Dial H – Bei Anruf Held #2

| 8. Juni 2014 | 0 Comments

Dial H – Bei Anruf Held #2 – Scheibenkleister ist der abschließende Sammelband von einer der schrägsten Comicserien welche im Zuge des DC Comic Relaunchs The New 52 entstand.

Comic Cover

Dial H – Bei Anruf Held #2, Rechte bei Panini Comics

Dial H – Bei Anruf Held ist sicher eine der schrägsten und ungewöhnlichsten Comicserien, welche bei DC Comics seit ihrem Relaunch gestartet sind. Es geht um einen Otto-Normalverbraucher, welcher mittels einer alten Telefonwählscheibe verschiedene und jedesmal unterschiedliche Superkräfte erhält und in ein echt abgefahrenes Abenteuer des britischen Science Fiction Autors China Miéville verwickelt wird. Bedauerlicherweise konnte sich die Serie nicht langfristig am Markt etablieren, aber zum Glück konnte China Miéville seine Geschichte zu einem Abschluss bringen.

Dial H – Bei Anruf Held #2 – Scheibenkleister (Dial H #6 – #15) setzt die abgefahrenen Abenteuer von Nelson Jent und der mittlerweile nicht mehr so geheimnisvollen Manteau fort. Noch immer kann die Wählscheibe Nelson in alle möglichen Helden verwandeln – sogar in Flash! Aber wird das genügen, um alle Geheimnisse der Scheibe zu erfahren und allen Feinden zu widerstehen? Schließlich werden sie doch vom fiesen Agent Tausendfüssler gejagt. Doch was will er wirklich mit den Wählscheiben? Und wer ist der Richter?

Dial H – Bei Anruf Held basiert auf der alten Serie Dial H for Hero, welche im House of Mystery #156 (January 1966) ihren ersten Auftritt hatte und in den 80er Jahren wieder aufgegriffen wurde. Doch abseits der Grundidee hat die Serie wenig mit ihren klamaukhaften Vorgängern gemein. Dial H wurde im März 2012 gestartet und bekam 15 Ausgaben, sowie eine der bekannten #0 Nummer in der die Vorgeschichte der Helden vorgestellt wurde.

China Miéville und die Comiczeichner David Lapham, Alberto Ponticelli nehmen den Leser auf eine ziemlich abgedrehte Reise durch Dimensionen, Fenster und Telefonzellen mit. Der Brite China Miéville, welcher seine Geschichte gern dem Genre „Weird Fiction“ zuordnet hat mit Dial H seine erste größere Comicserie erhalten, davor ist er aber mit zahlreichen Romanen sehr bekannt geworden, vor allem für seine unorthodoxen Ideen. Der US-amerikanische Comickünstler David Lapham hatte seinen eigenen Comicverlag El Capitan Books gegründet, bevor er zu DC Comics kam und für seine Arbeiten an Detective Comics und Spectre bekannt wurde. Alberto Ponticelli begann seine Arbeiten als Comickünstler bei Dark Horse Comics, später hat er für Image Comics und Marvel Comics gearbeitet. Zu seinen bekanntesten Arbeiten zählen neben Dial H auch die Serie Superagent Frankenstein und die Unknown Soldier Serie von Vertigo, welche von Joshua Dysart geschrieben wird.

Dial H – Bei Anruf Held #2 – Scheibenkleister ist die deutschsprachige Ausgabe der US-Serie Dial H von DC Comics und wird von Panini Comics in deutscher Übersetzung herausgebracht und erscheint am 18. Februar 2014

Bewertung

PositivesNegatives

  • gelungene Übersetzung durch Josef Rother
  • sehr abgedrehte Story
  • die Serie bekam ein würdiges Ende und wurde nicht einfach abgedreht
  • eine der außergewöhnlichsten Superhelden-Serien

  • absolut kein Mainstream Comic

Rating
88%

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen.

Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, ….

Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.