Far Cry 3

| 3. Dezember 2012 | 1 Comment

Mit Far Cry 3 führt Ubisoft die Spieler in ein vermeindliches Urlaubsparadies, welches sich als Tropenhölle entpuppt. Ob diese Reise gelungen ist? Wir haben es gespielt.

FC3 Cover

Far Cry 3, Rechte beim Publisher

Far Cry 3 ist ohne zu fragen ein tolles Game, spannend umgesetzt und mehrmals dachte ich mir, dass es wirklich wie ein Film ist. Die Gameentwickler haben viel von Hollywood gelernt, wenn es darum geht packende und spannende Storys zu entwickeln und zu präsentieren. Die Mischung aus Open World mit ihren Aufträgen, Missionen und Feinden und der Story um die Befreiung der Freunde des Spielers und dem blutigen Geheimnis dieser Insel, ist sehr gut gelungen. Aber vieles kennt man schon von den anderen Spielen. Man wird nicht so sehr vom Gameplay überrascht, ich hab das schon beim Vorgänger oder bei anderen Games in der einen oder doch sehr ähnlichen Weise erlebt, aber bei Far Cry 3 ist es auf jeden Fall sehr feingetunt, verbessert, erweitert. Was ich als wirklich verdammt positiv hervorheben möchte ist die Einteilung der gesammelten Objekte nach Nützlichkeit und den Verkaufsbutton. Nun, abschließend möchte ich anmerken, dass man natürlich nicht jedes Mal das Rad neu erfinden kann und es tut dem Spielspaß auch keinen Abbruch.

Far Cry 3 wurde wie sein, von der Story völlig unabhängiger Vorgänger Far Cry 2, von Ubisoft Montreal entwickelt. Ubisoft Montreal wurde 1997 gegründet und ist neben der Assassin´s Creed Serie auch bekannt für die Entwicklung zahlreicher Titel wie Splinter Cell, Prince of Persia und die Rainbow Six Reihen. Far Cry 1, welches ebenfalls keine Storygemeinsamkeiten mit den beiden Nachfolgern hat, wurde hingegen noch von Crytek entwickelt. Die Gemeinsamkeit der Serie liegen vielmehr im Gameplay, z.B. bei der immer realistischeren Darstellung von Dschungel und seinen Bewohnern,  dem Einsatz von Fahrzeugen, Waffen und Equipment, der Tag und Nachtwechsel, Sandbox World, …..

Die Handlung von Far Cry 3 spielt auf einer tropischen Insel fernab jeglicher Zivilisation. Auf diese Insel hat es den Spieler mit seinen Freunden im Zuge eines Abenteuerurlaubs verschlagen. Man könnte sagen der übliche Urlaub mit Spaß, Musik, Strand, Alkohol, Fallschirmspringen und Entführung durch den verrückten Vaas Montenegro. Wir müssen auf die harte Tour lernen, dass auf dieser Insel nackte Gewalt herrscht. Es gibt keine Unterscheidung zwischen richtig und falsch. Um seine Freunde zu retten müssen die blutigen Geheimnisse dieser Insel entdeckt werden und der Spieler muss bereit sein, sich seinen Gegnern zu stellen, bevor sie einen töten oder in den Wahnsinn treiben.

Bei Far Cry 3 wird zum ersten Mal die neue Dunia Engine 2 verwendet, eine Weiterentwicklung der Dunia Engine von Far Cry 2, welche selbst auf der CryEngine beruht. Vor allem die Pflanzen, das Wetter und die Buschbrände werden damit noch realistischer dargestellt. Die Jagd und das pflücken von Pflanzen ist hier auch nicht reiner Selbstzweck, denn mit Tierhäuten kann man seine Ausrüstung verbessern und diverse Behältnisse vergrößern, die Pflanzen kann man in hilfreiche Mittelchen verarbeiten, die wir uns spritzen können. Praktisch sind die Schnellreisen, weil die durchaus komplexen Missionen der Hauptstory und auch die zahlreichen Nebenmissionen uns kreuz  und quer über die Insel schicken. Da gilt es auch noch die Funkmasten zu erklettern, um die Landkarte aufzudecken, um mehr Informationen zu erhalten. Die  Synchronisation,  auch wenn nicht immer Lippensynchron, ist wirklich hervorragend und sehr gelungen, mit tollen und eingängigen deutschen Sprechern.

Die Marvel’s The Avengers von Walt Disney wurde per Blu-ray reviewt und ist ab 13. September 2012 erhältlich.

Bewertung

PositivesNegatives

  • gut gemachte Story
  • realistische Inselwelt
  • sehr gute Präsentation
  • viele Nebenmissionen
  • gelungene deutsche Synchronisation
  • praktischer Verkaufsbutton

  • viele Nebenquest nur Routine
  • Ki Aussetzer
  • freigeschaltete Waffen sind umständlich zu finden

Rating
92%

Tags: , , , , ,

Category: Games, TopPost

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Comments (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. avatar Herr Zettelmann sagt:

    also ich liebe dieses spiel! die grafik ist der hammer. der dschungel ist fantastisch und liebevoll gestaltet. an jeder ecke muss man anhalten weil man wieder etwas schönes entdeckt hat wie z. B. einen wasserfall oder einen fleck strand. die welt hält viele überraschungen bereit es wird nie langweilig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.