Die Schöne und das Biest

| 1. Mai 2015 | 1 Comment

 Es gibt viele Prinzessinnen im Disney-Universum, darunter auch einige, die nicht als solche geboren werden. Eine von ihnen ist Belle, die Tochter eines Erfinders, die erst durch Das Biest zu einer Prinzessin wird. Doch das ist weder geplant noch ist es einfach, denn eigentlich will Belle doch nur ihren Vater retten und den nervigen Gaston nicht heiraten.

Die Schöne und das Biest - Cover

Die Schöne und das Biest – Cover, Rechte bei Disney

Die Geschichte beginnt in der Vergangenheit, als eine Bettlerin bei einem Schloss eintrifft und Unterkunft möchte, doch der Prinz verwehrt ihr dies und wird sodann von der Zauberin, welche die Bettlerin in Wirklichkeit ist, verzaubert und mit ihm sein ganzen Schloss. Nur die wahre Liebe kann ihn und seine Leute nun noch retten, doch das Kennenlernen allein wird eine schwierige Aufgabe für den jungen Mann, der nun ein Biest ist.
Ihm bleibt schließlich nur ein Spiegel als Fenster zur Außenwelt.

Dann sieht man ein Dort in der Gegenwart, in dem die schöne Belle herumspaziert, mit einem Buch in ihrer Hand. Sie möchte lesen und ihr Leben genießen, während Gaston sie unbedingt heiraten möchte, was für Belle jedoch unvorstellbar zu sein scheint.
Am nächsten Tag macht sich Belles Vater Maurice, ein Erfinder, der noch auf seinen Durchbruch wartet, auf den Weg durch den Wald, um seine neuste Erfindung herzuzeigen, doch dazu kommt es nicht, da er sich im Wald verirrt. Sein Weg führt ihn zu einem Schloss, das verlassen aussieht. Also geht  Maurice hinein und wird von den freundlichen Bediensteten wie  Lumière, Von Uhruh und Madame Pottine umsorgt. Doch Maurice macht den Fehler sich in den gemütlichen Sessel des Biests zu setzen und als dieser eintritt, ist er erbost und wirft den alten Erfinder in den Kerker.
Belle macht sich unterdessen Sorgen um ihren Vater, da sein Pferd ohne ihn zurückgekommen ist und so beschließt sie ihn zu suchen. Sie erreicht ebenfalls das Schloss und die Diener führen sie indirekt zu ihrem Vater, der krank zu sein scheint. Doch das Biest bemerkt, dass jemand da ist und taucht im Kerker auf. Belle bietet in ihrer Verzweiflung an statt ihres Vaters hier zu bleiben, da es ihm nicht gut geht. Das Biest ist einverstanden damit und so beginnt Belles Gefangenschaft in dem scheinbar unfreundlichen Schloss. Nach und nach schließt sie Freundschaft mit Lumière, Von Unruh, Madame Pottine, Tassilo und Madame Kommode, die wiederum hoffen dass sie diejenige sein könnte, die den Fluch bricht. Es sind auch nur noch wenige Tage, bis die Frist verstreicht, dann würden sie für immer und ewig in ihrer jetzigen Gestalt bleiben.

Die Schöne und das Biest ist im Jahr 1991 erschienen und gewann jeweils einen Oscar für den Besten Song und die Beste Filmmusik. Außerdem war er für den Besten Film nominiert. Jetzt gibt es den Film auch als DVD, Blu-ray und 3D Blu-ray. Der Film ist ein liebevoll gestalteter und wunderschöner Klassiker, zeitlos und witzig. Die Musik ist wirklich wunderschön und die Charaktere sehr unterschiedlich und lustig. Belle ist eine unabhängige, belesene und kluge Frau mit klugem Herz und ihr Ziel ist es  nicht berühmt zu sein, oder Prinzessin zu werden. Im Gegenteil, sie bestimmt selbst über ihr Leben und lehnt Gastons Heiratsantrag ab, obwohl viele Mädchen im Dorf sehr gerne Gaston heiraten würden. Dann trifft sie ihre große  Liebe, was aber auch keine Liebe auf den ersten Blick ist, sondern eine Liebe, die langsam wächst.

Die Schöne und das Biest - Die Dienerschaft

Die Schöne und das Biest – Die Dienerschaft, Rechte bei Disney

Der Film auf Blu-ray besteht aus 2 Discs in der Diamon Edition. Am ersten Film gibt es drei Versionen des Films, die Special Extended Edition mit einer Spiellänge von ca. 91 Minuten und die Original Kinofassung mit einer Länge von ca. 84 Minuten mit und ohne Storyboard. Das Bild gibt es in 1080p High Definition. Bildformat ist 1,78:1 16:9. Den Ton gibt es in Deutsch und Englisch in DTS-HD 7.1, in Italienisch in DTS 5.1 und auf Türkisch. Untertitel sind in Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch und Türkisch verfügbar. Außerdem gibt es sehr viele Extras, wie zusätzliche Szenen, Interviews mit den Darstellern vom Broadway-Musical, sowie andere Information über das Musical, aber auch ein Musikvideo. Auf der Bonus Disc gibt es dann noch Die Schöne und darüber hinaus: Nie erzählte Geschichten zur Entstehung, Disney Entdeckerspiel: Zauberhafte musikalische Herausforderungen, alternative Versionen von Liedern, zusätzliche Songs, Animationen, Kameratests, Trailer und einen TV-Spot. Außerdem ist das Menü sehr liebevoll gestaltet und animiert.

Die Schöne und das Biest von Disney ist ab 16. April 2015 auf DVD und Blu-ray mit FSK 0 erhältlich.. Die Blu-ray haben wir auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
96% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives

wunderschöner Film
wirklich liebevoll gestaltete Charaktere
auch in Originalfassung
schöne Songs
viele Extras
ein toller Klassiker für Alt und Jung

Negatives

kein Wendecover

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich spiele schon immer gerne Spiele und lese gerne, wobei die Leidenschaft mit Brettspielen und Bilderbüchern schon in frühen Kindesjahren begann, sich dann zu erwachseneren Büchern und PC Games erweiterte, bis dann auch Filme und XBox Games dazu kamen. Außerdem mache ich gerne Musik, widme mich Pen&Paper Rollenspielen und besuche gerne Theater und Konzerte.

Comments (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Doris Ka Doris Ka sagt:

    einer meiner Lieblingsfilme von Disney 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.