Die Normannen kommen

| 21. Juli 2017 | 0 Comments

Die Normannen kommen von Regisseur Franklin J. Schaffner ist ein Historiendrama von 1965, nach einem Bühnenstück von Leslie Stevens. In der Hauptrolle des Ritters Crysagon de la Crou ist Charlton Heston zu sehen. Im Gegensatz zu den damals üblichen Filmen, welche im Mittelalter spielten, hat Regisseur Schaffner es nicht versucht zu glorifizieren, sondern man hat sich bemüht es viel authentischer darzustellen.

Blu-ray Cover - Die Normannen kommen, Rechte bei Koch Media

Die Normannen kommen, Rechte bei Koch Media

Die Normannen kommen ist eigentlich eine tragische Liebesgeschichte. Der normannische Ritter Crysagon de la Crou kommt mit den besten Absichten in sein neues Lehen und er ist sichtlich bemüht ein guter Herr seinen Untertanen zu sein. Doch hat er nicht mit der Missgunst seines Burders Draco de la Crou (Guy Stockwell) gerechnet und vor allem nicht mit der Liebe. Denn die Liebe zur schönen Bronwyn (Rosemary Forsyth) lässt ihn alle Vernunft vergessen.

Die Normannen kommen beginnt als dem normannischen Ritter Crysagon de la Crou (Charlton Heston) ein Lehen übertragen wird, um es vor den räuberischen Friesen zu verteidigen. Als neuer Lehnsherr ist es auch seine Aufgabe die Hochzeit zwischen der schönen Bronwyn (Rosemary Forsyth) und dem Sohn des Dorfältesten abzusegnen. Längst hat dabei die Braut eine Leidenschaft in ihm entfacht, die den Zorn der Dorfbewohner zur Folge hat. Wütend über diese Missachtung ihrer traditionellen Regeln, empfangen sie die Friesen mit offenen Armen, um ihren verhassten Lehnsherren endlich zu vertreiben.

Die Normannen kommen ist trotz seines Alters noch immer ein gelungener Film und die Kämpfe zwischen den Rittern, abgesehen von den Katapulten und dem Rammbock, sind wirklich gut. Auch für Charlton Heston war die Rolle des Crysagon de la Crou eine seiner Lieblingsrollen. Neben Charlton Heston und Guy Stockwell ist vor allem die etwas schüchterne Rosemary Forsyth in der Rolle von Bronwyn gut besetzt. Doch der Historien-Klassiker ist nicht nur gut besetzt, sondern für die damaligen Verhältnisse wurde er auch aufwendig produziert, allein die Kostüme sind wirklich wunderbar und sehr authentisch.

Ich mache einen Pagen aus ihm und wenn er ein Page ist, macht er einen Herren aus mir.

Die Normannen kommen wird in, für das Alter des Films sogar sehr gutem Bild mit frisch wirkenden Farben im Format 2.35:1 (16:9) geboten. Der Ton wird auf Englisch und Deutsch in HD-Master Audio 2.0 präsentiert. Unter den Extras fnden sich die obligatorischen Trailer in deutscher und englischer Sprache, sowie eine Bildergalerie mit seltenem Werbematerial.

Die Normannen kommen (The War Lord) von Koch Media ist ab 14. August 2014 mit FSK 16 auf Blu-ray und DVD erhätlich. Wir haben die Blu-ray auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
78 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein überaus genaues und akribisch produziertes Historiendrama
gelungener Cast, insbesondere Charlton Heston und Guy Stockwell
für das Alter des Films überraschend kräftige Farben und gute Kontraste
Negatives
es gibt keine nennswerten Extras auf der Blu-ray
die Katapulte wirken ein wenig deplatziert
zum Teil ist der Film natürlich nicht mehr zeitgemäß

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.