Fade to Silence

| 14. Mai 2019 | 0 Comments

Ich schleiche durch das hohe Gras und hoffe, dass ich unentdeckt an mein Ziel gelange. Zur Not bin ich bereit zu kämpfen, aber ich bin noch verwundet und habe noch zu wenig Materialien, um mich heilen zu können. Ich bin geschickt, doch dann habe ich Pech und meine Feinde stürzen sich auf mich. Ich kämpfe tapfer, aber es sind zu viele, ich werde besiegt. Ich bin tot. Wir haben es gespielt.

Xbox One Game Cover

Fade to Silence, Rechte bei THQNordic Games

Fade to Silence ist ein sehr solides Game, das eine kleine Story durchaus packend in Rückblenden und als Traumversion erzählt. Die Welt hat auf jeden Fall Atmosphäre und auch die einzelnen Gameplay-Mechaniken sind durchdacht und auf keinen Fall zu kompliziert. Auch wenn die Gegnervielfalt etwas zu wünschen übrig lässt, gibt es doch einige gruselige Begegnungen und einiges zu entdecken und zu erforschen. Es ist sicher kein Game, das einen erschlägt, aber es macht Spaß und bietet soliden Fun.

Fade to Silence entführt den Gamer in eine postapokalyptische Eiswelt, in der es den Gefahren der Natur und den Gegnern zu trotzen gilt. Es gibt eine rätselhafte Story, einen steten Kampf um Ressourcen, das Abwägen von kurzfristigen Bedürfnissen und langfristigen Zielen, sowie eine durchaus spannende Atmosphäre. Außerdem gilt es Gefährten zu rekrutieren, um Zugriff auf bessere Ausrüstung zu erhalten. Nur so wird man die Kälte und die immer gefährlicher werdenden Kreaturen überleben. Aber man muss auch seine Gefährten führen und sie am Leben halten. So warten einige schwierige Entscheidungen auf den Gamer.

Fade to Silence hat eine leicht bemühte fotorealistische Grafik, ohne den Anspruch genau zu sein. Dennoch ist wie Welt sehr schön gestaltet und die eisige, schneebedeckte Landschaft hat etwas unberührtes. In dieser Atmosphäre liegt auch die Stärke des Games, auch wenn es sich um eine postapokalyptische Welt handelt, die es mittlerweile in einigen Games gibt.

Fade to Silence hat klassische Merkmale eines Survival Action Adventures. Dazu gehört natürlich auch ein Crafting-System und man ist ständig am Ressourcen sammeln. Auch das Kampfsystem mit Schwert und Borgen ist recht klassisch. Mit dem Schwert kann man sowohl angreifen als auch blocken. Der Schwierigkeitsgrad ist trotz der drohenden Gefahr und der scheinbaren Gefährlichkeit nicht besonders ausgeprägt. Nett ist die Möglichkeit als ein Koop-Partner in einen der Gefährten zu schlüpfen.

Fade to Silence, ein Surival Action Adventure wurde von Black Forest Games entwickelt, als Publisher fungiert THQ Nordic. Black Forest Games, ein deutsches Entwicklerstudio ist aus der insolventen Spellbound Entertainment AG hervorgegangen, welche wiederum Armin Gessert, der Entwickler von The Great Giana Sisters, gegründet hat. Als Publisher fungiert THQNordic Games, welche seit 2008 im Videogamebereich tätig sind. Gegründet wurde der Konzern aber bereits 1990 in Schweden und er war zunächst im Comicsektor aktiv. Bekannt wurde der Publisher durch die Übernahme alter Videogames, die neu aufbereitet und wiederbelebt wurden.

Fade to Silence von THQNordic Games erscheint mit FSK 16 und ist ab 30. April 2019 für Xbox One und PlayStation 4 erhältlich. Wir haben das Game auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
75 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine atmosphärische Welt
man findet sich recht schnell zurecht
die Story wird nett präsentiert
der Koop-Modus macht Spaß
Negatives
der Schwierigkeitsgrad ist zu moderat
man wird zu Beginn ziemlich allein gelassen
das Sammeln von Ressourcen ist etwas lahm

Ähnliche Artikel

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.