Der Sommerdrache: Die ewigen Gezeiten 1

| 12. August 2018 | 0 Comments

Der Sommerdrache: Die ewigen Gezeiten 1 von Todd Lockwood ist ein schöner, zum Teil recht berührender Fantasyroman, welcher der erste Band einer neuen Fantasytrilogie voller Magie, politischer Intrigen und Drachen ist, von einem, der einige der schönsten Drachen des Fantasygenres gezeichnet hat und sich nun als Autor versucht.

Der Sommerdrache: Die ewigen Gezeiten 1 von Todd Lockwood, Rechte bei Fischer TOR

Der Sommerdrache: Die ewigen Gezeiten 1 von Todd Lockwood, Rechte bei Fischer TOR

Der Sommerdrache: Die ewigen Gezeiten 1 zeigt, dass Fantasy durchaus sehr anspruchsvoll sein kann, Die Figuren sind gut gezeichnet und die Zeichnungen sind, wie zu erwarten, zahlreich und sehr gelungen. Sie unterstreichen die Atmosphäre der Welt. Ein wenig wird man aber von den vielen Namen erschlagen, da wäre weniger mehr gewesen. Aber so akkurat Todd Lockwood seine Zeichnungen mit vielen kleinen Details verstehen hat, so hat er auch sein Buch mit vielen kleinen Details versehen.

Der Sommerdrache: Die ewigen Gezeiten 1 handelt von Maia, welche als Tochter des Brutmeisters in einem Aery aufwächst, dem Ort, an dem Drachen ausgebrütet und großgezogen werden. Genau wie ihr Bruder Darian wartet sie gespannt auf den Tag, an dem sie ihr eigenes Drachenjunges bekommen wird, doch sie hat Pech. Als sich der Nesttag nähert, zeichnet sich ab, dass die Delegation des Kaisers sämtliche Jungtiere für das Militär requirieren wird.

Enttäuscht und verärgert macht sie sich mit ihrem Bruder auf in die Wildnis, wo sie nicht nur auf die Leiche eines weiblichen Drachen stößt, die von Wilderern erlegt wurde, sondern wo sie auch dem mythischen Sommerdrachen begegnet. Zurück im Aery versetzt ihre Geschichte alle in helle Aufregung. Die religiösen und militärischen Autoritäten streiten darüber wie der Sommerdrache gedeutet werden soll. Maia hat an all dem wenig Interesse. Sie fragt sich vor allem eines: Wenn es eine tote Drachenmutter gibt, wo ist dann ihr Junges? Kurzerhand macht sie sich auf eine gefährliche Reise in die Wildnis, um das Drachenjungtier zu finden.

Todd Lockwood geboren 1957 in Colorado, ist ein amerikanischer Zeichner, welcher an der The Art Institute of Colorado studierte. Bekannt wurde er für seine Illustrationen für das Rollenspiel Dungeons & Dragons und für seine Covers der Bücher von Fantasyautor R.A. Salvatore. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und hat nun mit Der Sommerdrache sein erstes Buch vorgelegt.

Fischer Tor ist ein Imprint des S. Fischer Verlags und legt seit 2016 seinen Fokus auf Fantasy-Bücher und Science Fiction-Romane. Der S. Fischer Verlag wurde 1886 von Samuel Fischer in Berlin gegründet und zählt zu den bedeutendsten deutschen Verlagen für Belletristik. Seit 1962 gehört S. Fischer zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck und bündelt ein Dutzend Verlage unter seinem Dach. Der Sommerdrache: Die ewigen Gezeiten 1 erschien im Original unter dem Titel The Summer Dragon: First Book of the Evertide bei Barnes & Noble, New York.

Fotos: © Todd Lockwood / Fischer Tor
Der Sommerdrache: Die ewigen Gezeiten 1 von Todd Lockwood, in der Übersetzung von Franca Fritz und Heinrich Koop, ist seit 25. April 2018 bei Fischer TOR als Taschenbuch und eBook verfügbar.
75 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine Fantasywelt voller kleiner Details
die Figuren sind sehr gut gezeichnet
das Buch ist sehr flüssig zu lesen
Negatives
man wird von den vielen Namen erschlagen
die Geschichte ist sehr konservativ

Tags: , , , , , , , ,

Category: Bücher

avatar

About the Author ()

Als Bücherwurm geboren, liebe ich fast jede Gattung der Literatur und verschlinge Bücher zu jeder Tages- und Nachtzeit. F Ich freue mich bereits für Weltenraum mein Talent einsetzen zu können und unseren Lesern viele gute Bücher empfehlen zu können.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.