Earthdawn Spielleiterhandbuch

| 7. Januar 2017 | 0 Comments

Earthdawn Spielleiterhandbuch von Ulisses Spiele ist ein Regelwerk für das Fantasy Rollenspielsystem Earthdawn von FASA Games. Im vorliegenden Spielleiterhandbuch findet man alle notwendigen Informationen über die Geschichte und Geographie von Barsaive, um Abenteuer zu leiten und zu erstellen.

Cover - Earthdawn Spielleiterhandbuch, Rechte bei Ulisses Spiele

Earthdawn Spielleiterhandbuch, Rechte bei Ulisses Spiele

Das Earthdawn Spielleiterhandbuch ist eine Mischung aus Regelwerk und Quellenbuch, welches den Fokus eindeutig darauf legt wie man Abenteuer für Eartdawn leitet, welche Hindernisse eine Heldengruppe beim Aufsuchen eines Kaers erwarten kann und wie man diese einsetzt. Außerdem bietet es recht ausführliche Informationen über die verschiedenen Kreaturen und besonders über Geister, Drachen und Dämonen.

Auch wenn das Buch einige Schwächen hat und mir einige Informationen fehlen, ist es für Earthdawn Spielleiter durchaus ein gutes Regelwerk. Man findet fast alle Informationen, die man für das Leiten und auch für das Schreiben eines Abenteuers braucht. Die Merkmale von Earthdawn werden vorgestellt, aber womöglich wäre die Splittung in ein Weltenbuch, welches Barsaive beschreibt und ein Kreaturenbuch, welches Kreaturen wie Dämonen, Geister und Drachen vorstellt, besser gewesen. Vor allem hätte man danach genügend Platz im Spielleiterbuch gehabt, um tiefer in das System einzutauchen, wobei eigentlich gerade der Abschnitt über Dämonen recht kurz geraten ist.

Es werden vor allem Dämonenkonstrukte und mindere Dämonen vorgestellt. Es wäre schon gewesen wenn, wie bei den Drachen mit Kohlengrien, Nachthimmel und Asante es einen oder sogar zwei Dämonen gegeben hätte, welche man dem Spielleiter vorstellt und welche er als die großen Antagonisten verwenden könnte. Dämonen sind für Earthdawn sehr essentielle Bestandteile und man sollte nicht den Fehler machen sie einfach nur als Boss-Monster einzusetzen. Es genügt nicht nur grausamen Kräfte zu verwenden, sondern man sollte ihnen Raffinesse und brutale Gemeinheit zugestehen. Daher wären ein Beispiel und mehr Informationen über Dämonen nett gewesen. Mit anderen Monstern ist man mehr als nur gut versorgt.

Ausführlich wird auch die Geschichte von Earthdawn, mit dem Fokus auf Barsaive, der Region in der die meisten Abenteuer spielen, beschrieben. Auch Geographisch gibt es gegenüber dem Spielerhandbuch eine ziemliche Erweiterung, wobei stärker das Klima, die Bewohner, die Politik und das Leben an sich erläutert werden als eine geographische Übersicht. Etwas mehr über die verschiedenen Kulturen der Namensgeber wäre trotzdem nett gewesen, denn gerade Earthdawn lebt von seinem lebendigen Hintergrund und man sollte unbedingt vermeiden Trolle, Orks, Zwerge stereotyp darzustellen.

Sehr gut geht man auch auf die verschiedenen Begegnungen mit wilden Tieren, Kreaturen, Dämonen und soziale Interaktionen im Allgemeinen ein. Die Erschaffung von Spielleiter Charakteren, wie man NSC hier nennt, ist jedoch zu umständlich geraten. Da wäre ein Dutzend vorgefertigter NSCs mit ein paar Variationen besser gewesen. Sehr ausführlich geht man auch auf die soziale Interaktion ein, wobei das Rollenspiel hier an Shadowrun erinnert. Gefallen hat mir das Konzept von den Gefallen, wo festgehalten wird dass man Gefallen in einem bestimmten Zeitraum wieder zurückzahlen muss, da sich anstonsten die Einstellung des NSCs in Richtung Unfreundlich entwickelt.

Vor allem als ich für unsere Testrunde ein Abenteuer über Passionen geschrieben habe, habe ich die Kapitel über Spielleitung sowie Abenteuer und Kampagnen durchgelesen. Bei den Kampagnenideen fand ich die Karawanenkampagne zwar ziemlich interessant, aber ein einzelner Absatz ist dabei zu wenig. Regeln, welche das Entdecken von Handelswegen, das Verwalten von Karawanen und dem Ergebnis des Handels, sowie den üblichen Gefahren, wie Konkurrenten, Dürren oder Räuber festlegen fehlen leider.

Die magischen Gegenstände, sprich die Fadengegenstände werden samt ihren wichtigen Schlüsselinformationen gut dargestellt und es gibt auch zahlreiche Gegenstände, die vorgestellt werden, sodass man die Gegenstände im Abenteuer verwenden kann. Die einzelnen Gegenstände werden kurz erklärt und für alle Fadenränge finden sich Wirkungen und falls notwendig auch die Schlüsselinformationen, welche man benötigt um die Wirkung zu aktivieren.

Das Earthdawn Spielleiterhandbuch hat ein gelungenes Layout. Die zahlreichen Info-Kästen lockern den Text nicht nur auf, sondern legen die Aufmerksamkeit auf einige wichtige Informationen. Schade ist dass nur wenige Kreaturen, Dämonen und Drachen ein Bild bekommen haben, gerade die Visualisierung von Gegnern finde ich sehr wichtig, außerdem sind sie im Spiel recht nützlich.

Earthdawn Spielleiterhandbuch von FASA Games erscheint bei Ulisses Spiele in deutscher Übersetzung im April 2016 und ist als Softcover, Hardcover, limitierte Fassung und pdf erhältlich.
72 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
alle wichtigen Merkmale von Earthdawn werden vorgestellt
recht ausführliche Informationen zur Sozialen Interaktion
Drachen gut vorgestellt, als Feinde oder Verbündete
Negatives
teilweise bleibt es zu sehr an der Oberfläche
es fehlen leider einige namhafte Dämonen zur Verwendung
recht umständliche NSC Erstellungsregeln, fertige NSCs wären besser

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Rollenspiele, Spiele, TopPost

avatar

About the Author ()

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.