Die Winterkönigin Teil 1 – Sommerschnee

| 14. Juni 2014 | 6 Comments

Ulisses bringt für Pathfinder diverse Abenteuerpfade auf Deutsch heraus, mit Sommerschnee erscheint der erste Teil um die Hexen des Nordens, die versuchen, Golarion in Eis und Schnee zu hüllen. So beginnt eine gefährliche Reise für die Helden, die versuchen müssen, diesen bösen Plan zu vereiteln.

Sommerschnee - Die Winterkönigin 1 - Cover

Sommerschnee – Die Winterkönigin 1 – Cover, Rechte bei Ulisses

In Sommerschnee, dem ersten Teil des Abenteuerpfads Die Winterkönigin, beginnt es mitten im Sommer kalt zu werden. Dabei handelt es sich aber leider nicht um eine kurzfristige Naturkatastrophe, sondern um den Plan einer mächtigen Hexe, die Golarion in Eis und Schnee hüllen will. Dazu muss sie aber auch dafür sorgen, dass Baba Jaga nicht wiederkehrt, was sie sonst alle 100 Jahre macht, um eine neue Tochter auf den Thron zu setzen. So müssen die Helden Baba Jaga suchen und ihr gegen ihre eigene Tochter helfen. Dazu reisen sie in den Wald und stoßen auf ein magisches Portal, welches sie nach Irrisen führt, ein Land im Norden, wo es immer kalt ist.

Baba Jaga ist eine bekannte Figur aus der slawischen Mythologie und ein sehr populäres Märchen. Sie ist eine alte Hexe, die mit dem Teufel gemeinsame Sache macht. Je nach Land variieren die genauen Geschehnisse und wann sie ihre Opfer sucht, und so ist Baba Jaga telweise auch eine helfende Alte, die gute Ratschläge erteilt. Dieses Märchen bietet somit eine interessante Grundlage für ein Abenteuer im Pathfinder-Universum. Auch dass Baba Jaga ein Häuschen auf Hühnerbeinen hat, das sich bewegen kann, scheint wie geschaffen für eine Fantasywelt.

Das Heft bietet das Abenteuer selbst, mit Informationen zu den Monstern und den mitspielenden Charaktern, sowie Beschreibungen der Gegend, etc. Es umfasst 100 Seiten mit Bodenplänen, Abbildungen der wichtigsten Charaktere und eben den Texten.

Wir haben den Abenteuerpfad mit 4 erfahrenen Spielern durchgespielt. Dabei ist aufgefallen, dass der erste Akt von Sommerschnee am längsten dauert. Die Spieler sind ziemlich lange auf der ersten Stufe. Und auch die ersten Kämpfe sind ziemlich schwierig gestaltet, da durch die wideren Umstände die Würfe deutlich erschwert sind. Besonders hart erscheint auch die Jagdhütte, deren Schwierigkeitsgard für 4 Spieler auf der vorgesehenen Stufe eigentlich zu hoch ist. Aber das hängt auch von der Wahl der Klassen der Spieler ab, welche Waffen sie mithaben und welche Anfangstalente und -attribute gewählt wurden.

Die Story geht recht gut voran. Es gibt viele Kämpfe und einen recht eindeutigen Pfad, auf den man wandelt. Das ist aber ganz gut verpackt, schließlich folgen die Helden den Spuren von Entführern und Monstern, wodurch ihr Weg nunmal eindeutig bestimmt ist. Es kommt also nicht das Gefühl auf, dass man als Spieler in diese eine Richtung gedrängt wird. Für Rollenspieler, die gerne soziale Interaktionen haben, bietet der Abenteuerpfad nicht so viele Möglichkeiten, aber da muss der Spielleiter dann entsprechend handeln und einige Begegnungen können durchaus auch friedlich gelöst werden.

Der Abenteuerpfad die Winterkönigin besteht aus folgenden Bänden, welche wir mit unseren Artikeln verknüpft haben: 1: Sommerschnee, 2: Baba Jagas Hütte, 3: Tod in der Tundra, 4: Frostige Fremde, 5: Rasputin muss sterben, 6: Die Rache der Hexenkönigin.

Als Spielleiter bekommt man grundsätzlich alles in die Hände was man braucht, es wird aber auf recht viele Bücher verwiesen, wie z.B. die Monsterhandbücher, oder auch Bücher zu den Zaubern. Es ist also durchaus ratsam diese Bücher ebenfalls zu besitzen. Dafür sind im Abenteuerpfad die Taktiken und typischen Vorgehensweisen der Monster beschrieben und für Leute, die viel spielen, und auch aus Flairgründen gibt es neue Monster, die bisher noch nicht aufgetaucht sind.
Durch die geradlinige Story ist das Abenteuer relativ einfach zu leiten, wichtig dabei ist, dass sich die Spieler zurechtfinden und einen Grund haben, dem vorgegebenen Pfad zu folgen. Der Abenteuerpfad hat einen durchaus klassischen Beginn, bietet aber ein paar Überraschungen und eine angenehme Geschwindigkeit.

Sehr hilfreich ist auch der Gratis-Download des Spielerleitfadens zur Winterkönigin. Hier wird kurz beschrieben, wovon es ungefähr handeln wird und es werden den Spielern Tipps für die Charaktererstellung gegeben, sodass die Helden vorbereitet in das Abenteuer gehen können, denn nichts ist frustrierender als einen Charakter zu erschaffen, der nicht für das Abenteuer bzw. den Abenteuerpfad geeignet ist.

Die Winterkönigin Teil 1 – Sommerschnee ist der erste Teil der deutschsprachigen Ausgabe des Pathfinder-Abenteuerpfads Die Winterkönigin und wird von Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH in deutscher Übersetzung herausgebracht und ist seit April 2014 erhältlich.

Bewertung

PositivesNegatives

  • interessante Story
  • flüssig zu spielen
  • liebevoll gestaltet
  • gute Hintergrundinformationen für den Spielleiter

  • sehr viele, teils zu harte Kämpfe
  • geradlinige Story
  • wenig soziale Interaktion

Rating
91%

Tags: , , , , , , , ,

Category: Rollenspiele, Spiele, TopPost

avatar

About the Author ()

Ich spiele schon immer gerne Spiele und lese gerne, wobei die Leidenschaft mit Brettspielen und Bilderbüchern schon in frühen Kindesjahren begann, sich dann zu erwachseneren Büchern und PC Games erweiterte, bis dann auch Filme und XBox Games dazu kamen. Außerdem mache ich gerne Musik, widme mich Pen&Paper Rollenspielen und besuche gerne Theater und Konzerte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.