Gestickt, gestopft, gemeuchelt

| 10. Januar 2016 | 0 Comments

Gestickt, gestopft, gemeuchelt von Tatjana Kruse handelt von Kommissar a.D. Siggi Seifferheld, welcher es trotz einiger Warnungen seiner ehemaligen Vorgesetzten nicht unterlassen kann zu schnüffeln. Privat hat er aber auch einiges zu verkraften nach dem Wiedereinzug seiner Schwester ins elterlliche Haus, wo er jetzt allein mit drei Frauen lebt. Da kommt ihm ein Mordfall gerade recht.

Buchcover - Gestickt, gestopft, gemeuchelt, Rechte bei Droemer Knaur

Gestickt, gestopft, gemeuchelt, Rechte bei Droemer Knaur

Gestickt, gestopft, gemeuchelt steckt voll humorigem Lokalkolorit und dabei geht der eigentliche Mordfall unter. Auch generell scheint Siggi Seifferheld nicht so ein emsiger Ermittler zu sein, wie manche seiner Kollegen, was womöglich auch schon an seinem Alter liegt. Da ist er stärker am Überlegen was er in seiner regelmäßigen Radiosendung über sein Hobby Sticken präsentieren könnte. Gut gelungen war die Auflösung des Krimis, welche eindeutig nicht so einfach vorhersehbar war. Das Buch bleibt aber dem Kleinstadtleben und seiner schrulligen Einwohner im Umfang von Seifferheld verhaftet und wird eher Leser die Gefallen an diesem Leben finden, ansprechen.

Gestickt, gestopft, gemeuchelt handelt von dem Ex Schnüffler Siggi Seifferheld und dem grausamen Mord an zwei blutjungen Schauspielerinnen der Freilichtspiele Schwäbisch Hall. Siggi Seifferheld findet heraus, dass es um Erpressung ging und dass es sich bei den Tätern um folgende Herren handeln könnte: der Frauenherzen brechende Theaterkollege, der peitschenknallende Regisseur oder der einheimische Bürohengst, ein Mitglied des Gemeinderates. Doch bevor er zusammen mit Gefahrhund Onis die blutigen Fäden dieses Falles entwirren kann, muss sich der stickende 007 um die Frauen in seinem Haushalt kümmern – um seine heiratswillige Tochter Susanne, seine rebellische Nichte Karina und um seine Schwester Irmgard, die Pastorengattin.

Gestickt, gestopft, gemeuchelt wurde von Tatjana Kruse geschrieben und ist mittlerweile ihr vierter Krimi um den Schnüffler Siggi Seifferheld. Tatjana Kruse ist überzeugte Krimiautorin und lebt und schreibt in Schwäbisch Hall. Sie wurde bereits mit dem Marlowe der Raymond-Chandler-Gesellschaft ausgezeichnet und mehrmals für den Agatha-Christie-Preis nominiert. Auch die Krimis „Kreuzstich, Bienenstich, Herzstich“, „Nadel, Faden, Hackebeil“ und „Finger, Hut und Teufelsbrut“ sind im Droemer Knaur Verlag erschienen.

Die Verlagsgruppe Droemer Knaur umfasst heute rund ein Dutzend Verlage. Zu den wichtigsten zählt der von Willy Droemer nach dem Zweiten Weltkrieg gegründete und die Verlagsbuchhandlung Theodor Knaur, welche ab 1884 ein Buchprogramm angeboten hat.

Gestickt, gestopft, gemeuchelt von Tatjana Kruse ist seit 03. Juni 2013 bei Droemer Knaur als Taschenbuch und ebook verfügbar.
67% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
durchaus humoriger Lokalkolorit
lebt von seinen schrägen Figuren
Siggi Seifferheld ein erfrischend unehrgeiziger Ermittler
Negatives
vor lauter Privatleben kommt der Krimi nicht ganz in die Gänge
der Krimi hat so manche Längen

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Bücher

avatar

About the Author ()

Als Bücherwurm geboren, liebe ich fast jede Gattung der Literatur und verschlinge Bücher zu jeder Tages- und Nachtzeit. F Ich freue mich bereits für Weltenraum mein Talent einsetzen zu können und unseren Lesern viele gute Bücher empfehlen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.