Futures End: Das Ende aller Zeiten #5

| 28. August 2015 | 0 Comments

Futures End: Das Ende aller Zeiten #5 merkt man an dass mehr als die Hälfte der Story bereits erzählt wurde. Es verdichten sich die Handlungsfäden und standen in Futures End #4 noch Green Arrow & Co im Mittelpunkt so ist es diesmal Firestorm. Noch liegt zwischen Rush und Raymond seit ihrem Ende als Firestorm einiges im Argen, sie bekommen aber auch einen coolen Auftritt von Batman spendiert.

Comic Cov er

Futures End: Das Ende aller Zeiten #5, Rechte bei Panini Comics

Futures End: Das Ende aller Zeiten #5 zeigt einmal mehr das Brother Eye kein stumpfsinniger Roboter ist. Es gelingt ihm nämlich sogar Fifty Sue gegen Slade Wilson, alias Deathstroke, aufzuhetzen. Außerdem tauchen Zweifel auf ob Fifty Sue, Brother Eye wirklich so leicht vernichten könnte. Spannend bleibt auch das Aufeinandertreffen von Batman und Batman of the Futures, das sich erst im nächsten Band auflösen wird. Auch wird Booster Gold noch eine wichtige Rolle spielen und Veteranen dürfte das nicht unbekannt vorkommen, war er doch auch schon in Flashpoint so eine Art Ass im Ärmel der Autoren. Zeichnerisch ist auch der vorliegende Band sehr hochwertig geraten. Vor allem die Emotionen der Protagonisten, ihre Zweifel und Ängste werden von den meisten Zeichnern sehr gut rübergebracht. Einzig die Storyline, welche auf der Insel von Cadmus selbst spielt, ist zeichnerisch nicht überragend. Es ist kein Band für Einsteiger, aber es geht spannend weiter und auch wenn die Story nicht so dicht ist wie im vorhergehenden Band, ist man viel zu schnell am Ende des Bandes und wartet ungeduldig wie es weiter gehen wird.

Futures End: Das Ende aller Zeiten #5 (The New 52: Futures End #24 – #29, The New 52: Futures End Booster Gold #1) erzählt von den Schwierigkeiten von Firestorm oder vielmehr seiner Alter Egos, dem Studenten Jason Rush und dem Football-Star Ronnie Raymond. Außerdem wird der Kopf hinter den Machenschaften des intelligenten Satelliten Brother Eye enthüllt, und das neue Stormwatch-Team sieht ihm direkt ins kybernetische Auge. Doch haben die Helden der Erde überhaupt eine Chance gegen ein Wesen, das einen ganzen Planeten steuert? Zusätzlich treffen erstmals Batman und Batman of the Future aufeinander und das wird kein fröhliches Kaffeekränzchen.

Wer sich ein umfangreiches Bild über den großen Comic Event Futures End: Das Ende aller Zeiten machen möchte kann das hier tun.

Futures End: Das Ende aller Zeiten #5 wurde von Brian Azzarello, Jeff Lemire, Dan Jurgens, Keith Giffen geschrieben und von Patrick Zircher, Jesus Merino, Cully Hamner, Aaron Lopresti, Scot Eaton, Andy MacDonald, Dan Jurgens, Brett Booth, Ron Frenz gezeichnet. Der US-amerikanische Comickünstler Keith Giffen arbeitet nicht nur an der Justice League, sondern auch am aktuellen DC-Event The New 52: Futures End. Bekannt wurde er durch die Überarbeitung von Guy Gardner zum Bad Boy unter den Green Lanterns. Der spanische Comickünstler Jesús Merino hat bereits zahlreiche Superhelden in Szene gesetzt, darunter auch schon zwei Dutzend Abenteuer der JSA und ist auch einer der Künstler, welche am aktuellen Comic-Event Futures End von DC Comics mitarbeiten. Bekannt wurde er vor allem durch seine Arbeit an der Mini-Serie JLA / JSA: Tugend & Sünde.

Futures End: Das Ende aller Zeiten #5 ist ein Sammelband mit den deutschsprachigen Ausgaben der gleichnamigen US-amerikanischen Comicserie von DC Comics und wird von Panini Comics in deutscher Übersetzung herausgebracht und erscheint am 25. August 2015.
85% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
mehrere parallel stattfindende Handlungsebenen
ein sehr vielschichtiger Comicevent
Batman vs Batman of the Future
hochkarätige Autoren schreiben an der Story
Negatives
Fifty Sue wird zunehmend nervig
hohes zeichnerisches Niveau wird nicht durchgehalten
man bräuchte beim ersten Auftauchen von Helden mehr Infos

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.