Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

in unserer Zeit stehen die Geschichten nicht mehr für sich allein. Immer mehr Storys werden den Lesern über mehrere Medien gleichzeitig angeboten – Spiele, Comics, Bücher und Filme werden multimedial begleitet. Nicht selten wird die Geschichte eines Videospiels in einem Comic nicht nur wiederholt, sondern sogar die Handlung vertieft und weitergeführt. Bücher und Comics werden verfilmt oder zu Spielen gemacht und interagieren so über mehrere Medien hinweg, um ein umfassendes mediales Erlebnis zu erzeugen.

Man beachte nur gängige Spiele wie Mass Effect oder Assassin’s Creed, wo Comics und/oder Romane nicht nur die Welt ergänzen, sondern sogar die eigentliche Geschichte weiterführen und zu einem großen Ganzen ergänzen. Aus der Comicserie The Avengers sind Filme entstanden, aus der Videospielreihe Doom entstanden ein Film und ein Brettspiel, aus Silent Hill wurden Bücher und Filme gemacht, um nur einige zu nennen.

Das Spannungsfeld der multimedialen Aufarbeitung von Geschichten ist dasjenige, in dem sich unser Online-Magazin Weltenraum bewegt. Unser Schwerpunkt sollen der stete Wechsel sein, die innewohnende Dynamik und die endlosen Möglichkeiten, spannende Geschichten aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten und fortzusetzen.

Der Weltenraum wird sich mit unserem Schwerpunkt im Blick für Sie in die Welt der Unterhaltungsmedien wagen, um die besten Spiele, Comics, Bücher und Filme für Sie zu finden.

Herzlich willkommen im Weltenraum!

Ihr Herausgeber und das Team vom Weltenraum