Durango – Gesamtausgabe #1

| 15. Januar 2018 | 1 Comment

Durango – Gesamtausgabe #1 von Yves Swolfs erzählt die martialische Geschichte des einsamen Westerhelden Durango Lang, welcher ein genretypischer Vertreter des Italowestern ist. Die seit 1981 erscheinende frankobelgische Western-Comicserie wird nun vom Splitterverlag in edler Aufmachung als Gesamtausgabe veröffentlicht.

Durango – Gesamtausgabe #1, Rechte bei Splitter

Durango – Gesamtausgabe #1, Rechte bei Splitter

Durango – Gesamtausgabe #1 ist eine sehr schöne, edle Ausgabe über den einsamen Westernhelden. Und das Besondere an den Comics von Yves Swolfs ist, dass sich Durango weiterentwickelt. So verändert ihn eine schreckliche Wendung in der ersten Geschichte für immer und ihre Auswirkungen sind auch in späteren Geschichten spürbar. Auch dass er in der dritten Geschichte vom Gesetz gejagt fliehen muss, wird sich in späteren Geschichten wiederfinden. Im Comic sind drei spannende Italo Western Geschichten enthalten, welche ihren großen Vorbildern um nichts nachstehen und der Held mit seinen so starken, grünen Augen ist zwar nicht immer auf der Seite des Gesetzes, aber immer auf der Seite der Verfolgten und Schwachen.

Bei der Durango – Gesamtausgabe #1 erkennt man, wo die Vorbilder von Yves Swolfs großem Comicerfolg liegen. So ist z.B. Killer Reno ist eine Hommage an Klaus Kinskis Loco. Neben Sergio Corbuccis Leichen pflastern seinen Weg, ist es vor allem Django, ebenfalls von Sergio Corbucci, welcher für viele Panels und Handlungselementen Pate stand. So ist es kein Wunder, dass sich Durango die Pistole an seine verletzte Hand fesseln lässt und dass er sich gegen den Großgrundbesitzer auflehnt, der sein verdientes Ende findet.

Durango wird durch einen sehr detailreichen Zeichenstil geprägt. Die verschiedenen Figuren haben oft sehr grimmige Gesichtsausdrücke und ihre Gesichter werden mit viel Schraffur dargestellt. Auch bevorzugt es Yves Swolfs nicht nur Gesichter darzustellen, sondern tritt sozusagen perspektivisch auch immer einen Schritt zurück, um auch das Ziehen und Schießen mit den Pistolen zu zeigen.

Durango – Gesamtausgabe #1 beinhaltet die ersten 3 Comicbände der bis dato 17-teiligen Comicreihe Durango, mit Hunde heulen im Winter, Gewalt aus Angst und Eine Falle für den Killer. Alle 3 Geschichten wurde von Yves Swolfs geschrieben und gezeichnet.

Durango – Gesamtausgabe #1, Rechte bei Splitter

Durango – Gesamtausgabe #1, Rechte bei Splitter

Hunde heulen im Winter: Es ist einer jener strengen Winter in White Valley, in denen man keinen Hund vor die Tür jagt und in denen man mit Viehdieben kurzen Prozess macht, vor allem, wenn sich der mächtige »Senator« bestohlen sieht, oder das zumindest behauptet. Den Männern des Senators sitzen die Pistolen locker, da helfen den armen Nachbarranchern keine Beteuerungen. Bald wird es ohnehin keine lästigen Nachbarn mehr geben. Doch dann kommt ein Mann ins Tal, den sie Durango nennen, den Peacemaker.

Gewalt aus Angst: Während Durango sich von seinen Wunden erholt, wird er von einem ehemaligen Soldaten in der Nähe einer Stadt voller friedfertiger Bewohner gepflegt. Es ist eine ruhige, friedliche kleine Stadt, bis Joe Callahan, ein gesuchter Gesetzloser und seine Söhne beschließen, eine Bank in einer nahe gelegenen Stadt zu berauben. Danach suchen sie Zuflucht in dieser verlorenen Ecke des Westens, fern von den Ordnungskräften, doch Durango kann nicht einfach wegschauen und seine Vergangenheit holt ihn ein.

Eine Falle für den Killer: Nie wieder wird Durango seine rechte Hand zum Schießen benutzen können, doch er ist entschlossen seinem »Beruf« als Revolerheld auch weiterhin nachzugehen. Dazu bietet sich nun die Möglichkeit, da er von dem Minenbesitzer Mr. Allen kontaktiert wird, der sein Leben und seine Geschäfte durch einen alten Rivalen bedroht sieht. Doch Silver Bridge, der Ort an dem Durango Mr. Allen treffen soll, entpuppt sich als Falle und Durango wird zum Sündenbock eines makaberen Spiels.

Yves Swolfs ist ein belgischer Comicautor und Zeichner, welcher vor allem durch seine Westernserie Durango und seine Vampirserie Der Prinz der Nacht bekannt wurde. Der studierte Journalist konnte bereits mit seiner ersten große Serie, Durango den Durchbruch schaffen. In den späteren Jahren hat er meist mit anderen Zeichnern zusammengearbeitet.

Durango – Gesamtausgabe #1 ist die deutschsprachige Ausgabe der gleichnamigen frankobelgische Serie von Éditions Soleil und wurde von Splitter am 01. Jänner 2017 als Hardcover, in der deutschen Übersetzung durch Reinhold Reitberger und Uwe Löhmann herausgebracht.
87 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
großartige Hommage an Italowestern
detailreiche Zeichnungen, welche Spannung vermitteln
Hauptfigur, die sich weiterentwickelt
sehr edle Aufmachung des Comicbandes
Negatives
es fehlt noch die Reife der eigenen Geschichten
ein paar erklärende Worte zur Entstehung fehlen

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Comments (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Nach Blueberry die beste serie

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.