Game City 2015

| 3. Oktober 2015 | 1 Comment

Die Game City 2015, welche vom 2. bis 4. Oktober zum mittlerweile neunten Mal im Wiener Rathaus stattfindet, ist nicht nur die größte österreichische Veranstaltung für Videogames, sondern findet bei freiem Eintritt statt. Zahlreiche Neuerscheinungen des heißen Gaming-Herbstes werden dabei größtenteils zum ersten Mal in Österreich präsentiert und sorgen für spannende Stunden und viel Unterhaltung.

Auf über 5.000qm präsentieren die Big-Player der Gaming-Industrie, darunter Microsoft, Sony, Nintendo, Electronic Arts (EA) und Ubisoft ihre neuesten Produkt-Highlights zum Anspielen und Ausprobieren. Kinder ab vier Jahren kommen wie jedes Jahr in der wienXtra-Kinderzone voll auf ihre Kosten. Das Produktfeuerwerk wird durch ein buntes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm abgerundet.

Doch auch der wissenschaftliche Aspekt wird durch die zeitgleich mit der Game City stattfindete Vienna Games Conference FROG gewürdigt. Unter dem Motto „inter/play“ stehen die Zwischenräume und Wechselspiele zwischen unterschiedlichen Spielwelten, den formalen Spielen der Kinder und Junggebliebenen, sowie den informellen Spielen unserer Gesellschaft in ihrer Alltagswelt, im Vordergrund. Dabei werden zentrale Einsichten aus der Forschung und Spielentwicklung für BesucherInnen und für ein Fachpublikum übersetzt.

Game City @ Wiener Rathaus

Game City @ Wiener Rathaus, Rechte bei Weltenraum

Das Wiener Rathaus war an den ersten beiden Tagen bereits mehr als nur gut besucht und man merkt, dass man am Limit angekommen ist. Doch die Verantwortlichen der Stadt Wien wollen in nächster Zeit weder am freien Eintritt noch an der atmosphärischen Location etwas verändern. Man ist durchaus zu Recht stolz auf dieses Großereignis, das zu den ungewöhnlichsten Ereignissen im Wiener Rathaus gilt. Mittlerweile ist das Thema Gaming ja im Mainstream angekommen, wobei vor neun Jahren die Stadt Wien auf dem Gebiet durchaus Pionierarbeit geleistet hat. Auf der Game City waren wieder die ganz großen Player dabei, egal ob Konsolenproduzenten wie Microsoft, Nintendo oder Sony, ob Publisher, wie Ubisoft oder Electronic Arts, oder eben auch die Vertreter der Indie Szene. Sie alle hatten großen Anteil an der tollen Stimmung und den zahlreichen Möglichkeiten Games zu spielen und sich über Neuigkeiten zu informieren.

Sony präsentiert das PlayStation Line-up 2015: Besonders legendäre Erlebnisse bietet dabei Uncharted: The Nathan Drake Collection, aber auch Until Dawn bringt den Slasher-Faktor mit. Dazu konnte man unter anderem Call of Duty: Black Ops III, Disney Infinity 3.0, F1 2015, Rally Evo und Street Figther V, PES 2016, sowie Metal Gear Solid V: The Phantom Pain anspielen. Ein ganz besonderes Highlight der diesjährigen Game City ist die Premiere des Virtual Reality-Headsets PlayStation VR, das erstmals in Österreich für alle BesucherInnen spielbar war.

Microsoft hat das beste Lineup der Xbox Geschichte mitgebracht, darunter Rise of the Tomb Raider, welches exklusive am 13.11. nur für Xbox erscheint, oder Homefront: Revolution von Deep Silver Dambuster Studios. Man darf sich auch auf den Multiplayer-Modus von Gears of War: Ultimate Edition freuen und auf Forza Motorsport 6, FIFA 16 von EA Sports und NBA 2K 2016 von Take Two. Auch Quantum Break, Fallout 4 und HALO 5: Guardians, sowie Rockband von Harmonix & MTV Games oder LEGO Dimensions von Warner Bros. Entertainment konnte man ausprobieren.

Nintendo feiert heuer das 30-jährige Jubiläum von Super Mario und man konnte mit Nintendo Super Mario Maker für Wii U eigene Jump & Run-Level erschaffen. Weitere Wii U-Highlights waren u.a. das SciFi-Abenteuer Star Fox Zero, das charmante Jump & Run Yoshi’s Woolly World oder das fantastische Rollenspiel Xenoblade Chronicles X. Aber auch Splatoon durfte natürlich nicht fehlen. Zu den Highlights für die 3DS-Familie zählten u.a. das Simulationsspiel Animal Crossing: Happy Home Designer, das Fantasy-Abenteuer The Legend of Zelda: Tri Force Heroes oder das originelle Jump & Run Chibi Robo! Zip Lash.

Electronic Arts (EA) hat 50 Stationen mit ihren neuen Blockbuster bestückt, von der brandneuen Fußballsimulation FIFA 16, über das ultimativen Autorennspiel Need for Speed, bis zum spannenden Star Wars Battlefront, bei dem die Star Wars-Fans voll und ganz auf ihre Kosten kommen. Außerdem erfreute EA die Spielefans auf der Game City bereits mit einem Ausblick auf die Games von 2016 wie dem Action-Adventure-Game Mirror’s Edge Catalyst, dem witzigen Shooter-Klassiker Plants vs. Zombies Garden Warfare 2 und dem spannenden Rätselspiel Unravel.

Ubisoft zündet ebenfalls ein Gamingfeuerwerk und bietet den Besuchern Highlights wie den Online-Open-World-Rollenspiel-Shooter Tom Clancy’s The Division, in dem sich die Spieler taktisch durch das postapokalyptische New York vorarbeiten müssen, oder das Action-Adventure Assassin’s Creed Syndicate mit Abenteuern im viktorianische London zur Zeit der industriellen Revolution, sowie Tom Clancy’s Rainbow Six mit seinen intensiven Feuergefechten, oder dem Aufbau-Echtzeitstrategiespiel Anno 2205, das einen besonders auffallenden Stand bekam.

Game City im Wiener Rathaus

Game City im Wiener Rathaus, Rechte bei Weltenraum

Daneben gibt es noch zahlreiche weitere Titel von u.a. Koch Media, Nordic Games und Warner Brothers Interactive zum Anspielen. Außerdem findet man einen großen Indie Bereich mit zahlreichen Games aus ganz Europa, aber auch aus Österreich, denn auch hier gibt es durchaus eine Szene dafür.

Interessant ist auch die Brettspiel-App-Mischung Leaders von Rudy-Games, einem Linzer Unternehmen. Dabei geht es darum im Kalten Krieg taktisch zu agieren, um an die Macht zu kommen und das mittels einer Kombination aus klassischem Brettspiel mit Spielbrett und Spielfiguren und der App, in der die „Karten“ zu finden sind und versteckte Interaktionen stattfinden. Auch dieses Spiel kann man auf der Game City testen.

Eines der nettesten Highlights mit Wien-Bezug ist die Möglichkeit Wien auf Basis von Minecraft im Zuge einer Virtual Reality Schnitzeljagd mittels Oculus Rift-Brille zu erleben. Der MCVienna hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Stadt Wien und die Entwicklung der Wiener Kanalisation anhand von Originalstadtplänen und Open Data der Stadt Wien im Maßstab 1:1 im Sandbox-Game Minecraft nachzubauen.

Bis Sonntag dem 4. Oktober hat man noch Gelegenheit sich im Wiener Rathaus über die aktuellsten Spielhits und Neuerscheinungen zu informieren und selbst zu spielen. Das sollte man auf keinen Fall versäumen.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: 3DS / 2DS, Events, Games, PS 4, Wii U, Windows PC, Xbox 360, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Comments (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Wer war als Cosplayer dort?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.