Die Kühe sind los

| 26. Mai 2014 | 0 Comments

Frauen aufgepasst, denn hier wird den Männern so richtig eingeheizt! Denn die drei Kühe Maggie, Mrs. Caloway und Grace verlassen ihre Farm, um sie zu retten und dabei retten sie noch viel mehr Tiere.

Die Kühe sind los - Cover

Die Kühe sind los – Cover, Rechte bei Disney

Maggie (gesprochen von Roseanne Barr bzw. Hella von Sinnen), eine etwas eigebildete Show-Kuh, die bereits einige Preise gewonnen hat, verliert ihre Farm und wird zu Pearl, einer alten Dame gebracht, die eine glückliche Farm namens Patch of Heaven führt. Dort geht es auch wahrlich himmlisch zu, wenngleich die Bewohner der Farm zunächst ihre Probleme mit dem Neuankömmling haben, da Maggies Manieren zu wünschen übrig lassen und sie außerdem Starallüren zeigt.

Doch dann treten wahrlich ernste Probleme auf, denn die Farm steht kurz vor der Zwangsversteigerung. Es bleiben nur ein paar Tage Zeit, um das Geld aufzutreiben. Die Tiere der Farm sind bestürzt und wollen der guten alten Pearl helfen, doch wie kommen sie an 750 Dollar? Maggie denkt sich einen Plan aus. Sie will mit Mrs. Caloway (gesprochen von Judi Dench bzw. Christiane Hörbiger), die bisher nicht gut auf sie zu sprechen war, und mit Grace, einer recht jungen und naiven Kuh, in die Stadt gehen um an einem Schönheitswettbewerb für Kühe mitzumachen. Nach etwas Überzeugungsarbeit und mit der Tatsache in der Hand, dass die Farm sonst versteigert wird, gehen die beiden anderen mit.

In der Stadt klappt das aber nicht so recht, dafür lernen sie dort das Pferd des Sheriffs kennen, einen überheblichen Gaul, und sie sehen am Büro des Sheriffs einen Kopfgeldbrief für den Viehdieb Alameda Slim, dessen Ergreifung all ihre Geldnöte begleichen würde. So arbeiten die Kühe einen Plan aus und suchen den Verbrecher. Doch sie sind nicht die einzigen, denn da ist auch Rico, der beste Kopfgeldjäger der Gegend und das Pferd des Sheriffs, das auch endlich mal berühmt sein möchte. Doch sie sind gewieft und zeigen es den Männern, bis sie auf Alameda Slim treffen, dessen Jodeln wahrhaft hypnotisierend ist.

Die Kühe sind los

Die Kühe sind los, Rechte bei Disney

Die Kühe sind los ist ein klassisch animierter Zeichentrickfilm, der 2005 bei den Annie-Awards für bestes Character Design, beste Regie und bestes Storyboard nominiert war. Er kann wahrlich alt und jung begeistern und es ist positiv anzumerken, dass die Hauptdarsteller, auch wenn es sich um einen Zeichentrickfilm handelt, weiblich sind. Generell ist auch die Idee von Kühen als Retter in der Not sehr kreativ. Und wie sie und ihre Farmmitbewohner gezeichnet sind, weiß zu überzeugen. Allerdings besitzt dieser Film weit weniger Tiefe, als man es von anderen Disney-Filmen gewohnt ist und auch die Musikstücke wissen nicht restlos zu überzeugen. Es geht hier mehr um leichte Unterhaltung und die wird durchaus geboten.

Der Film dauert 73 Minuten und ist mit FSK 0 eingestuft. Das Bildformat ist 16:9-1.77:1. Ton gibt es auf Deutsch und Englisch, wie auch die Untertitel. Als Extras gibt es unter anderem Hinter den Kulissen und Zusätzliche Szenen.

Die Kühe sind los von Walt Disney sind ab 03. April 2014 auch auf blu-ray erhältlich. Wir haben sie auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.

Bewertung

PositivesNegatives

  • süße Tiere
  • witzige Stimmen, gute Synchronisation
  • keine Gewalt
  • sehr liebenswert
  • nicht zu sehr moralisierend

  • recht flache Story
  • Musiknummern überzeugen nicht
  • weniger für Erwachsene geeignet

Rating
67%

Tags: , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich spiele schon immer gerne Spiele und lese gerne, wobei die Leidenschaft mit Brettspielen und Bilderbüchern schon in frühen Kindesjahren begann, sich dann zu erwachseneren Büchern und PC Games erweiterte, bis dann auch Filme und XBox Games dazu kamen. Außerdem mache ich gerne Musik, widme mich Pen&Paper Rollenspielen und besuche gerne Theater und Konzerte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.