Die Tribute von Panem – Gesamtedition

| 8. Februar 2018 | 0 Comments

Die Tribute von Panem – Gesamtedition besteht aus den vier amerikanischen, dystopischen Filmen Die Tribute von Panem – The Hunger Games (2012, Regie: Gary Ross), Die Tribute von Panem – Catching Fire (2013, Regie: Francis Lawrence), Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1 (2014, Regie: Francis Lawrence) und Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2 (2015, Regie: Francis Lawrence). Die Filme basieren auf den drei Büchern Tödliche Spiele, Gefährliche Liebe und Flammender Zorn, der US-amerikanischen Schriftstellerin Suzanne Collins. Das letzte Buch wurde in 2 Teile verfilmt.

Die Tribute von Panem - Gesamtedition, Rechte bei Studio Canal

Die Tribute von Panem – Gesamtedition, Rechte bei Studio Canal

Die Tribute von Panem – Gesamtedition ist eine durchaus gelungene Literaturverfilmung, bei der sich die Verfilmungen recht nahe an der Buchvorlage bewegt, wobei es allein durch die Sprache des Buches, welche in der Ich-Form, aus der Perspektive der jugendlichen Protagonistin Katniss geschrieben ist, einen großen Unterschied zum Film gibt. Aber abgesehen von kleineren Abweichungen ist die Umsetzung inhaltlich sehr gelungen. Schade ist ein wenig, dass Präsident Snow, der von Donald Sutherland herrlich durchtrieben und böse gespielt wird, im Buch eine größere Rolle als in den Filmen hatte.

Im Verlauf der Filme ist Katniss immer wieder gezwungen zum Teil recht schmerzhafte Entscheidungen zu treffen. Vor allem in der Arena muss sich Katniss immer wieder entscheiden und auch die Tribute aus den anderen Distrikten töten. Der zweite Teil ist in der Trilogie fast der schwächste Film, da sich die Arena, zwar technisch wesentlich verfeinert hat, aber sich die Situation stark wiederholt. In Summe bleibt es aber eine spannenden Filmtrilogie über eine jugendliche Heldin und ihren Weg in die Freiheit. Das Finale wurde meines Erachtens im Film besser, stimmiger umgesetzt, als im Buch selbst.

Die Tribute von Panem – The Hunger Games: In einer nicht allzu fernen Zukunft ist aus dem zerstörten Nordamerika der Staat Panem entstanden. Das Kapitol regiert das ums Überleben kämpfende Volk mit eiserner Hand. Um seine Macht zu demonstrieren, veranstaltet das Regime jedes Jahr die grausamen „Hungerspiele“: 24 Jugendliche, je ein Mädchen und ein Junge aus Panems zwölf Distrikten, müssen in einem modernen Gladiatorenkampf antreten, den nur einer von ihnen überleben darf. Als ihre kleine Schwester Prim für die Spiele ausgelost wird, nimmt die 16-jährige Katniss (Jennifer Lawrence) freiwillig ihren Platz ein. Der zweite Kandidat aus Katniss’ Distrikt ist Peeta (Josh Hutcherson), der ihr schon einmal das Leben gerettet hat und ihr kurz vor den Spielen seine Liebe gesteht. Doch das Kapitol macht sie zu Todfeinden. Katniss muss lernen auf ihre Instinkte zu hören: Ist Überleben wichtiger als Menschlichkeit und wiegt das eigene Leben mehr als die Liebe?

Hoffnung ist das Einzige was stärker ist als Furcht. Ein bisschen Hoffnung ist nützlich, eine Menge Hoffnung ist gefährlich. Nichts gegen einen Funken, solange er unter Kontrolle ist.

Die Tribute von Panem – Catching Fire: Katniss und Peeta haben die Hungerspiele überlebt. Und sie haben dabei auch dem mächtigen Kapitol die Stirn geboten. Ihr Beispiel ermutigt die unterdrückte Bevölkerung in den Distrikten zur Rebellion gegen das Regime. Doch dann ändert Präsident Snow (Donald Sutherland) kurzerhand die Spielregeln und lässt alle bisherigen Gewinner bei den anstehenden Hungerspielen noch einmal gegeneinander antreten. Auch Katniss und Peeta werden in die Arena geschickt und müssen sich erneut dem Kampf ums Überleben stellen. Und langsam wird ihnen klar, dass sie in Wirklichkeit Teil eines viel größeren Plans sind.

Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil I & II: Katniss Everdeen konnte von den Rebellen aus der Arena gerettet und in dem zerstört geglaubten Distrikt 13 in Sicherheit gebracht werden. Für die unterdrückte Gesellschaft wird sie zum Symbol des Aufstands gegen das Kapitol. Als der Krieg ausbricht, der das Schicksal Panems für immer bestimmen wird, muss Katniss sich entscheiden: Kann sie den Rebellen rund um Präsidentin Coin (Julianne Moore) trauen? Und was kann sie tun, um Peeta aus den Fängen des Kapitols zu retten und Panem in eine bessere Zukunft zu führen? Nachdem sie zum Gesicht der Rebellion erklärt wurde, führt Katniss in Mockingjay Teil 2 die einzelnen Distrikte von Panem in den Kampf gegen das tyrannische System. Nur wenn der Aufstand gegen das Kapitol gelingt, kann es eine Zukunft für Katniss und Peeta geben.

Die Tribute von Panem – Gesamtedition mit einer Spieldauer von ca. 549 Minuten, wird mit einem kraftvollen Bild im Format 2,40:1 (1080/24p Full HD) geboten. Der voluminöse Ton wird auf Deutsch und Englisch in 5.1. DTS HD Master Audio, Dolby Atmos präsentiert. Unter den Extras findet sich folgendes Bonusmaterial:

  • Ausführliche Making ofs zu allen Teilen
  • Geschnittene Szenen
  • Audiokommentare
  • Zahlreiche Featurettes zu Besetzung
  • Dreharbeiten
  • Stunts
  • Mode
  • Waffen und Darstellern
  • Die Tagebücher der Tribute
  • Elvis Mitchell im Gespräch mit Gary Ross
  • Musikvideos
  • Trailer
  • TV Spot
Die Tribute von Panem – Gesamtedition (The Hunger Games) von Studio Canal ist ab 02. November 2017 mit FSK 12 auf DVD und Blu-ray erhältlich. Wir haben die Blu-ray auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
81 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine spannende, dystopische Buchverfilmung
gelungener Cast, vor allem Donald Sutherland als Präsident Snow
Katniss ist eine gelungene, tiefgründige Figur
zahlreiches und umfangreiches Bonusmaterial
es ist eine recht flotte Inszenierung
das Finale wurde besser umgesetzt als im Buch
Negatives
der zweite Teil wiederholt im dramaturgischne Aufbau Teil Eins
Präsident Snow hat leider im Film einen kleineren Part

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.