Endless Space 2

| 8. Juli 2017 | 0 Comments

Endless Space 2 ist das neueste Spiel von Amplitude Studios und angesiedelt im Endless-Universum. In diesem Universum gibt es bereits Endless Space, ein Sci Fi 4X Strategiespiel, Endless Legends, ein Fantasy 4X Strategiespiel und Dungeon of the Endless, ein Roguelike Dungeoncrawler. 

Endless Space 2, Rechte bei Amplitude Studios

Endless Space 2, Rechte bei Amplitude Studios

Endless Space 2 ist der Nachfolger von Endless Space, inkludiert aber viele Features von Endless Legends und präsentiert einige neue Elemente für ein Sci Fi 4X Strategiespiel. Es beinhaltet alle klassischen Elemente eines 4X Strategiespiels. Man erforscht die nähere stellare Umgebung, untersucht Anomalien und hofft bewohnbare Planeten zu finden, die man kolonisieren kann. Man baut Gebäude in seinen Systemen, erforscht neue Technologien, designt seine Schiffe und arbeitet auf verschiedene Siegbedingungen hin. Es gibt ein Diplomatiesystem, das ziemlich Standard ist für ein Spiel dieser Art und dass Allianzen, Nicht-Angriffspakte und diverse andere Abkommen ermöglicht.

Daneben manipuliert man seine politischen Parteien, hält Wahlen ab und verabschiedet verschiedene Gesetze, basierend auf den Parteien, die gerade an der Macht sind. Oder man ändert sein Regierungssystem in eine Diktatur und ignoriert die lästige Politik. Außerdem gibt es noch ein Questsystem, das eine einzigartige Questreihe für jede Rasse bietet, kompetitive Quests, Zufallsereignisse und mehrstufige Questreihen, bei denen oft Entscheidungen zu treffen sind, wie man sie lösen möchte.

Einer der interessantesten Aspekte von Endless Space 2 sind aber die Spezies, die man spielen kann. Zum einen ist der Fluff und die Story, die hinter mancher der Spezies steckt interessant und originell. So ist eine der Spezies, die Riftborn, Flüchtlinge aus einem anderen Universum, deren geordnetes, geometrisches Universum durch einen Dimensionsriss von unserem chaotischen Universum infiziert und zerstört wird. Eine andere Spezies sind die Cravers, insektoide Aliens, die wie ein Heuschreckenschwarm von Planet zu Planet ziehen, ihn kahlfressen und nur eine ressourcenarme, erschöpfte Welt zurücklassen. Zum anderen wird dieser Fluff unterstützt von unterschiedlichen Attributen und Eigenschaften, die diese Spezies besitzen und teilweise einen massiven Einfluss auf verschiedene Spielsysteme besitzen.

Die Vodyani kolonisieren z.B. keine Planeten, sondern leben auf gewaltigen Archen, die jederzeit den Anker lichten und in ein neues System fliegen können, um dort dessen Planeten auszubeuten. Diese Archen werden mit einer speziellen Ressource gekauft, die nur den Vodyani zur Verfügung steht und die man hauptsächlich durch parasitisches Aussaugen bewohnter Planeten anderer Spezies gewinnt. Diese Archen sind gewaltige Schiffe und schwer bewaffnet. Dadurch sind sie zu Spielbeginn praktisch unbesiegbar, dafür hat man auch einen sehr langsamen Start, da es meistens sehr schwierig ist, die spezielle Ressource zu Spielbeginn zu bekommen.

Das führt dazu, dass sich das Spiel mit jeder Spezies völlig anders anfühlt, man neue Strategien entwickeln muss und immer wieder neu erlernen muss. Das erhöht den Wiederspielwert enorm, da sich in vielen anderen 4X Spielen die Spezies hauptsächlich durch unterschiedliche Boni auf Nahrung, Produktion, Forschung und Geld unterschieden und manchmal kleine Spezialeffekte, die aber meistens die Spielweise nicht signifikant ändern.

Ein Feature, das viele andere 4X Strategiespiele besitzen und das hier fehlt, ist ein Spionagesystem. Einige wenige Technologien sind mit einer anderen Technologie exklusiv und die einzige Möglichkeit an diese Technologien zu kommen ist zu tauschen, oder sie aggressiv zu fordern, was in meinen Spielen aber nie erfolgreich war.

Das System für Raum-Schlachten ist traditionell für Endless Space sehr oberflächlich und lässt kaum Eingriffsmöglichkeiten zu. Am Anfang kann man eine von wenigen Taktiken auswählen und sobald man mehrere Schiffe hat, kann man sie in Flotillen einteilen, aber abgesehen davon läuft die Schlacht automatisch ab und man kann nur mehr zusehen. Die Schlachten sind hübsch animiert, aber nach der x-ten Schlacht schaltet man das Feature aus und lässt sie automatisch berechnen, da es auf den Ausgang keinen Unterschied macht.

Es ist ein wenig Strategie involviert wie man seine Schiffe ausstattet und welche Taktiken man verwendet, z.B. basierend auf den Waffen welche die Gegner einsetzen. Aber die hauptsächlichen Faktoren, die eine Schlacht entscheiden sind Technologie und zahlenmäßige Überlegenheit.

Das User Interface ist wieder exzellent designt. Man kann von fast jeden Bildschirm und Menu in fast jedes andere springen und viele Elemente von unterschiedlichen Bildschirmen manipulieren. Über Mouse-over sind praktisch alle relevanten Informationen zu einem Spielelement ersichtlich und das Interface ist trotz der Komplexität der vielen verschiedenen Systeme aufgeräumt und übersichtlich.

Endless Space 2 ist überraschend fehlerarm und wird von den Entwicklern ständig weiter verbessert und die wenigen Bugs, die ich gefunden habe waren in keinster Weise störend. Alles in allem ist Endless Space 2 ein hervorragender Eintrag ins Genre der Sci Fi 4x Strategiespiele und präsentiert eine einzigartige Identität mit einem guten Wiederspielbarwert.

Wir haben Endless Space 2 von Amplitude Studios auf dem PC getestet. Das Game ist ab 19. Mai 2017 für Windows und Mac OS erhaltlich.
89 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
viele abwechslungsreiche Subsysteme
sehr unterschiedliche Spezies
hoher Wiederspielwert
exzellentes UI
Negatives
kein Spionagesystem
Kampfsystem sehr oberflächlich

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Games, Windows PC

avatar

About the Author ()

Ich bin Computerspieler der ersten Stunde und schon immer PC-Spieler gewesen. Ich spiele auch auf Konsolen, aber meine Liebe gehört dem PC. Ich lese gerne Fantasy und Science Fiction und spiele Pen&Paper Rollenspiele.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.