Die Tyrannei des Schmetterlings

| 1. Juli 2018 | 0 Comments

Die Tyrannei des Schmetterlings von Frank Schätzing ist ein Thriller mit Science Fiction Elementen, welcher den Leser auf die Welt von Morgen mitnimmt, die bereits heute beginnt. Aber es ist keine positive oder schöne Welt, es ist die realistische Formulierung einer Welt, die von künstlichen Intelligenzen beherrscht wird und wo der Mensch zu einem Störfaktor verkommt. Verwirrt? Keine Angst, noch ist es nicht soweit. Es beginnt zunächst einmal recht gemächlich.

Die Tyrannei des Schmetterlings von Frank Schätzing, Rechte bei KiWi

Die Tyrannei des Schmetterlings von Frank Schätzing, Rechte bei KiWi

Die Tyrannei des Schmetterlings wirft viele Fragen auf, Fragen die Luther Opoku versucht zu beantworten, aber seine Antworten sind weder immer richtig, noch stellt er die richtigen Fragen. Frank Schätzing lässt sich viel Zeit bis es spacig wird. Zunächst ist da einfach Luther Opoku, ein ehemaliger DEA Fahnder, der irgendwann ausgebrannt war und jetzt Sheriff einer verschlafenen Gegend geworden ist, wo falsche Anrufe von kleinen Jungs oder eine tote Katze die schlimmste Sorte von Verbrechen darstellt.

Aber ein scheinbarer Autounfall mit Todesfolge ändert alles und plötzlich ist Luther mit sich selbst, bzw. einem Abbild seines Lebens konfrontiert. Ist es ein Zeitsprung, eine Parallelwelt, nur ein Trauma oder etwas völlig anders? Der Leser tappt zunächst, genau wie Luther im Dunkeln, aber dieser bemüht sich tapfer Licht in die Angelegenheit zu bringen, wenngleich das oftmals recht zähflüssig ist. Leider wirkt auch die Action ziemlich aufgesetzt und bis es spannend wird, gibt es einige Fülltexte zu lesen.

Die Tyrannei des Schmetterlings spielt in Kalifornien, in der Sierra Nevada. Luther Opoku, Sheriff der verschlafenen Goldgräberregion Sierra in Kaliforniens Bergwelt, hat mit Kleindelikten, illegalem Drogenanbau und steter Personalknappheit zu kämpfen. Doch der Einsatz an diesem Morgen ändert alles. Eine Frau ist unter rätselhaften Umständen in eine Schlucht gestürzt. War es ein Unfall? War es ein Mord?

Die Ermittlungen führen Luther zu einer Forschungsanlage, die einsam im Hochgebirge liegt und von der mächtigen Nordvisk Inc. betrieben wird, einem Hightech-Konzern des zweihundert Meilen entfernten Silicon Valley. Zusammen mit Deputy Sheriff Ruth Underwood gerät Luther bei den Ermittlungen in den Sog aberwitziger Ereignisse und beginnt schon bald an seinem Verstand zu zweifeln. Die Zeit selbst gerät aus den Fugen. Das Geheimnis im Berg führt ihn an die Grenzen des Vorstellbaren und darüber hinaus.

Die Tyrannei des Schmetterlings ist eine recht verrückte Erzählung über die Entstehung einer Dystopie. Es ist die Zeit vor der Apokalypse der Menschheit, wobei es noch nicht so weit gekommen ist und sie schleichend einsetzt. Was das schaurige an dem Thriller ist, dass es gar nicht so weit hergeholt zu sein scheint.

Frank Schätzing, geboren 1957 in Köln, wo er heute noch lebt, schrieb 1995 seinen Debütroman, das historisch angehauchte „Tod und Teufel“. Nach einem halben Dutzend weiterer Romane und einem Band mit Erzählungen erschien sein Thriller mit Science Fiction Elementen. Bevor er Bücher schrieb studierte Schätzing an der Westdeutschen Akademie für Kommunikation in Köln und war lange in der Werbebranche, unter anderem als Creative Director tätig.

Neben der Publikation von Literatur von renommierten, aber auch jungen Schriftstellern, ist der in Köln beheimatete Verlag Kiepenheuer & Witsch, welcher 1951 gegründet wurde, auch bekannt für seine kritischen und auch populären Sachbücher. Der Roman Die Tyrannei des Schmetterlings erscheint im Original beim Verlag Kiepenheuer & Witsch.

Fotos: © Paul Schmitz; Hintergrund:shutterstock und Kiepenheuer & Witsch
Der Roman Die Tyrannei des Schmetterlings ist seit 24. April 2018 bei Kiepenheuer & Witsch, gebunden und als eBook verfügbar.
60 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
die Bedrohung wirkt durchaus realistisch dargeboten
Frank Schätzing nimmt sich viel Zeit für Luther Opoku
der Leser kann sich selbst in seine Theorie verstricken
Negatives
es gibt sehr viele Fülltexte zum Lesen
die Action wirkt extrem überzeichnet
der Roman ist immer wieder recht zähflüssig
oft wird es selbst für den Autor zu verwirrend

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Category: Bücher

avatar

About the Author ()

Als Bücherwurm geboren, liebe ich fast jede Gattung der Literatur und verschlinge Bücher zu jeder Tages- und Nachtzeit. F Ich freue mich bereits für Weltenraum mein Talent einsetzen zu können und unseren Lesern viele gute Bücher empfehlen zu können.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.