Der Hypnotiseur

| 15. Dezember 2013 | 0 Comments

Der Hypnotiseur von Lasse Hallström ist ein schonungsloser Krimithriller aus Schweden, unter der Regie von Lasse Hallström, nach dem gleichnamigen Roman von Lars Kepler. Daher ist es auch kein Krimi von der Stange, sondern hat Ecken und Kanten und ist unbequem. Schauen Sie sich das an und lesen Sie weiter.

DVD Cover

Der Hypnotiseur, Rechte bei Prokino

Der Hypnotiseur ist düster, direkt und schonungslos, hier hält man sich nicht mit irgendwelchen Mentalistenmätzchen auf, hier schaut man einem gleich direkt in die Seele und das ist ein ziemlicher trostloser Ort. Die Darsteller sind ausgezeichnet und offenbaren ihren Schmerz und Verzweiflung bei dem scheiternden Versuch die gesellschaftliche Maskerade aufrecht zu erhalten. Der Hypnotiseur ist kein einfacher Krimi, sondern ein Film der aufwühlt, ein Film den man nicht einfach mal nebenbei schauen kann, sonder ein Film, auf den man sich einlassen muss, der einen dafür auf eine eindringliche Seelenreise mitnimmt.

In Der Hypnotiseur wird ganz Schweden vom grausamen Mord an einer Stockholmer Familie erschüttert. Schwerst verletzt überlebt der jugendliche Sohn und einziger Zeuge diese Tragödie an der Familie. Als auch die älteste Tochter auf mysteriöse Weise verschwindet, scheint es, als versuche jemand die ganze Familie auszulöschen. Im Wettlauf gegen die Zeit überredet Kriminalkommissar Joona Linna den Hypnotiseur Erik Maria Bark zu dem umstrittenen Versuch, mit Hilfe von Hypnose zu dem Jungen durchzudringen. Es beginnt eine tödliche Reise in die Abgründe der menschlichen Psyche.

Kein einfacher Krimi erwartet den Zuseher, der Hypnotiseur ist hart und schonungslos, zwei Eigenschaften welche nordische Krimis auszeichnet und welche hier nochmal stärker wirken. Lasse Hallström ist ein Regisseur wie selten ein zweiter, der mit so unterschiedlichen Filmen wie ABBA The Movie, Gottes Werk und Teufels Beitrag oder Lachsfischen im Jemen resümiert hat.

Das Bild der DVD ist sehr kontrastreich und im Format 16:9 – 2.40:1, der Sound ist klar und den Ton gibt es auf Deutsch und Schwedisch jeweils in Dolby Digital 5.1. Die Laufzeit beträgt 117 Minuten. Auf der DVD findet sich umfangreiches Bonusmaterial, bestehend aus dem Making of Der Hypnotiseur, fünf zusätzliche Szenen, einer Interview-Featurette sowie dem deutschsprachigen und dem Original-Kinotrailer, außerdem noch verschiedene Teaser.

Der Hypnotiseur von Euro Video ist ab 11. Juli 2013 mit FSK 16 auf DVD und blu-ray erhältlich.

Bewertung

PositivesNegatives

  • schonungsloser Thriller
  • ausgezeichnete Darsteller

  • kein Meisterwerk
  • teilweise unnötig schwermütig

Rating
58%

Tags: , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen.

Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr….

Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.