Flash #6: Negativ-Flash

| 18. Juni 2018 | 0 Comments

Flash #6: Negativ-Flash von Joshua Williamson setzt unmittelbar die Ereignisse von Flash #5: Im Griff der Furcht fort. Barry Allen muss nicht nur mit seinen neuen Kräften umgehen lernen, sondern auch mit der damit einhergehenden Veränderung seines Charakters. Denn derzeit ist er als Flash eine Gefahr für Central City und als Barry Allen in einem privaten Tief und es ist die Frage wie er diese Krise bewältigen soll.

Flash #6: Negativ-Flash, Rechte bei Panini Comics

Flash #6: Negativ-Flash, Rechte bei Panini Comics

Flash #6: Negativ-Flash handelt diesmal nur indirekt von seinem Erzfeind, den Flash hat neue, negative Kräfte! Immer wieder haben die Autoren altbekannte Helden wie Superman, als er sich in den blauen und roten Superman in Form von Energiewesen geteilt hatte, oder als aus der Green Lantern Hal Jordan der Schurke Parallax wurde, mit neuen Kräften verstehen. Bei Flash mag die Veränderung nicht so drastisch sein, er hat noch immer seine Supergeschwindigkeit, aber die Quelle seiner Kraft ist jetzt die Negativ Speed Force. Und das verändert Flash nachhaltig.

Man sieht schön wie dünn die Gratwanderung zwischen Held und Schurke ist und wie schnell auch die öffentliche Meinung über einen Helden kippen kann. Vorbei sind die vielen Jahre, in denen Flash die Stadt vor unzähligen Gefahren gerettet hat. Es zählt nur die Gegenwart und damit trifft Joshua Williamson den Nagel auf den Kopf. Aber er neigt ein wenig zu klischeehaften Übertreibungen, wie bei dem faschistoiden Gefängnisdirektor, dem Arzt der nur gutes tun wollte, aber dadurch zum Schurken wird und bei der bestrafenden Versetzung des Goldjungen. Alles wirkt ein wenig zu zugespitzt.

Flash #6: Negativ-Flash handelt von den Veränderungen, die Barry Allen in Flash #5: Im Griff der Furcht durchlaufen hat. Aufgrund der Negativ Speed Force ist Flash so schnell und mächtig wie nie zuvor, doch Barry Allen hat keine Kontrolle über seine neuen Fähigkeiten und wird zu einer Gefahr für Central City. Ausgerechnet jetzt dürstet ein neuer Schurke, im wahrsten Sinne des Wortes nach Blut, während auch im Police Department und im Gefängnis Iron Heights Ärger droht. Der Comicsammelband wurde von Joshua Williamson geschrieben und von Pop Mhan, Christian Duce, Carmine Di Giandomenico, Neil Googe und Gus Vazquez gezeichnet.

Die am Ende des Comics auftauchende Copperhead II stammt ursprünglich aus dem Videogame Batman: Arkham Origins und war dort eine der Assassinen, die auf Batman angesetzt wurden. Im Comicuniversum von Batman hatte sie ihren ersten Auftritt in All-Star Batman #2. In Flash scheint sie nun eine Verbrecherorganisation zu leiten, wenngleich sie weniger wahnsinnig erscheint als Copperhead, welcher seit den 1960ern ein Teil der Batman Schurken war. Allerdings hat sie viele seiner Eigenschaften übernommen.

Flash #6: Negativ-Flash bietet zeichnerisch ein Sammelsurium an unterschiedlichen Künstlern, was mich ein wenig stört. Ich mag aber die sehr eigenwilligen Zeichnungen von Carmine Di Giandomenico, aber auch Neil Googe gefällt mir durchaus. Sein Spiel mit dem Licht und auch seine Figuren bekommen einen sehr emotionalen Touch, einzig Barry Allen hat er nicht drauf, denn das längliche Gesicht, sowie das spitze Kinn, erinnern mich eher an einen jungen Jonathan Crane mit blonden Haaren.

Joshua Williamson stammt aus Kalifornien und schreibt neben Comics auch Kinderbücher. Er hat schon für alle großen Comic Verlage gearbeitet. Bekannt wurde er durch seine Arbeiten an Captain Midnight für Dark Horse und durch seine Serie Ghosted von Image Comics, welche ebenfalls bei Panini Comics erschienen ist. Für DC Rebirth ist er der Autor der neuen Flash Serie.

Der britische Comiczeichner Neil Googe begann seine Karriere mit der Mini-Serie Shotgun Mary für den Verlag 2000 AD. Seinen größten Erfolg hatte er bisher mit der Serie Welcome to Tranquility mit Gail Simone für Wildstorm Comics. Er hat aber auch für zahlreiche Rollenspielverlage verschiedene Arbeiten abgeliefert, seine bekannteste war für das Rollenspielsystem Pathfinder.

Flash #6: Negativ-Flash ist ein Comic-Sammelband der deutschsprachigen Ausgaben der gleichnamigen US-Serie von DC Comics. Der Comic-Sammelband wird von Panini Comic herausgebracht und erscheint am 06. Februar 2018.
85 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
Barry Allen macht eine spannende Entwicklung durch
der Grat zwischen Bewunderung und Geringschätzung ist schmal
die Geschichte ist schwungvoll und emotional
ein neuer Gangsterboss löst die Rogues ab
es gibt überraschende Wendungen im Comic
Negatives
Joshua Williamson kostet Klischees einfach zu sehr aus
es sind zu viele Zeichner an der Comicserie beteiligt

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.