Game of Thrones – Episode 1 & 2

| 5. Mai 2015 | 3 Comments

Game of Thrones ist eine bekannte Buchreihe und Gameserie, doch wer hat sich nicht schon gefragt, wie es sein muss, selbst in der Welt von Westeros zu leben und als Teil einer Familie die Geschichte zu erleben. Dabei zählt jede Entscheidung die man trifft, jeder Schritt, den man macht und man muss aufpassen, dass man nicht beobachtet wird oder beim Lügen erwischt wird.

Game of Thrones Episode 1+2 Cover

Game of Thrones Episode 1+2 Cover, Rechte bei Telltale Games

Game of Thrones, das Computerspiel beginnt am Abend der Bluthochzeit, im Lager vor den Zwillingen. Dort lagern auch die Forresters, die an der Seite von Robb Stark gekämpft haben. Man spielt Gared Tuttle, einen Knappen im Dienste der Forresters, der gerade dabei ist Wein zu holen, als ihm einige seltsame Begebenheiten auffallen. Es sind erstaunlich viele Waffen bereitgestellt und hinter geschlossenen Vorhängen wird geflüstert. So kommt es wenig später dann auch zum Kampf. Gared möchte seine Lords warnen und läuft so schnell er kann zu ihnen, doch auch dort geht es gerade gefährlich zu. Einer nach dem anderen stirbt, bis Gareth gemeinsam mit Lord Gregor Forrester zu fliehen versucht. Doch sie werden entdeckt, als gibt Lord Forrester dem jungen Mann das Schwert und bittet ihn schnell zu fliehen, das Schwert zu seiner Familie zu bringen.

So landet er wenig später in Ironrath, am Rande von Westeros größtem Ironwood-Wald. Doch damit beginnt auch das Dilemma, denn auf dem Weg sieht Gared sich gezwungen die Mörder seines Vaters und seiner Schwester zu töten, wobei die Soldaten der Familie Whitehill angehörten, einer verfeindeten Familie der Forresters. Diese treffen kurz darauf ein und wollen Gared mitnehmen, doch der ist bereits am Weg zur Mauer. So versuchen sie in der Zwischenzeit den jungen Ethan in Bedrängnis zu bringen, der nach dem Tod seines Vaters und Bruders nun die Familiengeschäfte leitet.
Auch ihn erweckt der Spieler zu Leben, genauso wie seine ältere Schwester Mira Forrester, die in Königsmund Margaery Tyrell dient.

In der ersten Episode, namens Iron From Ice, geht alles darum, das Spiel kennenzulernen, die Spielmechanik, die Familie. Außerdem trifft man einige durchaus spielgestaltende Entscheidungen und muss sich damit abfinden, dass man nicht alle retten kann und dass auch Charakter, die man gerne hatte, sterben. Es ist wie in den Büchern und der Serie. Und es ist auch cool, die wichtigen, großen Adeligen zu treffen und teilweise mit ihnen zu tun zu haben. So trifft Mira natürlich auch auf Cersei und Tyrion, der ihr hilft, um seinen Spaß zu haben, indem er Cersei einige zu Fleiß tut. Das Spiel hat Witz und Spannung, die Charakter sind gut erkennbar, wenn auch die Grafik nicht so gut ist, wie in anderen Games.

In der zweiten Episode, die The Lost Lords genannt wird, steuert der Spieler dann auch Rodrik Forrester, der schwer verletzt nach Ironrath zurückgebracht wird, aber auch Asher Forrester, den verstoßenen Sohn, der in Yunkai sein Unwesen treibt. Er soll wieder zurück nach Westeros, um seiner Familie zu helfen, denn es könnte sein, dass es bald keine Forresters mehr gibt und sie ihr Land und ihre Macht verlieren.
Unterdessen lernt Gared im Norden, an der Mauer das harte Leben kennen und trifft auf Jon Schnee, der ihn auf die harten Aufgaben vorbereitet, ihm von den Wildlingen erzählt und der einer der wenigen zu sein scheint, der Gared und seine Probleme versteht, immerhin ist er genauso wenig ein wirklicher Verbrecher und ebenfalls von edlem Geblüt.

Game of Thrones - Ironrath

Game of Thrones – Ironrath, Rechte bei Telltale Games

Das Spiel ist ein sehr storylastiges Game, das sich an Point-and-Click-Adventures orientiert. Es spiegelt sehr gut die Intrigen der Welt von Westeros wieder und bietet eine sehr filmartig inszenierte Handlung. Sogar der Vorspann aus der Serie ist abgeändert zu sehen, denn hier kommen natürlich die Orte vor, um die es im Spiel geht. Das Game ist wirklich gut gemacht und weiß zu überzeugen, allerdings hat es auch Schwächen, wie die recht ungenaue Grafik und die nicht sonderlich gute Steuerung für die Kämpfe. So kann es sein, dass man die Kämpfe mehrmals spielen muss, da man immer wieder stirbt. Wenn man weiß, was man wann machen muss, wie z.B. mehrmals Knopf drücken, Knopf halten, etc. ist es machbar. Allerdings wirkt es dadurch nicht so flüssig und man hat das Gefühl, man muss zuerst den Kampf auswendig lernen, um ihn nachher schaffen zu können.
Zum Glück liegt das Hauptaugenmerk jedoch auf den Dialogen und der Interaktion zwischen den Charakteren, was wirklich gut gelungen ist.
Interessant ist auch, dass man nach jedem Kapitel sieht, wie die anderen Gamer sich entschieden haben, welchen Pfad sie beschritten haben. Leider weiß man dadurch aber nicht die Auswirkung. Das ist teilweise so spannend, dass man das Spiel sicher auch öfter durchspielen kann, um diverse unterschiedliche Varianten auszuprobieren.

Das Spiel ist in sechs Episoden unterteilt, die nach und nach veröffentlicht werden, wobei man die Episoden entweder einzeln oder als gesamtes Pack kaufen kann. George R.R. Martin selbst war bei der Entwicklung des Spieles mit Telltale Games zusammen beteiligt. Sein persönlicher Assistent Ty Corey Franck arbeitete als Berater für die Handlung mit. Auch für Telltale war es wichtig, eine emotionale und erzählerische Atmosphäre, wie auch in den Filmen zu schaffen, was ihnen gut gelungen ist. Anders als bei anderen Games zu Filmen ist dieses hier wirklich gut gelungen und es macht wirklich Spaß als Familie Forrester in die Welt von Westeros einzutauchen und die Spielchen selbst mitzuerleben, selbst mitzugestalten.
Man kann es auf Xbox One, Xbox 360, PS3, PS4 und auch auf dem PC spielen, wobei es mit USK und PEGI 18 eingestuft ist.

Game of Thrones, Episode 1&2 von Telltales haben wir auf der Xbox One getestet und der erste Teil des Games ist für Xbox One seit 03.Dezember.2014, Teil 2 seit 04.Februar.2015 erhältlich.
86% / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives

authentisches Westeros-Feeling
wirklich gute Dialoge
interessante Familie
gut aufgebaute, spannend erzählte Story
macht Spaß
toller Sound

Negatives

Grafik könnte besser sein
Kampf ist etwas holprig
seltsame Kameraführung

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Games, PS 4, Xbox 360, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich spiele schon immer gerne Spiele und lese gerne, wobei die Leidenschaft mit Brettspielen und Bilderbüchern schon in frühen Kindesjahren begann, sich dann zu erwachseneren Büchern und PC Games erweiterte, bis dann auch Filme und XBox Games dazu kamen. Außerdem mache ich gerne Musik, widme mich Pen&Paper Rollenspielen und besuche gerne Theater und Konzerte.

Comments (3)

Trackback URL | Comments RSS Feed

Sites That Link to this Post

  1. game of thrones – die komplette 5. staffel weltenraum | 18. März 2016
  1. ist total lässig. bin leider bei der serie total hinten nach, kann also noch nicht spielen ohne mich selber zu spoilern…

  2. Prinz 2XS Prinz 2XS sagt:

    ja für Teil 1 & 2 sollte man Staffel 3 gesehen haben und für Teil 3 sollte man auch Staffel 4 schon gesehen haben… … und schäm dich bei der Serie hinten nach zu sein 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.