Die Brücke von Arnheim

| 9. Juli 2014 | 0 Comments

Die Brücke von Arnheim ist die epische Verfilmung von Regiealtmeister Sir Richard Attenborough über die gescheiterte Luftlandeaktion der Alliierten Operation Market Garden, hinter den deutschen Linien im Zweiten Weltkrieg. Der Film, nach dem Drehbuch von William Goldman, basiert größtenteils auf dem gleichnamigen Buch von Cornelius Ryan und bietet ein riesiges Staraufgebot.

Blu-ray Cover

Die Brücke von Arnheim, Rechte bei Twentieth Century Fox

Die Brücke von Arnheim hat eindeutig eine bessere Bildqualität aufzuweisen als die Gold Edition von MGM, wenngleich diese bereits auf einem hohen Niveau war, sodass man auch ein gutes Wiedergabegerät benötigt um diese Verbesserung zu würdigen. Bedauerlich ist das Fehlen von jeglichem Bonus Material, wobei es auf früheren DVD-Ausgaben davon einiges an Behind the Scenes Material gab. Die vorliegende Fassung ist mit ca. 176 Minuten die bisher längste Fassung der bisher veröffentlichten. Falls man diesen Film noch nicht in seiner Sammlung hat sollte man auf jeden Fall zugreifen, anderen sei die Blu-ray ebenfalls ans Herz gelegt.

Die Brücke von Arnheim (A Bridge too Far) handelt vom dem gewagten Plan der Alliierten nach ihrer Landung in der Normandie, den 2. Weltkrieg durch einen raschen Vorstoß ins industrielle Herz Deutschlands in kurzer Zeit zu beenden. Doch eine Kombination aus kriegspolitischen Querelen, mangelnder Aufklärung, Pech und schlechtem Wetter führen zu einem Desaster. Diese epische Verfilmung des tragischen Fehlschlags von Operation Market Garden schildert die Ausführung eines ehrgeizigen Plans, dessen Scheitern mehr alliierte Soldaten das Leben kostete als die Invasion in die Normandie. Mit einem bemerkenswerten Staraufgebot, historisch exakt und an den Originalschauplätzen verfilmt, verdeutlicht „Die Brücke von Arnheim“, wie gewaltig die Chancen aber auch die Gefahren waren, die hinter den größten militärischen Wagnissen der Geschichte steckten.

Die Brücke von Arnheim bietet ein seltenes Staraufgebot an exzellenten Schauspielern, darunter Größen wie Dirk Bogarde, James Caan, Michael Caine, Sean Connery, Elliott Gould, Gene Hackman, Ryan O’Neal und Robert Redford auf der Seite der Alliierten, Hardy Krüger und Maximilian Schell auf Seite des Dritten Reiches sowie Laurence Olivier und Liv Ullmann als niederländische Zivilisten.

Sir Richard Attenborough ging bereits mit 17 Jahren ans Theater, sein großer Durchbruch gelang ihm als Schauspieler mit dem Klassiker Gesprengte Ketten, danach feierte er Erfolge als Regisseur von Meisterwerken wie A Chorus Line, Schrei nach Freiheit, Chaplin und Gandhi. Sein großes Comeback als Schauspieler feierte er in Steven Spielbergs Jurassic Park.

Die Brücke von Arnheim wurde aufwendig restauriert und bietet ein klares, scharfes Bild im Format 2.35:1 (16:9). Der Ton ist ebenfalls sehr frisch und braucht sich vor allem in den Kampfszenen vor keinem aktuellen Film zu verstecken und wird auf Englisch in DTS-HD-Master Audio 5.1 und auf Deutsch in DTS 5.1 geboten. Bedauerlicherweise findet sich unter den Extras einzig und allein der Orginal Kinotrailer.

Die Brücke von Arnheim von Twentieth Century Fox ist ab 06. Juni 2014 mit FSK 12 auf Blu-ray erhältlich. Die Blu-ray haben wir auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.

Bewertung

PositivesNegatives

  • ein überzeugendes Schauspielerensemble mit Weltstars
  • ein wahres Filmepos
  • überzeugende Regiemeisterleistung
  • uncut mit 176 Minuten Länge

  • es gibt keinerlei Extras
  • das Bildmaterial war bereits auf DVD sehr gelungen

Rating
82%

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.