Der Traum #1: Jude

| 23. August 2018 | 0 Comments

Der Traum #1: Jude von Jean Dufaux und Guillem March ist die erste Zusammenarbeit der beiden und bietet eine faszinierende, erotische, aber auch rauschhafte Reise in die Träume und Albträume der Menschen, bei der vieles nicht ist, wie es anfangs erscheint. Noch ist nicht ersichtlich wohin die Reise gehen wird, aber spannend ist sie auf jeden Fall.

Der Traum Band 1: Jude, Rechte bei Panini Comics

Der Traum Band 1: Jude, Rechte bei Panini Comics

Der Traum #1: Jude ist eine sinnverwirrende Reise und leider lässt einen das Ende auch mehr als nur ratlos zurück. Es ist weniger ein Cliffhanger, als ein völlig offenes und vor allem verständnisloses Ende. Vor allem fehlt es dem Comic an einer starken Frauenfigur. Selbst die mysteriöse Megan erinnert mehr an das Nummerngirl bei den Boxen, oder im besten Fall an die hübsche Ablenkung bei einem Zaubertrick.

Der Traum #1: Jude handelt vom titelgebenden Jude, welcher in einem exklusiven und sehr extravaganten Club am Broadway, zusammen mit seiner Partnerin Ona, Nacht für Nacht mit einer Sex-Liveshow die Lust der dekadenten Gäste anfacht. Er hat viele Fans und ihm werden permanent unmoralische Avancen gemacht, denen er nicht unbedingt abgeneigt ist.

An einem Abend macht ihm die schöne, mysteriöse Megan jedoch ein ganz spezielles Angebot, das er nicht ablehnen kann:
Er soll in einem Film mitspielen, der ihn aus seinem jetzigen Leben reißen und zu einem Star machen soll. Für diesen Traum riskiert Jude alles und wird zum Spielball höherer Mächte.

Der Traum #1: Jude hat zeichnerisch einen sehr detailreichen Stil. Vor allem die Emotionen sind gut abgebildet, wobei die Männer durchwegs interessanter gezeichnet sind, als die Frauen. Sex ist allgegenwärtig, aber bis auf wenige Szenen nur selten explizit dargestellt. Die Farben geben den einzelnen Kapiteln eine bestimmte Atmosphäre und wirken teilweise wie mit einem Hauch von Kreide gemalt.

Jean Dufaux ist einer der bekanntesten belgischen Comicautoren unserer Zeit, welcher zuvor als Journalist gearbeitet hat. Am bekanntesten wurde er für seine Arbeiten an der erotischen Krimireihe Jessica Blandy und an der Fantasy Reihe Das verlorene Land. Er hat mit zahlreichen namhaften Zeichnern zusammengearbeitet und an über 100 Comics gearbeitet und geschrieben.

Guillem March ist einer der Zeichner des Comics und stammt eigentlich aus Spanien. Zunächst arbeitet er für den spanischen Eros Comix Verlag, bevor der bei DC für Batman oder auch die Gotham City Sirens zeichnete. Zuletzt arbeitete er an der Justice League Dark, Erde 2: World‘ End und Marvels Wolverines.

Der Traum #1: Jude ist die deutschsprachige Ausgabe der Serie The Dream von Dupuis und wird von Panini Comics in deutscher Übersetzung herausgebracht. Die Graphic Novel erscheint als Hardcover am 27. März 2018.
70 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein spannender und interessanter Auftakt
die Zeichnungen sind sehr gelungen
es geht nicht nur um Sex
Negatives
die Erotik wirkt zu routiniert
noch ist völlig unklar wie sich das Comic entwickelt
es fehlt eine interessante Frauenfigur als Gegenpol

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.