Forza Motorsport 6

| 8. September 2015 | 1 Comment

Forza Motorsport 6 steht mit 450 detailgetreu nachgebildeten Fahrzeugen und mit noch realistischerer Grafik an der Startlinie. Die ForzaTech-Engine bietet Fahrspaß in 1080p und 60 FPS bei Sonne, Regenwetter, bei Nachtrennen und das mit moderner Spielphysik. Wir konnten schon die Motoren aufheulen lassen und auf zahlreichen Strecken unsere Runden drehen. Forza Motorsport 6 hat seine Vorgänger dabei eindeutig bereits im Qualifying überholt. Wir haben es gespielt.

Xbox One Cover

Forza Motorsport 6, Rechte bei Microsoft Studios

Forza Motorsport 6 ist ein echtes Next-Gen-Konsolen Erlebnis. Noch nie sah Rennsport so schön, so realistisch, so mittendrinnen aus. Durch die zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten ist sicher gestellt dass Spieler jeglichen Kalibers, vom reinen Anfänger bis zum ausgefuchsten Profi dem Benzinrausch verfallen. Eine weitere sichtliche Verbesserung ist das Schadensmodell, welches noch realistischer wurde und auch unterscheidbarer, kein Sprung der Scheibe gleicht einem anderen. Das Wetter ist ebenfalls sehr gelungen, einzig bedauerlich, aber dadurch auch teilweise realstisch ist, dass es ist nicht einstellbar ist und somit bestimmten Strecken vorbehalten bleibt. Auch hier wäre es schön gewesen durch gewisse Wettereinstellungen mehr Punkte zu erhalten oder einen leichtern Sieg zu erreichen. Man merkt deutlich einen Unterschied in der Fahrphysik, ob die Strecke nun trocken oder Nass ist und teilweise gibt es ziemliche Wasserlacken auf den Strecken, vor allem abseits der Ideallinie. Während das Wetter einen schönen aber recht netten Zusatz darstellt sind die Mods die echten Highlights, die dem Game einiges an Tiefe verleihen, weil man die Herausforderungen für jedes Rennen noch besser feintunen kann. Jedoch muss man kein Tuning-Experte sein, um damit aus seinem Auto Verbesserungen herauszuholen. Und wenn man mal begonnen hat seine Rennen zu fahren, dann kann man sich dem Sog nur noch schwer entziehen.

Forza Motorsport 6 bietet knallharte Action und eine realistische Simulation und ist das grafisch beeindruckendste und umfangreichste Renngame seiner Generation. Dem Spieler stehen über 450 Forzavista-Autos zur Verfügung, alle mit funktionierendem Cockpit und vollem Schadensmodell. Dabei kann man einstellen, ob der Schaden nur optisch, oder auch physische Unterschiede macht. So muss man dann natürlich auch sein Fahrverhalten entsprechend gestalten, schließlich fährt ein kaputtes Auto wesentlich schlechter als eines, auf das man aufpasst. Ein weiteres Highlight sind die 24-Stunden-Rennen an 26 weltbekannten Veranstaltungsorten. Doch auf dem Weg zum Sieg muss man auch Regen- und Nachtrennen meistern, die ebenfalls ihren Reiz haben. Interessant ist auch der Multiplayer-Teil in Forza 6. Hier wird man je nach Können und Temperament zusammengesucht und kann so z.B. an gemeinsamen 24-Stunden-Rennen teilnehmen. Natürlich gibt es auch wieder die Möglichkeit Szenen des Spiels und Auto-Designs mit der Community zu teilen und anzusehen. Außerdem kann man Designs die man bereits in Forza Motorsport 5 oder Forza Horizon 2 hatte, relativ einfach auf das neue Game transferieren. Ein interessantes Zusatzfeature ist auch der Forza Hub, die offizielle Forza-App, durch die man zusätzliche Credits bekommen kann und durch die man erfährt, was gerade so in der Community los ist und welche Neuigkeiten es gibt.

Forza Motorsport 6 startet gleich in einer Aufwärmrunde in der man sich mit der Steuerung vertraut machen kann. Anschließend wird man von einer Stimme durch drei Qualifizierungsrennen gelotst bis man zu den eigentlichen Rennen gebracht wird. Neu sind die Mods, die man ebenfalls erklärt bekommt und mit deren Hilfe man sich Boni oder Mali geben kann, um leichter zu siegen oder mehr Punkte zu verdienen. Dabei gibt es Mods, die einmal anwendbar sind und welche, die ein ständiger Begleiter werden können. Auch die Stärke der Drivatare kann man erstmals einstellen um leichter siegreich zu sein oder mehr Punkte zu erhalten. Diese Einstellmöglichkeit ist eine wirklich gute Neuerung und ermöglicht Spielspaß für alle möglichen Interessenten, vom Anfänger bishin zum Profi. Interessantes Detail am Rande ist dass nicht nur aktuelle Fahren in die Drivatare einfließen, sondern auch die aus den beiden Spielen Forza Motorsport 5 und Forza Horizon 2.

Forza Motorsport 6 wurde vom Serienschöpfer, dem US-amerikanischen Entwicklerstudio Turn 10 Studios, welche eine Tochtergesellschaft der Microsoft Studios, dem Publisher der Reihe sind, erschaffen. Die Turn 10 Studios wurden im Jahr 2001 gegründet und haben sich auf die Entwicklung der Forza Autorennserie spezialisiert.

Forza Motorsport 6 ist grafisch wirklich makellos, man ist regelrecht verführt sich stundenlang vor der Xbox die einzelnen Autos anzusehen und näher in Augenschein zu nehmen und natürlich selbst zu fahren. Gerade bei Forzavista kann man sich die Autos so richtig schön ansehen und sie innen und außen genießen. Dabei kann man auch einiges über die Geschichte des Autos erfahren und detaillierte Informationen darüber bekommen. Und auch die Aussicht auf der Rennstrecke ist so realistisch wie noch nie zuvor, das Spiegeln der Sonne in der Hochhausfassage, das Fliegen der Vögel über den wolkenlosen Himmel, das Zuziehen der Regenwolken kurz vor dem Regenguss,… einfach ein traumhaftes Ambiente und man bedauert fast dass man aus den Rennstrecken nicht ausbrechen kann. Dafür entschädigt ein wenig die Vielfalt der Autos und dass es so viele unterschiedliche Rennserien und Strecken gibt.

Lustig sind auch die Showcase-Events, Spezialevents, die man durch erfolgreiche Rennen freischalten kann. So gab es bei unserem Test ziemlich am Anfang in Indycar-Event, bei dem man in höchsten Geschwindigkeiten seine Runden zieht und aufpassen muss, um die Gegner nicht zu berühren, denn damit verliert man wichtige Sekunden. Nach solchen Events geht es dann planmäßig im Rennkalender weiter, wobei man immer mehr Serien und Strecken freischaltet, je mehr man spielt.

Forza Motorsport 6 von Microsoft Studios ist exklusiv für die Xbox One ab 18. September 2015 erhältlich. Wir haben das Game auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW gestestet.
90% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein prachtvolles Grafikfeuerwerk
man schmeckt regelrecht das Benzin
Mods sind eine coole Neuerung
ein echtes Next-Gen-Konsolen Game
sehr schöne Wettereffekte
Herauforderng für Profigamer wie auch Gelegenheitsspieler
Negatives
Wettereffekte sind nicht einstellbar
Schwierigkeit Erster zu werden recht hoch
Nachtrennen nur auf bestimmten Strecken möglich

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Comments (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Prinz 2XS Prinz 2XS sagt:

    Es spielt sich extrem geil, echt tolles Fahrgefühl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.