Forever Evil #4

| 11. September 2014 | 0 Comments

Forever Evil #4 zeigt die ersten Tätigkeiten der von Lex Luthor gegründeten Injustice League, welche den Kampf gegen das Crime Syndicate aufnimmt, nachdem die Justice League besiegt wurde. Doch dabei stoßen sie auf die beiden letzten Überlebenden der Justice League, und es wird interessant als die beiden den selben Plan verfolgen um gegen das Crime Syndicate zu kämpfen.

Comic Cover

Forever Evil #4, Rechte bei Panini Comics

Forever Evil #4 steuert langsam dem Höhepunkt entgegen. Die Zweitstory über Black Manta ist wirklich gelungen und es wäre wünschenswert gewesen, wären die Zweitstorys generell über die Mitglieder der Injustice League gewesen. Die Zeichnungen von David Finch sind wieder sehr gelungen und geben der Story die notwendige Dynamik. Die Story ist sehr spannend und es gibt einen überraschenden Auftritt eines wahren Superschurken. Sehr gelungen ist auch die Story über den Aquaman Feind Black Manta, der sich jetzt, wo Aquaman tot ist, mit einigen unangenehmen Fragen auseinander setzen muss.

Forever Evil #4 handelt davon, dass Batman und Catwoman auf eine weitere Gruppe von Rebellen stoßen. Lex Luthors neu gegründete Injustice League! Doch miteinander zu verhandeln kommt weder für Batman noch für Luthor infrage. Als Power Ring auftaucht, könnte es für beide Parteien schon zu spät sein. In der Zweistory erfährt man alles über Aquamans Feind Black Manta!

Forever Evil #4 wurde in der Hauptstory von Geoff Johns geschrieben und David Finch gezeichnet, die Zweitstory aus der Aquaman Serie wurde von Geoff Johns, sowie Tony Bedard geschrieben und von Claude St. Aubin gezeichnet.

Geoff Johns war zu Beginn seiner Karriere Autor zahlreicher One-Shots und danach Redakteur für große Comic-Events wie Blackest Night, Brightest Day und Flashpoint der letzten Jahre. Als Chief Creative Officer von DC hat er maßgeblich an “The New 52″, dem Neustart des DC Universums mitgearbeitet und eine neue Comicära gestartet und betreut auch die Serie Forever Evil federführend. Der US-amerikanische Comickünstler Tony Bedard hat für fast alle großen Comicverlage gearbeitet und hat eine große Vorliebe für Crossover Stories. Der kanadische Comickünstler David Finch begann seine Karriere bei Top Cow Productions’ Cyberforce, hat danach für Marvel u.a. an Ultimate X-Men gearbeitet und hat viel Lob für seine Arbeit bei DC an der Serie Batman: The Dark Knight erhalten. David Finch hat eine Vorliebe für sehr detaillierte Zeichnungen und er hat einen sehr dynamischen Zeichenstil. Der ebenfalls aus Kanada stammende Comiczeichner Claude St. Aubin hat die Story aus der Aquaman Serie gezeichnet. Seine Karriere hat er mit Arbeiten für die Star Trek Comics begonnen.

Forever Evil #4 ist die deutschsprachige Ausgabe des großen DC Comics Events Forever Evil und wird von Panini Comics in deutscher Übersetzung herausgebracht. Das Comicheft erscheint am 12. August 2014

Bewertung

PositivesNegatives

  • Der erste Kampf gegen das Crime Syndicate
  • spannende Stories von Geoff Johns
  • sehr gelungene Zweitstory über Black Manta
  • David Finch bietet wunderbare dynamische Zeichnungen

  • die Forever Evil Hauptstory ist kurz, hier wird Potential verschenkt

Rating
91%

Tags: , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen.

Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, ….

Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.