Die Peanuts – Der Film

| 24. Dezember 2015 | 0 Comments

Die Peanuts – Der Film von Regisseur Steve Martino ist der erste Film über Charlie Brown und seine Freunde nach dem Tod von Charles M. Schulz im Jahr 2000 und 35 Jahre nach dem letzten Kinofilm Gute Reise, Charlie Brown. Das Drehbuch zum aktuellen Film stammt von Charles M. Schulz’ Sohn Craig Schulz, seinem Enkel Brian Schulz und von Cornelius Uliano.

Filmplakat - Die Peanuts - der Film, © 2015 Twentieth Century Fox

Die Peanuts – der Film, © 2015 Twentieth Century Fox

Die Peanuts – Der Film ist der erste große Auftritt auf der Kinoleinwand, in bester 3D Animation. Inhaltlich könnte man sagen der Fim ist ein Best-of von Charles M. Schulz. Aber das Œuvre von Charles M. Schulz ist so groß da würde ein Best-of seiner Geschichten für eine ganze Filmreihe reichen. Die Peanuts haben auch nach so langer Zeit nichts von ihrem Charme verloren und Charles M. Schulz hat mit Charlie Brown, Woodstock, Lucy, Linus, Schroeder und seinen vielen weiteren Schöpfungen zeitlose Figuren erschaffen, die auch heute noch begeistern. Ein weiteres Zeichen der Verneigung vor den alten Peanutsfilmen ist dass man für Snoopy und Woodstock die Archivaufnahmen von Bill Melendez verwendet hat, welcher in allen Peanutsfilmen diese beiden Figuren gesprochen hat und bei vielen Filmen auch Regie geführt hat.

Die Peanuts – Der Film handelt von Charlie Brown, Snoopy, Lucy und Linus und dem Rest der beliebten „Peanuts“-Gang. Snoopy, der weltweit beliebteste Beagle und Fliegerass, schwingt sich in großer Mission in die Lüfte, um seinen Erzfeind den Roten Baron zu verfolgen. Währenddessen begibt sich sein bester Freund Charlie Brown auf ein anderes episches Abenteuer, nämlich das Herz des rothaarigen Mädchens zu erobern.

Am 2. Oktober 1950 tauchten Charlie Brown, Shermy und Patty, die von Charles M. Schulz ersonnenen Comic-Figuren, in zuerst nur sieben Zeitungen auf. Es war der Beginn eines 50 Jahre lang anhaltenden Siegeszuges, in dessen Verlauf der Cartoonist in Sachen Humor und Pop-Kultur neue Maßstäbe setzte. Der Comicstrip von Schulz gilt fürs 20. Jahrhundert als bahnbrechend, um die Figuren hat sich längst eine lukrative Industrie entwickelt – und Charlie Brown hat allen Underdogs dieser Welt die dringend benötigte Stimme gegeben.

Die Peanuts – Der Film wurde mit viel Liebe gegenüber Charles M. Schulz und seinem Werk gemacht. Man merkt dem Film an dass es alle Beteiligten sehr wichtig war dass das Vermächtnis von Charles M. Schulz gewürdigt wird. Das ist auf jeden Fall gelungen und jeder, der die alten Geschichten kennt, der wird diesem Film mit sehr nostalgischen Gefühlen ansehen. Das einzige Zugeständnis an die neue Zeit ist dass der Film in 3D animiert wurde, was zwar ein paar nette Effekte hervoruft aber nicht umwerfend ist. Abgesehen davon werden sich ältere Semester gut amüsieren und jüngere Zuseher von den Peanuts begeistert sein. Es ist eine gute Gelegenheit mit der ganzen Familie ins Kino zu gehen.

Die Peanuts – Der Film von 20th Century Fox startet ab 23. Dezember 2015 in den österreichischen Kinos
87% / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein Film wie aus der Feder von Charles M. Schulz
für die ganze Familie gemacht, verspricht viel Spaß
Film würdigt das Vermächtnis von Charles M. Schulz
Negatives
die Story um das Fliegerass des 1. Weltkriegs ist zu umfangreich
die 3D Animation erscheint nicht notwenig, bietet aber ein paar nette Informationen

Tags: , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.