Der Knochenmann

| 3. August 2016 | 1 Comment

Der Knochenmann von Regisseur Wolfgang Murnberger ist ein österreichischer Kriminalfilm aus dem Jahr 2009 und die Verfilmung der gleichnamigen Literaturvorlage von Wolf Haas. In der Hauptrolle ist Josef Hader, welcher auch am Drehbuch mitschrieb als Simon Brenner zu sehen, welcher am Land den verschwundenen Herrn Horvath sucht. Der Film ist auch in der kompletten Brenner Box von Hoanzl erschienen.

Blu-ray Cover - Der Knochenmann, Rechte bei Hoanzl

Der Knochenmann, Rechte bei Hoanzl

Der Knochenmann ist die Verfilmung, die am weitesten von der Literaturvorlage abweicht, außerdem handelt es sich dabei um den zweiten Brenner Krimi, aber die dritte Verfilmung. Leider ist die Geschichte selbst etwas schwach, womöglich auch weil man versucht hat sie zu verändern und gleichzeitig den Geist der Romane zu erhalten und eine gewisse Kontinuität zu gewährleisten. Man hat wohl befürchtet es würde ein klassischer Krimi werden, statt einer Brenner Verfilmung, wenn man sich zu sehr ans Buch gehalten hätte. So bleibt dann aber auch der klassische Haas´sche Wortwitz auf der Strecke.

Erneut ist Simon Schwarz als Berti mit dabei, welchen Brenner im Roman erst später kennenlernt. Herausragend ist Josef Bierbichler als der alte Löschenkohl. Auch Birgit Minichmayr sticht aus dem sonst sehr braven Cast hervor, wobei die Verfilmung sicher die brutalste Brenner Verfilmung geworden ist.

Der Knochenmann handelt vom Verschwinden eines Mannes namens Horvath und die einzige Spur führt zum „Löschenkohl“, einer weithin bekannten „Backhendlstation“ in der Provinz. Und es wäre nicht der Brenner, wenn ihm in Löschenkohls Keller die Knochenmehlmaschine nicht einige düstere Rätsel aufgäbe. Bei den Leuten spielt der kleine „Grenzverkehr“ und ähnlich Menschliches eine wichtige Rolle und die junge Wirtin verdreht Brenner so den Kopf, dass er am Ende froh sein muss, diesen noch am Hals zu haben.

Jetzt ist schon wieder was passiert.

Der österreichischer Regisseur und Drehbuchautor Wolfgang Murnberger hat bereits mit seinem zweiten Film Ich gelobe, mit autobiografischen Zügen, einen großen nationalen Erfolg gefeiert. Später machte er mit der Verfilmung der Brenner Romane von sich reden. Josef Hader ist ein mit zahlreichen Preisen geehrter österreichischer Kabarettist, Schauspieler und Autor. Er ist einer der bekanntesten und populärsten Kabarettisten und war bei vielen der erfolgreichsten österreichischen Filmproduktionen mitverantwortlich.

Wolf Haas war vor seiner Karriere als Autor, u.a. Werbetexter und danach Journalist beim ORF. Als Autor ist er vor allem druch seine schwarzhumorigen Krimis um den ehemaligen Polizisten Simon Brenner bekannt geworden.

Der Knochenmann wird mit gutem Bild im Format Full HD 1920x1080p geboten. Der Ton wird auf Deutsch in DTS HD-Master Audio 5.1 präsentiert. Unter den Extras finden sich Audiokommentare, Trailer, Making Of, Deleted Scenes, Berlinale Pressekonferenz, Filmmusik aus Live-Performance.

Der Knochenmann von Hoanzl ist ab 18. September 2015 mit FSK 16 auf Blu-ray verfügbar. Wir haben die Blu-ray auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
77% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
wieder eine unterhaltsame Brenner Verfilmung
Josef Hader ist als Simon Brenner eine Wucht
Josef Bierbichler überzeugt als alter Löschenkohl
Negatives
Verfilmung weicht recht stark von der Vorlage ab
Brutalität ist höher gewichtet als der Wortwitz

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.