Game benötigt man ungefähr 25 bis 30 Stunden, wobei es sehr spannende Stunden sind. Hervorzuheben ist auch der sehr atmosphärische Soundtrack, der vom amerikanischen Komponisten Bear McCreary stammt. God of War ist optisch wirklich ein Genuss, die Finisher-Moves schauen wirklich verdammt gut aus und die detailreiche Welt wirkt lebendig, wie bei kaum einem anderen Game auf der PlayStation 4.

God of War, der mittlerweile achte Teil der Action-Adventure Reihe wurde von SIE Santa Monica Studio für Sony Interactive Entertainment entwickelt. Das US-amerikanische Software Studio wurde im Jahr 1999 gegründet und ist vor allem, aber nicht nur, für seine God of War Reihe bekannt geworden. Sony Interactive Entertainment wurde 1993 von Sony gegründet und ist innerhalb des Konzerns für PlayStation 4 zuständig. Sie sind für fast alle PlayStation Exklusiv-Titel als Publisher verantwortlich.

God of War von Sony Interactive Entertainment ist ab 20. April 2018 exklusive für die PlayStation 4 erhältlich. Wir haben das Game auf der PlayStation 4, mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
92 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein grafisches Meisterwerk erwartet einen
Kratos war noch so nie facettenreich und emotional
Atreus ist eine Bereicherung
die Story ist perfekt inszeniert
das Gameplay ist sehr gut umgesetzt
Negatives
die Story ist stellenweise ein wenig zu emoional
Kratos wirkt schwächer als in früheren Teilen

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Games, PS 4, TopPost

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen