Gnomes Garden 3: The thief of castles

| 26. Oktober 2018 | 0 Comments

Ich bin im Zauberwald und es gibt einiges zu tun. Die Arbeiter kümmern sich um die Äcker in der Nähe, damit wir genug zu Essen haben, außerdem müssen ein paar Steine und Holzstämme aus dem Weg geschafft werden, unpassierbare Wege passierbar gemacht werden. Endlich komme ich zum Bauplatz für die Kristalle und kann eine Mine erschließen. Es geht bergauf mit dem Land. Bald werde ich weiterziehen und mich um die nächsten Probleme kümmern.

GnomesGarden3 - The Thief Of Castles - Cover

GnomesGarden3 – The Thief Of Castles – Cover, Rechte bei 8Floor Games

Gnomes Garden 3: The thief of castles beginnt damit, dass die Gnomenprinzessin endlich nach Hause gekommen ist. Sie schaffte es, Frieden mit den Trollen zu schließen und sich mit ihrer Königin anzufreunden, doch in der Zwischenzeit fingen die Probleme in ihrer Heimat an. Ein Hexensammler stahl die Burg des Gnomenmonarchen zusammen mit der königlichen Familie. Jetzt muss die Prinzessin ein Team zusammenstellen um ihre Lieben und ihr Land zu retten.

Dazu begibt man sich in eine magische Welt und versucht die Aufgaben, die einem am Anfang jedes Levels gestellt werden zu erreichen. Meistens beginnt man mit einem Arbeiter, der ein paar Ressourcen aufsammelt, um schließlich Bäume und Steine aus dem Weg zu räumen und Löcher zu stopfen. Das wiederum ist notwendig, um zu den Bauplätzen zu kommen, durch die man an Nahrung, Holz, Steine und Kristalle kommt. Aber es gibt auch noch die helfenden Gnome, Hexen und eine Art Feuerwehr, die böse Gnome vertreibt, wenn sie mal wieder versuchen etwas der Produkte zu stehlen. Teilweise ist es am Anfang etwas knifflig und man muss überlegen in welcher Reihenfolge man vorgeht, um die gesamte Map zu erschließen und das Level abzuschließen.

Ab und zu kann es vorkommen, dass man sich irrt und man mit dem Level neu beginnen muss, aber der Schwierigkeitsgrad ist eher moderat. Am Ende jedes Levels gibt es ein Wertungssystem, bei dem man bis zu 3 Sterne bekommen kann, allerdings ist es auch möglich weiterzuspielen, wenn man weniger als das erreicht. Will man überall 3 Sterne wird es schon etwas kniffliger und man muss sicher mehrere Levels wiederholen, um herauszufinden was die beste und schnellste Vorgehensweise ist. Im Prinzip sind alle Levels recht ähnlich, es kommen nur immer mehr Elemente dazu, je weiter man im Game voranschreitet.

In mehr als 40 Levels bekommt man verschiedene Aufgaben und zieht durch unterschiedliche Gegenden wie den Zauberwald, die Kristallhöhlen, die Wüste und die graue Einöde. Der Weg kann dabei aber nicht frei gewählt werden, sondern man geht von einem Level zum nächsten. Zu Beginn gibt es ein Tutorial, das einem zeigt wie man vorgeht und das recht gut gemacht ist. Zwischen den einzelnen Kapiteln wird die Story, mittels an ein Märchenbuch erinnernden Seiten, erzählt.

Die Grafik des Games ist bunt und comicartig, könnte aber besser sein. Die Musik ist passend für das Game, kann für Unbeteiligte aber etwas nervig werden, da sie sich doch immer wieder wiederholt. Das Gameplay selbst funktioniert recht flüssig. Teilweise ist es aber etwas mühsam, dass man nicht einfach über den Touch-Screen arbeiten kann, sondern überall hinfahren und klicken muss, damit die Arbeiter sich dorthin bewegen. Ich denke die speziellen Möglichkeiten der Switch wurden hier nicht so gut genutzt. Die Story ist nett, aber fürs Game selbst recht unerheblich.

Gnomes Garden 3: The thief of castles von 8Floor Games ist ab 30. August 2018 für Nintendo Switch erhältlich und schon länger für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Wir haben das Game auf einer Nintendo Switch getestet.
72 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
Nettes Klick-Adventure mit einigen Levels
Bunte, comicartige Grafik
Nettes Game für zwischendurch
Für alle Altersklassen geeignet
kurzweilig und durchaus fesselnd
Negatives
Sound passend, aber auf Dauer für Zuhörer nervig
Levels bieten recht wenig Abwechslung
Schwierigkeitsgrad ist recht gering
Story fürs Game ziemlich unerheblich

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Games, Nintendo Switch

avatar

About the Author ()

Ich spiele schon immer gerne Spiele und lese gerne, wobei die Leidenschaft mit Brettspielen und Bilderbüchern schon in frühen Kindesjahren begann, sich dann zu erwachseneren Büchern und PC Games erweiterte, bis dann auch Filme und XBox Games dazu kamen. Außerdem mache ich gerne Musik, widme mich Pen&Paper Rollenspielen und besuche gerne Theater und Konzerte.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.